Tipp, wie man ein frisch installiertes Windows 7 mit SP1 schneller aktuell bekommt

Nachtrag 23.06.2016: Microsoft hat mit dem Patch  KB3161647 (Windows Update Client for Windows 7 and Windows Server 2008 R2: June 2016) eine Update veröffentlicht, welcher das Problem der langen Update-Suche eventuell direkt fixt und auch den Fehler 0x8007000E, wenn Updates installiert werden sollen.

Wer bisher viel Geduld mitbrachte und ein frisch installiertes Windows 7 mit Service Pack 1 aktualisieren wollte, konnte sich trotzdem nicht sicher sein, dass die Updates sauber heruntergeladen werden. Mitunter dauert die Updatesuche bis zu 24 Stunden oder es passiert gar nichts.  Die ct hat sich in Ausgabe 05/2016 mit dem Artikel „Windows 7: Windows Update Beine machen“ dem Thema angenommen. Die Vorgehensweise ist allerdings nicht ganz so einfach:

  • Zunächst sollen die Patches KB3138612 (ersetzt 3102810) und KB947821 in der passenden Bitversion manuell heruntergeladen werden. Optional empfiehlt der Verfasser noch das Tool Problembehandlung für Windows Update. Auch dieses Update nur speichern, nicht ausführen.
  • Jetzt muss man das System komplett vom Internet trennen, am besten LAN-Stecker ziehen oder WLAN abschalten. Um Fehler an Windows Update auszuschließen, startet man das heruntergeladene „Problembehandlung für Windows Update“ und lässt dies so lange durchlaufen, bis alle eventuellen Fehler beseitigt sind.
  • Danach ist ein Neustart notwendig. Im nächsten Schritt installiert man KB3138612 und startet dann den Rechner neu. Im weiteren Schritt installiert man KB947821 und startet dann das System wieder erneut.
  • Jetzt sollte nach einem Neustart und Verbindung mit dem Internet das Windows Update relativ schnell weit über 200 Patches finden.

Zwischenzeitlich hat Microsoft mit dem Benutzerfreundlichen Rollup Update für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 aber ein "quasi" Service Pack 2 veröffentlicht, welches die meisten Probleme beim Updaten beheben sollte.


Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
4 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.