Unter Windows 2000/XP kann es vorkommen, dass manche Treiber für diverse Hardware nicht korrekt installiert werden können

Die Treiberinstallation bricht mit einer Fehlermeldung ab

"Während der Geräteinstallation ist ein Fehler aufgetreten. Die Daten sind unzulässig."

Ursache hierfür ist meist ein Problem der Rechtevergabe in der Windows-Registry, welches sich aber mit ein paar Handgriffen lösen lässt.
Hierzu starten man den erweiterten Registrierungseditor mit regedt32 für Windows 2000 bzw. regedit für Windows XP.
Unter dem Schlüssel


HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum


befindet sich ein Ordner namens PCI. Markieren Sie diesen Ordner und öffnen Sie über das Menü Bearbeiten => Berechtigung das Dialogfeld zur Berechtigungsvergabe. Für den Eintrag SYSTEM sollten Sie sowohl Lesen als auch Vollzugriff zulassen. Zudem sollte unter Erweitert für diesen Eintrag die Option
"Berechtigungen für alle untergeordneten Objekte durch die angezeigten Einträge, sofern anwendbar, ersetzen."
deaktiviert werden.
Ggf. müssen Sie jetzt noch nach Aufforderung die Rechte kopieren.
Nach diesem Eingriff sollte die Treiberinstallation nun ohne Zwischenfälle vonstatten gehen.







Tipp Treibern und Programmen ein Windows 2000 zur Installation vortäuschen (Windows XP)

Bewertung

Besucherwertung (3 Stimmen)
2 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.