Datum: | Artikel 2015

A man busy with his smartphone

WhatsApp ist der Kommunikationsdienst für Smartphones. Wer den Dienst aber auch auf dem PC oder Tablet zum Chat mit Freunden verwenden wollte, schaute bislang – ein paar aufwändige Bastelanleitungen ausgenommen – in die Röhre. Mit WhatsApp Web hat der Hersteller aber eine einfache Möglichkeit geschaffen, den Dienst auch im Browser zu nutzen. Wir stellen in diesem kleinen Artikel die Einrichtung etwas genauer vor.

WhatsApp polarisiert

WhatsApp ist ohne Frage der meistgenutzte Messenger-Dienst in westlichen Gefilden und hat sich vom anfänglich einfachen ICQ-Ersatz zum echten Funktionsmonster entwickelt (Gruppen, Audionachrichten und sogar Telefonie). Gepaart mit einfacher Bedienung ist WhatsApp zu Recht Marktführer, der seine Daten auch verschlüsselt, wenn auch nur bedingt abhörsicher. Nach der Übernahme von WhatsApp durch Facebook gab es im Netz einen regelrechten Shitstorm und Versuche der Anwender, auf andere Plattformen wie Trema und Co. zu wechseln. Letztlich kehrten viele Anwender aber wieder zu WhatsApp zurück. Die Befürchtung, dass Facebook WhatsApp mittelfristig zum eigenen Messenger macht und mit Facebook enger verbindet, hat sich bisher nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: Facebook baut seinen eigenen Messenger weiter aus und schafft damit für User, die auch über Facebook aktiv sind, eine Alternative, nicht aber für die breite Masse der WhatsApp Nutzer, welche dort schon lange zu Hause sind.

Anzeige

Und: Bis heute blendet WhatsApp keine Werbung ein, bleibt damit seiner Linie treu. Für den Preis von einem Euro im Jahr ist der Dienst damit ein echtes Schnäppchen.

WhatsApp nur auf Smartphones

Der Dienst war als Kommunikationsmittel für Smartphones gedacht und sollte die alte SMS (und deren Erweiterung MMS) ablösen, was zum Schrecken der Telefonanbieter auch geglückt ist. Statt SMS-Flats sind nun Datenflats gefragt. Leider benötigt WhatsApp zwingend eine SIM-Karte mit Rufnummer zur Verifikation und kann damit nicht wie beispielsweise ICQ auf jedem Gerät mit einem Account genutzt werden. Schlimmer noch: Wer mehrere Geräte mit z.B. einer MultiSIM nutzt, kann WhatsApp – trotz der gleichen Nummer – nur auf einem der Geräte betreiben.

Tablets (ohne SIM) und PCs scheiden daher als Nutzungsplattform für den Messenger aus, was gerade bei einem sozialen Kommunikationsmedium ein großes Ärgernis ist, zumal ICQ und Co. kaum noch genutzt werden.

Android-Emulator als Umweg

Im Sommer 2014 haben wir den Text Messenger WhatsApp auch auf Windows-PC nutzen veröffentlicht und dort beschrieben, wie man das Tool über einen Android-Emulator unter Windows doch nutzen kann. Eine Lösung, wenn auch umständlich und für den Einsatzzweck nicht gerade ressourcenschonend.

WhatsApp im Emulator

WhatsApp im Emulator

Der Weg in den Browser

WhatsApp hat auf Kundenwünsche reagiert und zunächst Google Chrome um die Möglichkeit erweitert, nach Freigabe über das Handy den Dienst auch im Browser zu nutzen. Seit Ende Februar 2015 ist der Dienst nun aber auch in Firefox, Opera und Safari erreichbar.

Browserwahl

Browserwahl

Der Internet Explorer wie auch sein Nachfolger Edge werden derzeit nicht unterstützt.

Einrichtung

Die Einrichtung und Freischaltung von WhatsApp Web ist denkbar einfach.

Gehen Sie auf die Webseite von WhatsApp und klicken Sie dort auf WhatsApp Web.

WhatsApp Web

WhatsApp Web

Damit der Zugang mit dem Account des Smartphones verbunden werden kann, zeigt die Webseite einen QR-Code an.

QR-Code

QR-Code

Wechseln Sie dann auf dem Smartphone, dessen Account mit dem PC verbunden werden soll, in die WhatsApp-App und dort in den Bereich „Einstellungen“ (bei iPhone). Dort finden Sie WhatsApp Web.

WhatsApp auf dem Smartphone

WhatsApp auf dem Smartphone

Hinter dieser Schaltfläche erscheint dann der QR-Code-Scanner, welchen Sie vor den Bildschirm am PC halten und den Code einscannen.

IMG_1108

QR-Code einscannen

 

Wenn der Code richtig erkannt wurde, zeigt der Browser direkt die letzten Chats an. Dazu ist allerdings auch eine Datenverbindung des Smartphones notwendig. Bleibt das Smartphone aus, geht auch der Webzugriff nicht.

Datenverbindung erforderlich

Datenverbindung erforderlich

Auf dem Smartphone sehen Sie unterdessen unter WhatsApp Web, welche Geräte mit dem Account verbunden sind. Sie können weitere PCs oder Browser berechtigen oder diese Berechtigung über das Smartphone wieder aufheben.

Berechtigungen

Berechtigungen

Künftiger Aufruf

Wenn Sie fortan WhatsApp Web auf dem PC nutzen möchten, reicht ein Aufruf der Seite https://web.whatsapp.com/, welche als Favorit abgelegt werden kann. Ein echter Client, wie z.B. Trillian, wäre dennoch wünschenswert. Vielleicht legt der Hersteller hier irgendwann noch nach.

Intrografik: ©  Studio Porto Sabbia – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten