Wie man eine beliebige Zielverknüpfung (z.B. Server im Netzwerk) in die Taskleiste von Windows 7 packen kann

Die neue Taskleiste von Windows 7, genannt Superbar, bietet grundsätzlich nur für ausführbare Dateien per Drag&Drop bzw. Eintrag im Kontextmenü die Möglichkeit, eine Verknüpfung zu diesen Dateien in der Taskleiste abzulegen.

Mit einem Trick funktioniert dies aber auch für andere Ziele wie z.B. eine Netzwerkverknüpfung.

Erstellen Sie dazu erst eine leere Textdatei - Beispiel: netzwerk.txt, welche dann in netzwerk.exe umbenannt wird.

Die Warnung können Sie ignorieren.
Tipp: Warnmeldung: Datei unbrauchbar nach Umbenennen



Diese neue EXE-Datei heften Sie über das Kontextmenü an die Taskleiste.



Um den 2. Schritt durchzuführen, klicken Sie rechts auf die neue Verknüpfung in der Taskleiste, wählen Sie in dem sich öffnenden Fenster den oberen Eintrag aus und drücken dort nochmals mit der rechten Maustaste, worauf der Eintrag "Eigenschaften" erscheint, der zu aktivieren ist.



Nun können Sie bei "Ziel" im Reiter "Verknüpfung" den Server oder das Netzwerklaufwerk angeben und ggf. gleich noch das Icon für die Taskleiste über den Button "Anderes Symbol..." ändern.



Das neue Symbol wird mitunter erst nach einem Neustart angezeigt. Die zuvor erstellte Text-Datei, welche zu EXE umbenannt wurde, kann jetzt gelöscht werden.


Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (10 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.