nohiber.txt verrät warum

Viele Anwender verzweifeln unter Windows ME bei dem Versuch, die Standby-Methoden zu benutzen. Sofern die BIOS-Einstellungen richtig sind, wären meist Treiber für das Problem verantwortlich, dass der Hybernate-Modus nicht ausgelöst wird.

Windows ME protokolliert Probleme beim Hybernate-Modus in einer Datei nohiber.txt im Windows-Verzeichnis. In dieser Datei finden sich bei einem Scheitern des Standby dann Einträge wie z.B. "Hibernation disabled because hibernate is not supported by the audio driver- emu10k1.vxd".

Der Übeltäter ist hier leicht ausgemacht. Ein neuer Treiber (wenn verfügbar) sollte hier das Problem lösen. Bei weiteren Problemen schaut man einfach nochmals in die Datei, ob jetzt andere Geräte den Standby verhindern.

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.