Microsoft Outlook 2002: Beim Start von Excel erscheint an der Stelle der bisher leeren Arbeitsmappe eine Mappe auf Basis der neuen Mustervorlage

Damit Konstanten, Symbolleisten oder Makros den Weg in spezielle Mappen finden, ist die Verwendung von Mustervorlagen (Templates) erforderlich. Mustervorlagen stellen für wiederkehrende Aufgaben einheitliche Standards und Werkzeug zur Verfügung.


Zunächst ist zu entscheiden, welcher Vorlagentyp benötigt wird.

- Für eine so genannte Arbeitsmappenvorlage wird eine Arbeitsmappe mit den Tabellenblättern, dem Standardtext (z.B. Kopfzeilen und Spalten- bzw. Zeilenbeschriftungen), Formeln, Makros, Symbolleisten, Formatvorlagen und anderen Formatierungen erstellt, die neue Arbeitsmappen enthalten sollen, die nachträglich auf dieser Mustervorlage basieren.

- Für eine Arbeitsblattvorlage (Tabelle) wird eine Arbeitsmappe mit einem einzigen Arbeitsblatt erzeugt, das alle Formatierungen, Formatvorlagen, den Text und weitere Informationen enthält, die in allen neuen Tabellenblättern dieses Typs angezeigt werden sollen.


Das Vorgehen

1. Klicken Sie im Menü "Datei" auf den Befehl "Speichern unter".
2. Öffnen Sie das Listenfeld Dateityp und klicken Sie auf "Mustervorlage".
3. Wählen Sie im Feld "Speichern in" den Ordner aus, in dem die Mustervorlage gespeichert werden soll.


- Um die neue Standardmustervorlage für (leere) Arbeitsmappen oder die Standardmustervorlage für (allgemeine) Tabellenblätter zu erstellen, müssen die Vorlagen in den Ordner Xlstart oder den alternativen Startordner gespeichert werden. Der Pfad des Ordners Xlstart für Excel 2002 ist üblicherweise »C:\Programme\Microsoft Office\Office10\XLStart«. Der Ordner heißt in anderen Versionen genau so, lediglich der Verzeichnispfad weicht geringfügig ab.

- Um eine benutzerdefinierte Arbeitsmappen- oder Arbeitsblattvorlage zu erstellen, wählen Sie den Ordner "Vorlagen", der unter »C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Anwendungsdaten\Microsoft\Vorlagen« zu finden ist.

- Danach wird der Dateityp Mustervorlage (xlt) gewählt und der Name der Vorlage bei Dateiname eingegeben. Der Name Mappe.xlt erstellt eine neue Standardmustervorlage für Arbeitsmappen. Der Name Blatt.xlt erstellt je eine Standardmustervorlage für Tabellenblätter. Nach dem Speichern ist der Vorgang abgeschlossen.

Resultat: Beim Start von Excel erscheint an der Stelle der bisher leeren Arbeitsmappe eine Mappe auf Basis der neuen Mustervorlage. Der Befehl "Einfügen" - "Tabellenblatt" erzeugt ein Arbeitsblatt auf der Basis des eigenen Musterblatts.

Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
3 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.