Man kann (statt über die Verknüpfung im DFÜ-Netzwerk von Windows) auch über einen Befehl eine Internetverbindung mit einem beliebigen Provider aufbauen

Dies eignet sich z.B. für Batchdateien, welche neben der Internetverbindung auch gleich noch andere Programme über start Programmname ausführen.

Für Windows 9x/ME muss der Befehl zum Starten einer DFü-Verbindung wie folgt lauten:
rundll32 rnaui.dll,RnaDial Provider, wobei Provider der Name der DFÜ-Verbindung ist. Der Eintrag Provider darf dabei KEINE Leerzeichen enthalten und ist case-sensitive (Groß-/Kleinschreibung beachten).

Für Windows NT/Win2000/WinXP lautet der Befehl wie folgt:
rasphone -d Provider, wobei Provider der Name der DFÜ-Verbindung ist. Wenn dieser Leerzeichen enthält, muss der Name in Anführungszeichen stehen.


Weitere Informationen zu Rasphone bietet der KB-Eintrag von Microsoft Q125393

Soll die Einwahl nicht erst noch bestätigt werden müssen, kann man auch AutoConnect bzw. Autodial aktivieren, wie im Tipp hier beschrieben.

Bewertung

Besucherwertung (2 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.