XP Home: Einstellungen schützen

Die Home-Edition von Windows XP ist die abgespeckte Variante der Pro-Version und bietet daher keinerlei Berechtigungsvergabemöglichkeiten z.B. für Admins.

Damit aber auch auf Home-Systemen nicht jeder nach Lust und Laune - oder sei es aus Versehen - Einstellungen ändert, bietet sich der Weg, verschiedene Optionen über die Registry die Registerkarten auszublenden, als Alternative zu "Berechtigungen" an.

ANZEIGEEIGENSCHAFTEN:

Die Einstellungen für die Anzeige-Eigenschaften befinden sich unter, Start - Ausführen: regedit [OK]


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System


Hier legt man nun die folgenden Variablen vom Typ REG_DWORD an und gibt ihnen entsprechend den Wert
1 (aktiviert) = gesperrt/ausgeblendet
oder
0 (deaktiviert) = nicht gesperrt/eingeblendet

NoDispAppearancePage => Darstellung und Designs

NoDispBackgroundPage => Hintergrund (Desktop)

NoDispScrSavPage => Bildschirmschoner

NoDispSettingsPage => Einstellungen

NoDispCPL => Eigenschaften komplett

SYSTEMSTEUERUNG:

Unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer


Erstellen Sie einen neuen DWORD-Wert mit Namen DisallowCpl und dem Wert 1

Erstellen Sie unterhalb des Schlüssels Explorer einen Unterschlüssel namens DisallowCpl

Hier legt man dann fest, welche Option nicht in die "Systemsteuerung" geladen werden soll. Die Variablen vom Typ REG_SZ werden von 1 beginnend durchnummeriert und haben als Wert die entsprechende "Option" der "Systemsteuerung".

Beispiel:
Name: 1
Wert: Anzeige (oder desk.cpl)
= Diese Variable entfernt die Anzeigeoption aus der "Systemsteuerung"
Typ: REG_SZ

Name: 2
Wert: Benutzerkonten (oder nusrmgr.cpl)
= diese Variable entfernt die Benutzerkonten aus der "Systemsteuerung"
Typ: REG_SZ

Natürlich sind die Optionen der Systemsteuerung weiterhin mit "control" zugänglich, z.B. über Start - Ausführen.
Z.B. die Benutzerkonten:
Start - Ausführen: control nusrmgr.cpl [OK]

Dazu müssen Sie die Option System (sysdm.cpl) aus der Systemsteuerung entfernen und die "Eigenschaften" des Arbeitsplatzes.

Wie oben schon beschrieben, als Beispiel mit "Anzeige" und "Benutzerkonten" im Unterschlüssel DisallowCpl folgendes anlegen:
Name: fortlaufende Nummer
Wert: System (oder sysdm.cpl)
Typ: REG_SZ

Unter


HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer


Erstellen Sie einen neuen DWORD-Wert mit dem Namen NoPropertiesMyComputer und den Wert 1

Nach einem Systemneustart werden die Änderungen aktiv.
Wenn Sie nun die "Eigenschaften" des Arbeitsplatzes aufrufen wollen, geht das aber nicht mehr.

Im Microsoft Artikel KB829380 wird dies sehr ausführlich erklärt.


Bewertung

Besucherwertung (17 Stimmen)
4 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.