Möglicherweise treten auch Update-Probleme mit dem Browser auf.



Das Problem: Bei jedem Firefox-Start wird gefragt, ob die Datei firefox.exe.moz-delete heruntergeladen bzw. installiert werden soll. Oder im Programmverzeichnis (C:\Programme\Mozilla Firefox) befindet sich keine firefox.exe, sondern nur eine firefox.exe.moz-delete. Daran sieht man, dass das Firefox-Update fehlgeschlagen ist.

Ist die firefox.exe.moz-delete wenige KByte groß, muss sie gelöscht werden und Mozilla Firefox kann dann de- und neuinstalliert werden. Profildaten, Bookmarks und andere persönliche Daten sind nicht davon betroffen, da sie an anderer Stelle gespeichert sind.

Ist die firefox.exe.moz-delete mehrere MByte groß (ca. 7 MByte), löscht man die Endung .moz-delete, sodass die Datei firefox.exe heißt. Jetzt kann wieder versucht werden, ein Firefox-Update durchzuführen. Sollte dies wieder nicht klappen, muss die wieder entstandene firefox.exe.moz-delete gelöscht werden und Mozilla Firefox kann dann de- und neuinstalliert werden.

Bewertung

Besucherwertung (6 Stimmen)
6 / 6
(Höher ist besser)

Haben Sie Fragen dazu oder Probleme mit dem Tipp, dann melden Sie uns dies über das spezielle Kontaktformular.
Danke sagt das WinTotal-Team.