Dateibeschränkungen aufheben

Gilt ab Microsoft Outlook Version 2002

"Outlook hat den Zugriff auf die folgenden potenziell unsicheren Anlagen blockiert".





Um gesperrte Dateien (Level1), wie *.exe, *.com, *.reg. etc. auch mit Microsoft Outlook 2002 (XP), 2003, 2007 und 2010 öffnen zu können, trägt man eine neue Zeichenfolge (REG_SZ) namens Level1Remove in der Registrierung ein.

Start - Ausführen: regedit - [OK] (für Win2000 und WinNT gilt hier regedt32) oder führen Sie die Registry als Administrator aus.


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Security


Outlook-Versionen:
10 = Outlook 2002
11 = Outlook 2003
12 = Outlook 2007
14 = Outlook 2020

Dort editiert oder legt man die Zeichenfolge Level1Remove an und gibt hier die Erweiterungen an, die in Zukunft doch angezeigt werden sollen. Mehrere Erweiterungen werden durch Semikolon (;) getrennt, z.B.: url;exe;reg;com;



Wird ein neues Service Pack veröffentlicht, muss der Vorgang wiederholt werden.

Folgende Dateiendungen sind bei Outlook standardmäßig gesperrt:

ADE = Microsoft Access Project Extension
ADP = Microsoft Access Project
ASX = Windows Media Audio/Video
BAS = Microsoft Visual Basic Class Module
BAT = Batch Datei
CHM = Compiled HTML Help Datei
CMD = Microsoft Windows NT Command Script - Kommandozeilenprogramm
COM = MS-DOS - ausführbare Datei
CPL = Systemsteuerungsdatei
CRT = Sicherheitszertifikat
EXE = Ausführbare Datei
HLP = Hilfe Datei
HTA = HTML Programm
INF = Setup Informationen
INS = Internet Naming Service
ISP = Internet Kommunikationseinstellungen
JS  = JScript Datei
JSE = JScript codierte Datei
LNK = Verknüpfung
MDB = Access Datenbank
MDE = Access Datenbank
MSC = Microsoft Konsolen Programm
MSI = Microsoft Installationspaket
MSP = Microsoft Installationspatch
MST = Microsoft Installationsprogramm - Visual Test Source Datei
PCD = Photo CD Datei - Visual kompiliertes Script
PIF = MS-DOS Shortcut
PRF = Outlook Profil Datei
REG = Registry Datei
SCF = Windows Explorer Datei
SCR = Screen-Saver - Bildschirmschoner
SCT = Windows Script Datei
SHB = Shell Scrap Datei
SHS = Shell Scrap Objekt
URL = Internet Verknüpfung
VB  = VBScript Datei
VBE = Codierte VBScript Datei
VBS = VBScript Datei
WSC = Windows Script Komponente
WSF = Windows Script Datei
WSH = Windows Scripting Host Einstellungen

Nach Office Service Pack zusätzlich noch:

ASP           = Active Server Page
TMP           = Temporäre Dateien
VSMACROS = Visual Studio .NET binär-basiertes Makroprojekt (Microsoft)
VSS           = Visio Stencil (Microsoft)
VST           = Visio Template (Microsoft)
VSW          = Visio Workspace-Datei (Microsoft)
WS            = Windows-Scriptdatei (Windows Script File)

Im Downloadbereich stehen aber auch Tools bereit, welche die Freischaltung automatisch übernehmen (SmartTools Anhangsicherheits-Manager für Outlook, OLGateKeeper, Attachment Options usw.).

Weblinks

Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.