Windows ME besitzt kein Sysedit mehr

Allerdings kann man den bisherigen Sysedit (Systemkonfigurationstool) mit einen Packer (z.B. PowerArchiver, WinZip, etc.) aus der win98_21.cab (bei Win98SE) in das Systemverzeichnis von Windows ME extrahieren.

Sysedit legt nämlich bei jeder Veränderung einer Datei eine Sicherungskopie mit der Extension SYD ab, auf die man bei verunglückten Veränderungen der Systemdateien rettend zurückgreifen kann.

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.