"Änderungen rückgängig machen", obwohl nichts verändert wurde

Wer den Aktive Desktop aktiviert, kann schnell entnervt diesen wieder abschalten, da Windows beim Zugriff auf den Windows-Ordner ständig meldet, dass die darin enthaltenen Dateien sensibel sind. Erst nach einer erneuten Bestätigung kommt man an den Inhalt.

Um dies zu deaktivieren, wechselt man bei WeB-Ansicht bis zu der betreffenden Meldung. Dann klickt man unter "Ansicht" auf "Ordner anpassen" und wählt die Option "Änderungen rückgängig machen", obwohl nichts verändert wurde. Windows löscht dann 2 Dateien und erstellt diese neu. Dazu müssen die folgenden Meldungen nur bestätigt werden.

Ab sofort entfällt die lästige Meldung.

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.