Screenshot

Dateiversionsverlauf - spezieller automatischer Schutz für persönliche Benutzerdaten

Die integrierte Datensicherungsfunktion "File History" sichert in regelmäßigen Abständen automatisch im Hintergrund persönliche Daten wie Bibliotheken, Desktop, Kontakte und Favoriten. Jedes Mal, wenn eine Ihrer persönlichen Dateien geändert wurde, wird eine Kopie dieser Datei auf dem externen Speichergerät gespeichert.

Empfohlen werden als Speichermedien für das Ziel-Verzeichnis USB-Sticks, externe Laufwerke oder das Netzwerk. Weitere Ordner lassen sich leider nicht hinzufügen, nur welche ausschließen. Der einzige Weg neue Ordner in die Sicherung aufzunehmen besteht darin, sie einer Windows-Bibliothek hinzuzufügen. Änderungen von persönlichen Daten werden durch NTFS-Change-Journal erkannt.

Unter Systemsteuerung (Anzeige: Kategorie) - "System und Sicherheit" - Dateiversionsverlauf kann "File History" aktiviert (und auch wieder deaktiviert) werden. Unter "Erweiterte Einstellungen" können Sie noch auswählen, wie oft Kopien der Dateien gespeichert oder wie lange gespeicherte Dateien aufbewahrt werden sollen. Zudem können Sie die Größe des Speicherplatzes in Prozent einstellen.





Falls der PC oder das Notebook Teil eines Heimnetzwerks ist, können Sie das Netzwerk-Laufwerk auch anderen Mitgliedern des Heimnetzwerks zur Verfügung stellen (siehe Screenshot oberhalb unter "Heimnetzgruppe").

Auf dem Speichermedium wird ein Ordner FileHistory angelegt. Konfigurationen werden als Catalog.edb und Config.xml im Unterordner [Configuration] abgespeichert.
Im Unterordner [IhrUsername] werden die Ordner Kontakte, Desktop, Dokumente, Favoriten, Musik, Bilder und Videos gesichert. Im Unterordner [Public] wird der Bibliotheken-Ordner mit Bildern, Dokumenten, Musik und Videos abgespeichert.

Die Datensicherung speichert nun jede Stunde (Standard) oder in einem Intervall, welches Sie unter "Erweiterte Einstellungen" vorgegeben haben - von aller zehn Minuten bis zu einmal täglich.

Zum Wiederherstellen finden Sie im Dateiversionsverlauf unter "Persönliche Dateien wiederherstellen" nach Datum sortiert Ihre Daten.



Hier können Sie einzelne oder alle Dateien am ursprünglichen Speicherort wiederherstellen.

Das Sichern funktioniert auch auf "Storage Spaces".

Für das Sichern und Wiederherstellen des Betriebssystems ist in der Systemsteuerung der Bereich Wiederherstellung zuständig.

Zum Artikel: Dateiversionsverlauf unter Windows 8 - Das Non-Stop-Backup


Screenshots

  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.