durch einen Absturz des RPC-Dienstes (Remoteprozeduraufruf), welcher auch durch einen Virenbefall mit dem W32-BlasterWurm verursacht werden kann, will der Rechner innerhalb von 60 Sekunden neu starten

Den Shutdown kann man verhindern, indem man in der Eingabeaufforderung (Start -> Ausführen) den Befehl shutdown -a eingibt.

Künftig kann man auch unter Dienste (Systemsteuerung, Verwaltung) den Remoteprozeduraufruf-Dienst unter der Registerkarte Wiederherstellen so einstellen, dass bei einem Fehler der Dienst statt der PC neu gestartet wird.


Bewertung

Besucherwertung (4 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.