USB-Stick oder Festplatte nennt sich Allway Sync 'n' Go, obwohl das Tool deinstalliert wurde - auch andere Tools können das Festplatten-Symbol ändern

Allway Sync ist ein kostenloses Synchronisationstool, das es auch in einer transportablen Version gibt - "Allway Sync 'n' Go".

Sie können "Allway Sync 'n' Go" in einem Ordner auf der Festplatte installieren oder auf einem USB-Stick. Wird das Tool über die eigene Deinstallationsroutine unins000.exe entfernt, zeigen der USB-Stick oder die Festplatte im Windows Explorer und im Arbeitsplatz den Namen des Tools weiterhin an. Versuche, den alten Namen für das USB-Laufwerk oder für die Festplatte mit "Umbenennen" wiederherzustellen, führen nicht zum Erfolg.

Allway Sync 'n' Go

Lösung
Allway Sync hat im Root-Verzeichnis eine autorun.inf abgelegt, durch die das Icon und das Label verändert werden. Die "versteckte" autorun.inf im Rootverzeichnis des USB-Sticks bzw. der Festplatte müssen Sie löschen und den PC neu starten.

autorun.inf

Falls Sie die autorun.inf nicht sehen, müssen Sie die Option "Alle Dateien und Ordner anzeigen" aktivieren (XP, Vista). Unter Windows 7 und Windows 8.x heißt die Option "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen".

Beim Installieren sollte man auf die autorun.inf verzichten und die Option deaktivieren.

autorun.inf deaktivieren

Aber auch andere Tools können nach der Deinstallation das Festplatten-Symbol verändern. Wenn Sie keine versteckte autorun.inf finden, dann schauen Sie in die Registry nach, ob der Unterschlüssel DriveIcons vorhanden ist.

Defektes Festplatten-Symbol

Die Registry als Administrator ausführen.

Unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer


sollte KEIN Unterschlüssel DriveIcons vorhanden sein. Falls doch, löschen Sie den Unterschlüssel mit Rechtsklick.

Registry - DriveIcons löschen

Dadurch wird der Standard für die Festplatten-Symbole wiederhergestellt.

Tipp: "Icons und Namen für Laufwerke im Arbeitsplatz ändern"


Bewertung

Besucherwertung (7 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.