MS-DOS 5.0/6.22 Interlnk



Wenn Sie Interlink als Server auf einem FAT32-Laufwerk ausführen, erzeugen alle Verbindungen und Anfragen (z.B. DIR) die folgende Fehlermeldung: "Fehlerhafte Dateizuordnungstabelle, Laufwerk X". Außerdem zeigt der Interlink-"Manager" die falsche Gesamtgröße für den Datenträger an.

Dieses Problem tritt bei FAT16-Laufwerken nicht auf. Um Zugriff auf den FAT32-Server zu erhalten, starten Sie den Computer im Realmodus (reines DOS), während Interlink ausgeführt wird.

Um mit Windows 3.x eine Verbindung zu Windows 95 herzustellen, sind die inzwischen fast in Vergessenheit geratenen Programme Interlink und Interserver von MS-DOS Version 5.0 - sozusagen die Urahnen der PC-Direktverbindung - einzusetzen.

Übrigens ist gerade dieses Treibergespann ein schönes Beispiel dafür, dass Neuentwicklungen nicht unbedingt immer mit mehr Leistungsfähigkeit einhergehen. Denn in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit sind die beiden 16-Bit-Treiber nach wie vor das Nonplusultra - und lassen selbst die aktuellste DFÜ-Netzwerksoftware weit hinter sich.

Dieses Treiberpaar wurde bisher über alle DOS -Versionen hinweg bis hin zu Windows 95 mit ausgeliefert. Allerdings ist diese Software in letzterem Fall gut auf der CD-ROM im Verzeichnis »\OTHERS\OLDMSDOS« versteckt.

Weitere Tipps: MS-DOS 6.22 Interlnk

Bewertung

Besucherwertung (0 Stimmen)

Bisher wurde noch keine Wertung abgegeben. Seien Sie der Erste!


Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.