Fehlermeldungen durch Versionskonflikte

Wenn MS Outlook keine Seriendokumente mehr versenden will und statt dessen in Fehlermeldungen auf die Netzwerkverbindung oder eine fehlerhafte Office-Installation verweist, kann das folgende Gründe haben:

1.) Wenn Sie zu Testzwecken eine Trial-Version von Microsoft Office installiert haben, dann aber doch wieder zu Ihrer alten Office-Version zurückkehren, gibt es Office-Versionsprobleme, da trotz ordentlicher Deinstallation noch Reste der Trial-Version auf Ihrem System sind.

2.) Bei Microsoft Office 2010 z.B. kommt es häufig zu Problemen, wenn Sie Tests mit der 64-Bit-Version durchgeführt haben und anschließend doch wieder zur 32-Bit-Version zurückgekehrt sind.

Lösung für Punkt 1

Wenn Sie wieder zu Office 2002, 2003 oder 2007 zurückgekehrt sind, müssen Sie einen Registryschlüssel löschen. Öffnen Sie die Registry als Administrator.
Löschen Sie per Rechtsklick den Unterschlüssel
{00062FFF-0000-0000-C000-000000000046}

unter


HKEY_CLASSES_ROOT\TypeLib




Lösung für Punkt 2

Wenn Sie nach dem Test der 64-Bit-Version von Office 2010 wieder zur 32-Bit-Version zurückgekehrt sind, müssen Sie einen Registryschlüssel umbenennen. Öffnen Sie die Registry als Administrator.

Unter


HKEY_CLASSES_ROOT\TypeLib\{00062FFF-0000-0000-C000-000000000046}\9.4\0


benennen Sie den Unterschlüssel win64 per Rechtsklick z.B. in oldwin64 um.



Für Punkt 1 und Punkt 2

Nach der Änderung in der Registry müssen Sie eine Reparaturinstallation starten. In der Systemsteuerung unter "Programme und Funktionen" oder "Software" (je nach Betriebssystem) markieren Sie Ihre Office-Version und klicken auf Ändern. Wählen Sie den Punkt Reparieren und klicken Sie auf [Weiter].



Microsoft Hilfe und Support KB2149769

Dadurch werden die Versionskonflikte der verschiedene Office-Versionen gelöst.

Tipp: Office Parallel-Installation


Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.