Löscht man diese Ordner, werden Sie nach einem erneuten Login vom System automatisch wieder erstellt

Windows XP erstellt für jeden Benutzer in dessen Ordner "Eigene Dateien" automatisch Ordner wie "Eigene Bilder", "Eigene Musik", "Eigene Videos" etc.

Löscht man diese Ordner, werden Sie nach einem erneuten Login vom System automatisch wieder erstellt.

Man kann die "Eigene"-Ordner-Funktionalität aber unterbinden.

Hinweis: Bei Vista und Windows 7 gibt es keinen einzelnen Ordner "Eigene Dateien" (eigene Bilder, Eigene Musik, Eigene Videos) mehr, sondern es gibt unter dem Benutzer 11 verschiedene Ordner (C:\Users\Benutzername). Die Ordner "Eigene Dateien", "Eigene Musik" etc. sind alle um das Wort "Eigene" erleichtert worden. Übrigens sind die Ordner "Musik", "Videos" und "Bilder" keine Unterordner der "Dokumente" mehr. Deshalb funktioniert dieser Tipp nicht unter Vista und Windows 7.

Unter Start -> "Ausführen" gibt man

regsvr32 /u mydocs.dll

ein.

Danach können die "Eigenen" Ordner entfernt werden.

Möchte man wieder auf Ordnerfunktionen zugreifen, kann man das Ganze auch wieder mit dem Befehl

regsvr32 mydocs.dll

rückgängig machen.

Der Ordner Eigene eBooks wird vom Programm "Acrobat Reader" angelegt. Selbst wenn man diesen Ordner löscht, ist er recht schnell wieder an seinem alten Platz. Loswerden kann man den Ordner, wenn man das Plugin eBook.api im Ordner
»C:\Programme\Adobe\Acrobat [Version]\Reader\plug_ins« bwz. »C:\Program Files\Adobe\Reader [Version]\Reader\plug_ins« löscht. Jetzt kann der Ordner "Eigene Ebooks" unter »C:\Eigene Dateien« gelöscht werden. Bei dieser Gelegenheit kann man auch gleich das Zusatzmodul Updater.api entsorgen, das für die trotz angekreuztem »Nicht mehr erinnern« ständig wiederkehrenden Aktualisierungsmeldungen verantwortlich ist.

Bewertung

Besucherwertung (4 Stimmen)
5 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.