Wenn Sie ein Wort in Microsoft Word oder Outlook markieren, wird standardmäßig die hellblaue Hervorhebung gewählt

Wenn Sie im Text eines Dokuments oder in einer E-Mail im Microsoft Outlook mit der Maus oder mit [STRG]+[Mausklick] ein Wort markieren, das z.B. sehr wenige Zeichen umfasst, könnte die Markierung nur schwer zu erkennen sein, denn in einer hellen Raumumgebung fällt die hellblaue Hervorhebung kaum auf.

Die hellblaue Farbe nimmt sich Microsoft Word aus Windows unter "ausgewählte Elemente", zu finden unter:

(Windows 7) Rechtsklick auf dem Desktop - "Anpassen" - Fensterfarbe - "Erweiterte Darstellungseinstellungen..." - unter "Element:" -> "Ausgewählte Elemente" - 1. Farbe: [blau]

Windows 7


(Windows Vista) Rechtsklick auf dem Desktop - "Anpassen" - Fensterfarbe und -darstellung - "Eigenschaften für klassische Darstellung öffnen, um weitere Optionen anzuzeigen" - Button "Erweitert..." - unter "Element:" -> "Ausgewählte Elemente" - 1. Farbe: [blau]

Ohne die Farbe der "ausgewählten Elemente" zu ändern, können Sie durch einen Registry-Trick die Markierungsfarbe auf Schwarz ändern, wie es in Word 2003 Standard ist.

Führen Sie die Registry als Administrator aus.

Für Word 2007 müssen Sie unter

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Word\Options


bzw.

für Word 2010 unter

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\14.0\Word\Options


einen DWORD-Wert (32-Bit) mit dem Namen NoTranslucentSelection und dem Wert 1 erstellen.

Ansicht Word 2010


Ab sofort wird der Text in Word schwarz und nicht mehr hellblau markiert.

Oben = die standardmäßige, hellblaue Markierung
Darunter = schwarze Markierungen nach Registry-Änderung

Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.