Fehlermeldungen beim Systemstart können speziell für Windows-Server recht lästig werden

Fehlermeldungen beim Systemstart, wie "Der Start, mindestens eines Dienstes, der beim Systemstart gestartet werden sollte, schlug fehl. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll." oder "Zugriffsverletzung" können speziell für Windows-Server recht lästig werden, da evtl. absichtlich die Geräte nicht angeschlossen wurden.
Diese Dialoge kann man unterbinden, sie werden trotzdem im Ereignisprotokoll gespeichert.
In der Registry, unter:


HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Windows


über den Wert ErrorMode kann man den Wert wie folgt editieren:

Wert 0 zeigt alle Fehlermeldungen an;
Wert 1 zeigt Anwendungsfehler an, aber nicht mehr die Systemfehler;
Wert 2 zeigt keine Fehlermeldungen mehr an, ob vom System oder von der Anwendung

Meldet sich der Rechner im Netzwerk, beim Booten, automatisch an, kann man noch zusätzlich in der Registry unter


HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Windows


einen neuen Eintrag mit dem Namen NoPopUpsOnBoot erstellen und ihm den Wert 1 zuweisen. So erscheinen keine Popup-Meldungen mehr beim Booten.

 


Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.