"Zubehör und Dienstprogramme" deinstallieren

Bei der Installation bietet Windows 2000 keine gezielte Selektion des zu installierenden Zubehörs und der Dienstprogramme (ca. 12 MB). Lediglich über eine Scriptinstallation kann dies beeinflusst werden.

Mit einem manuellen Eingriff in die Datei SYSOC.INF bietet Windows 2000 in der "Systemsteuerung" unter "Windows Komponenten hinzufügen/entfernen" aber einen neuen Punkt zum gezielten Deinstallieren.

Im Unterverzeichnis INF des Windows-Ordners findet sich die Datei sysoc.inf. Diese öffnet man mit einem Texteditor und sucht in dem Abschnitt [COMPONENTS] Einträge mit dem Begriff HIDE. Dieses Wort löscht man bei allen Einträgen, so dass die 2 Kommas aufeinander folgen

(Games=ocgen.dll,OcEntry,games.inf,,7)

Nach der Speicherung der Datei steht in der "Systemsteuerung" unter "Software", "Windows Komponenten hinzufügen/entfernen" ein neuer Unterpunkt "Zubehör und Dienstprogramme" zur Verfügung.

Wer diese Selektion bereits bei der Installation wünscht, muss die Datei SYSOC.IN_ aus dem Installationsverzeichnis editieren und dort wieder abspeichern.

Achtung: Es stehen in der Datei noch weitere HIDE-Einträge, deren Sichtbarmachung aber in der Regel nicht sinnvoll ist.

Um die Datei sysoc.inf zu finden, geht man wie folgt vor:
Explorer starten und dann unter "Extras => Ordneroptionen => Ansicht" folgende Änderungen vornehmen:
- "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" deaktivieren
- "Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)" deaktivieren
- unter "Versteckte Dateien und Ordner" "Alle Dateien und Ordner anzeigen" aktivieren

Tipp: Ungewünschte Komponenten deinstallieren

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.