Ab SP2 ist der WebGuard auch für die Personal-Edition verfügbar - aber nur, wenn die Ask-Toolbar installiert wird

Update - Juni 2014
Avira AntiVir Personal Free nennt sich nun Avira Free Antivirus 2014 und der WebGuard heißt nun Browser-Schutz. Die "SearchFree Toolbar" nennt sich "Avira SearchFree plus Web Protection", dafür wurde das nervige Werbefenster, das nach jedem Start des Rechners auftauchte, entfernt.

Mit dem Programm-Update auf Version 10.2.0.696 und dem darin enthaltenen Service Pack 2 bietet Avira AntiVir Personal Free den bisher nur Kaufversionen vorbehaltenen WebGuard an. Das Feature schützt vor dem unfreiwilligen Download von Viren & Co. und dem Besuch infizierter Webseiten.

Der Haken daran: In der Freeware-Edition muss dazu zwingend auch die SearchFree Toolbar von Ask.com für Internet Explorer und Mozilla Firefox installiert werden.
Ironie: Avira hat früher selbst Ask als potenziell gefährlich eingestuft.

1.)
Direkt nach Installation des SP2 macht ein Fenster in der Systray-Leiste auf die Neuerung aufmerksam.



Die Ask-Daten werden zwar mit dem Programm-Update heruntergeladen, aber nicht installiert, bis sich der Anwender für die Toolbar entscheidet. Zwingend nötig ist deren Installation nicht, allerdings funktioniert wie schon erwähnt dann auch der WebGuard nicht. Eine getrennte Installation oder Deinstallation ist nicht möglich.

2.)
Sollten Sie sich an diesem Punkt übrigens für "Später installieren" entscheiden (insgesamt wird 3x nachgefragt, danach erfolgen keine Anfragen mehr):
Nachträglich funktioniert das über Systemsteuerung - "Software" bzw. "Programme und Funktionen" - Avira AntiVir Personal - Free Antivirus und die Option "ändern".



3.)
Nach Klick auf "Weiter" müssten Sie dort die Lizenzvereinbarung von Ask.com akzeptieren.
(die Option "Ask.com als Standardsuchmaschine einrichten" ist NICHT zwingend)



4.)
Danach können Sie die Komponente "Avira WebGuard" auswählen (falls nicht schon ausgewählt ist) und "Weiter" wählen.



5.)
Nach einem Systemneustart müssen Sie die Ask-Toolbar im Internet Explorer aktivieren.

Internet Explorer Add-on aktivieren


Internet Explorer SearchFree Toolbar aktiviert


6.)
Ist dies geschehen, muss auch der WebGuard noch aktiviert werden. Setzen Sie dazu im Programmfenster von Avira AntiVir unter Online Schutz den "Antivir WebGuard" auf "Aktivieren".



7.)
Befindet sich neben dem Internet Explorer auch Mozilla Firefox auf dem System, ist auch in diesem Browser die Ask-Toolbar installiert, wenn Sie sie aktivieren.



8.)
Sollten Sie sich später gegen die Toolbar entscheiden:

Mozilla Firefox
ADD-ON ENTFERNEN: Extras - Add-ons - Erweiterungen - Ask Toolbar erst deaktivieren und danach auf "Entfernen" klicken.
ADD-ON DEAKTIVIEREN: Sie können die Ask-Toolbar auch ausblenden, so bleibt der WebGuard aktiv. Deaktivieren Sie die Toolbar dazu unter Ansicht - Symbolleisten.

Internet Explorer
ADD-ON DEAKTIVIEREN: Klicken Sie unter Extras - Add-ons verwalten - "Symbolleisten und Erweiterungen" - die Avira SearchFree Toolbar plus WebGuard an und wählen den Button "Deaktivieren". Damit wird aber auch der WebGuard deaktiviert.



9.)
DEINSTALLIEREN: Dazu müssen Sie in der Systemsteuerung - "Software" bzw. "Programme und Funktionen" - "Avira SearchFree Toolbar plus WebGuard" anklicken und "Deinstallieren" auswählen. Die Ask-Toolbar und der WebGuard werden deinstalliert. Die neue Programmversion 10.2.0.696 bleibt erhalten.



Die ASK-Toolbar ist keine Spyware oder Adware, nur aufdringlich und neuerdings in vielen Freeware-Programmen enthalten.

Ist Google Chrome oder Opera Ihr Standardbrowser, wird die Toolbar nach der Installation nicht eingeblendet, der WebGuard ist im Hintergrund aber aktiv, wenn Sie ihn im Programm unter "Online Schutz" aktivieren. Die Bezahlversionen wie Avira AntiVir Premium und Avira Security Suite integrieren den WebGuard weiterhin ohne Installation der Toolbar.

Avira zur Partnerschaft von Uniblue.com und Ask.com.

Im Avira Support unter FAQ's oder im Avira-Forum werden weitere Informationen zur Verfügung gestellt.

Die Kopplung von WebGuard mit der Ask-Toolbar in der Personal Edition begründet Avira damit, dass auf der einen Seite der Anwender einen höheren Schutz bekommt und auf der anderen Seite Avira durch Auslieferung der Toolbar Geld verdienen und deshalb diese Funktion kostenlos zur Verfügung stellen kann.

Avira AntiVir Personal - Free Antivirus wird nicht mehr bei uns im Softwarearchiv als Download angeboten.

Tipp: Windows startet seit Avira AntiVir SP2 verzögert
Tipp: Avira AntiVir Werbung und Startscreen deaktivieren


Bewertung

Besucherwertung (6 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.