Sperrbildschirm (Lockscreen) bein An- und Abmelden deaktivieren

Zur Windows-Anmeldung gehört seit Windows 8 auch neue Sperrbildschirm (Lockscreen genannt) mit Informationen zu Akkustand, ungelesenen Nachrichten, Datum, Uhrzeit etc. Scrollen Sie etwas mit der Maus oder klicken Sie ins Sperrbildschirm, kommen Sie zum Anmeldekonto mit Benutzerbildchen und Benutzername. Nach dem Klick auf das Benutzerbildchen kommen Sie zur Kennwort-Eingabe und erst nach dieser landen Sie dann endlich auf der Oberfläche (dem Startbildschirm).

Sperrbildschirm


Während ein Lockscreen auf Smartphones und Tablets evtl. Sinn macht, ist er für Desktop-PCs und Notebooks überflüssig. Sie können den Sperrbildschirm aber deaktivieren.

Für die Pro-Version

Mit dem Anniversary Update (Version 1607) wertet Windows 10 die Gruppenrichtlinie nur noch für die Enterprise oer Education-Editon aus. Auch Registry-Änderungen werden nicht mehr akzeptiert.

Tippen Sie gpedit.msc einfach auf der Kachel-Oberfläche ein oder nehmen Sie die Suchfunktion, die Suche zeigt das Ergebnis an. Klicken Sie auf gpedit.msc. Auf dem Desktop [Windowstaste]+[R] und gpedit.msc eingeben [OK].
Wechseln Sie jetzt zu Computerkonfigurationen - Administrative Vorlagen - Systemsteuerung - "Anpassung" - Sperrbildschirm nicht anzeigen und wählen Sie mit einem Doppelklick auf den Eintrag die Option "Aktiviert" aus - [OK].



Für die Core-Version (Home)

Die Gruppenrichtlinie ist nur der Pro oder Enterprise Version vorbehalten. Der Sperrbildschirm kann aber auch über die Registry abgeschaltet werden.
Starten Sie die Registry als Administrator.

Unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Windows


legen Sie einen neuen Unterschlüssel mit dem Namen Personalization an und in diesem Unterschlüssel im rechten Fenster einen neuen DWORD-Wert (32-Bit), der sich NoLockScreen nennt. Der Wert wird von 0 auf 1 geändert.

Die Änderung ist nach einem Neustart aktiv.


Bewertung

Besucherwertung (15 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.