Das Schreiben auf USB-Sticks kann per Registry blockiert bzw. zugelassen werden, wenn das SP2 installiert wurde

Ab SP2 für Windows XP können Sie den Schreibzugriff für Wechselmedien blockieren.

Dazu muss ein neuer Eintrag in der Registry angelegt werden.
Start - Ausführen: regedit [OK].

Unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies


mit dem Namen WriteProtect
Typ: DWORD-Wert
Wert 0 = Schreibschutz ist nicht aktiviert
Wert 1 = Schreibschutz ist aktiviert



Sollte der Schlüssel "StorageDevicePolicies" noch nicht existieren, muss der Schlüssel über "Neu" - "Schlüssel" angelegt werden (Rechtsklick auf "Control").

Wird nun ein Schreibzugriff mit aktiviertem Schutz versucht, bringt Windows eine Fehlermeldung.



Soll verhindert werden, dass Anwender Programme für den MSI-Installer von einem Wechselmedium installieren (CD/DVD-Laufwerke, USB-Sticks, USB-Festplatten, Firewire usw.), muss in der Registry

unter

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Windows\Installer


ein neuer Wert mit dem Namen DisableMedia als REG_DWORD angelegt werden und den Wert 1 angeben.
Somit ist die von Wechselträgern gestartete Installation von Programmen (*.msi) für Benutzer verboten.

Tipp: USB Storage Device aktivieren oder deaktivieren

Bewertung

Besucherwertung (6 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.