Der Satz "Ich wähle mich mal schnell ins Internet ein" trifft allenfalls für ISDN- und DSL-User zu

Besitzer eines analogen Modems können dahingegen während der Einwahl nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Ewiges analoges Gepiepse und Geräusche rauben schnell den Nerv. Dies lässt sich aufgrund der vorliegenden Technik leider auch nicht ändern. Für einige Sekunden ist der folgende Tipp aber dennoch gut.

Zuerst begibt man sich in den Gerätemanager (Rechter Mausklick auf Arbeitsplatz => Eigenschaften => Register Hardware => Gerätemanager).
Nun wählt man in der Sektion Modems das entsprechende Modem durch Doppelklicken aus. In dem nun erscheinenden Fenster begibt man sich zum Register Erweiterte Optionen und trägt in die Zeile Weitere Einstellungen den Initialisierungsbefehl S11=50 ein.

50 gibt hierbei die Wählgeschwindigkeit pro Tonsignal des Modems in Millisekunden an. Hierbei kann man auch experimentieren, indem man die Zeit soweit drosselt (40;30), bis keine Einwahl mehr zustande kommt, und den letzten funktionierenden Wert übernimmt.
Der Minimalwert ist immer vom eingesetzten Modem und dessen Qualität abhängig.

Bewertung

Besucherwertung (1 Stimme)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.