Man kann ein Logo und Supportangaben wie Telefonnummer etc. in der Systemsteuerung unter System einbinden, wie es bei einigen OEM-Versionen üblich ist

Um ein eigene Grafik einzufügen, sollte man diese mit den Maßen ca. 160x120 bzw. 180x120 Pixel als oemlogo.bmp im Systemordner "System32" speichern. Die Farbtiefe sollte 256 Farben betragen.

Weiterhin ist eine oeminfo.ini Datei notwendig, die wie folgt aufgebaut ist:

[General]
Manufacture=
Firmenname (Beispiel: WinTotal)

Model= PC Nummer oder nähere Systemangaben (Beispiel: Tipp- Software-Archiv)

[Support Information]
Line1=
Line2=
Line3=
Line4=


Unter [General] stehen die Angaben, welche direkt mit dem Logo sichtbar sind. Die Angaben unter [Support Information] sind nicht notwendig. Werden diese doch angegeben, erscheint ein Button Supportinformationen, hinter welchem sich ein weiteres Fenster öffnet. In einem Texteditor (Notepad) alles eintragen, auch die eckigen Klammern und als oeminfo.txt speichern. Danach die Datei ins System32-Verzeichnis schieben und die Endung ändern in .ini, sodass die Datei schlussendlich oeminfo.ini heißt.



Mit dem Tool OEMInfo können Sie die Einstellungen auch bequem über eine Oberfläche vornehmen.


Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.