Screenshot

Welche Ports sind in Benutzung

Wenn Anwendungen benutzt werden, die über TCP-Ports kommunizieren, kann es vorkommen, dass zwei Anwendungen die gleichen Ports benutzen, was unweigerlich zu Fehlern führt.
Um den Fehler zu beseitigen, müsste man jetzt wissen, welche Ports überhaupt in Benutzung sind. Hierfür kann man das Programm netstat benutzen.

In der Eingabeaufforderung mit Administratorrechten Folgendes eingeben:

netstat -an [ENTER]

So erhält man eine Liste aller benutzten Verbindungen.



Ab SP2 von Windows XP liefert der Befehl

netstat -banvo [ENTER]

ein ausführliches Protokoll aller momentan aktiven Netzwerkverbindungen inklusive verwendetem Protokoll, lokaler Adressen und Remote IP-Adressen, der zuständigen ausführbaren Datei und aller aufgerufenen Komponenten.



Mit

netstat /? [ENTER]

bekommen Sie eine Übersicht der netstat-Befehle.

Statuswerte

  • SCHLIESSEN_WARTEN
  • SCHLIESSEN
  • GESCHLOSSEN
  • HERGESTELLT
  • FIN_WARTEN_1
  • FIN_WARTEN_2
  • ZULETZT_ACK
  • ABHÖREN
  • SYN_EMPFANGEN
  • SYN_GESENDET
  • WARTEND

Weitere Informationen zu den Statuswerten einer TCP-Verbindung finden Sie in RFC 793.

netstat -o [ENTER]

Mit dem Parameter -o zeigt netstat zusätzlich die ID aller Prozesse (ProcessID = PID) an, die über einen bestimmten Port kommunizieren. Um den dazugehörigen Namen des Programms zu ermitteln, gibt man anschließend

tasklist|find "1234"

ein (1234 ist hier nur als Beispiel-PID gedacht).
Bei Bedarf lässt sich schließlich ein störender Prozess mit

taskkill /PID 1234

beenden.

Einfacher geht es mit dem Tool CurrPorts von NirSoft. CurrPorts zeigt unter einer grafischen Oberfläche alle geöffneten Ports mit der dazu gehörenden Applikation, deren Pfad, PID, Remote Port und einigen weiteren Angaben an. Einzelne Verbindungen bzw. Prozesse können mit dem Tool geschlossen werden. Wenn sie die deutsche Sprachdatei installieren, ist das Tool selbsterklärend.


Screenshots

  • Screenshot
  • Screenshot

Bewertung

Besucherwertung (4 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.