Offline-Ordner von Windows 2000 werden beim An- und Abmelden zwischen dem Client und Server synchronisiert

Allerdings erfolgt die Synchronisation erst ab einer Bandbreite von 64 kbit (ISDN). Dies hat zur Folge, dass bei einer RAS-Verbindung über ISDN eine Synchronisation der Ordner erfolgen würde. Wer dies lieber nur bei einer "echten" LAN-Verbindung wünscht, kann den Wert über die Registry (Start/Ausführen/regedt32) ändern: Unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Netcache


(oder dem Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\ für den Rechner gesamt)

muss hierzu der Wert SlowLinkSpeed (als DWORD) geändert werden. Angegeben wird dort, welche Geschwindigkeit für eine Synchronisation mindestens erforderlich ist. Der Wert wird hier in kbit geteilt durch 100 angegeben, also z.B.

64000 (für 64 KBit) durch 100 = 640 oder
10000000 durch 100 = 100 000 (für 10 MBit).

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.