Wird beim Anmelden unter Windows kein Domain-Controller gefunden, gibt Windows eine entsprechende Meldung aus und versucht, die Anmeldung mit den zwischengespeicherten Informationen fortzusetzen

Wenn man Windows auf einem Notebook einsetzt, ist diese Meldung aber lästig und wird nicht benötigt. Durch einen entsprechenden Eintrag in der Registry können Sie diese Meldung unterdrücken und Windows versucht, Sie gleich mit den zwischengespeicherten Informationen anzumelden.

Unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon



erstellen Sie einen neuen Eintrag mit den Namen ReportDC als Datentyp REG_DWORD und setzen den Wert auf 0, um die Meldung zu deaktivieren bzw. wieder auf 1, um die Meldung wieder anzuzeigen.

Achtung: Bei entsprechender Einstellung kann der Server bei einer bestimmten Anzahl von Logins ohne Server festlegen, wann die lokalen Informationen ungültig werden.


Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.