Einstellungen der Systemwiederherstellung unterbinden

Will man die Zugriffe auf die Einstellungen der "Systemwiederherstellung" (Systemsteuerung -> System -> Systemwiederherstellung - für Vista, Win7 und Win8.x gilt hier der Link "Computerschutz" - Register "Computerschutz". ) unterbinden, kann man dies über die Registry bewerkstelligen. Start - Ausführen: regedit [OK] bzw. regedit als Administrator ausführen.

Unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\SystemRestore


legt man einen neuen REG_DWORD-Eintrag mit dem Namen DisableConfig und dem Wert 1 an. Unterschlüssel "SystemRestore" falls nicht vorhanden über NEU -> Schlüssel anlegen.
Die Registerkarte ist dann zwar weiter sichtbar, erlaubt aber keine Veränderungen.

Legt man unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SystemRestore


einen neuen DWORD-Eintrag mit dem Namen DisableSR an und gibt diesem den Wert 1 (für aus), kann man das Programm "Systemwiederherstellung" manuell nicht mehr starten.

Die Konfiguration und die Einstellungen von Wiederherstellungspunkten wurde vom Systemadministrator deaktiviert


Beachte: Die Einstellungen verhindern aber nicht, dass das System bei einem neuen Treiber oder einer Programminstallation weiterhin automatisch Systemwiederherstellungspunkte anlegt.

Will man dies verhindern, muss man den SR-Dienst abschalten.


Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.