In Microsoft Outlook 2007 und 2010 wird der Dialog der Kompatibilitätsprüfung normalerweise angezeigt, wenn von HTML-Format auf NUR-Text umgeschaltet wird

Das Nachrichtenformat für ausgehende E-Mails ist standardmäßig auf HTML eingestellt. Öffnen Sie eine neue E-Mail-Nachricht, können Sie immer noch auf "Nur-Text" umschalten. Microsoft Outlook öffnet dann einen Dialog und benachrichtigt Sie, dass einige Features von Nur-Text-E-Mails nicht unterstützt werden. In diesem Fenster gibt es die Möglichkeit, den Dialog für die Zukunft zu unterbinden, Sie werden dann nicht mehr gefragt, ob auf "Nur-Text-Format" umgestellt werden soll. Auch dies können Sie aber wieder rückgängig machen.

Microsoft Office Outlook-Kompatibilitätsprüfung in Version 2007


Microsoft Office Outlook-Kompatibilitätsprüfung in Version 2010


Die Einstellung wird binär in der Registry abgespeichert.

Der genaue Registry-Pfad lautet:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\[Version]\Word\Data\"SettingsWordMail"


[Version]
Outlook/Word 2007 = 12.0
Outlook/Word 2010 = 14.0

Öffnen Sie die Registry als Administrator.
Exportieren Sie den Unterschlüssel Data zur Sicherheit, bevor Sie die nachfolgende Wiederherstellungs-REG ausführen.

Um den Dialog wiederherzustellen, laden Sie sich die Reg.-Datei SettingsWordMail für Ihre Version herunter, schließen Sie Word und Outlook, entpacken Sie das ZIP-Archiv und führen die *.reg-Datei aus.
Download: SettingsWordMail_2007.zip
Download: SettingsWordMail_2010.zip

Danach ist der Dialog wieder vorhanden und meldet sich, wenn Sie vom HTML-Format ins Nur-Text-Format wechseln.

Bewertung

Besucherwertung (2 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.