Datum: | WT-News

file-explore-new-v-old

Microsoft baut die Features von Windows 10 weiterhin aus und hat mit der Preview Build 14352 wieder zahlreiche Neuerungen implementiert – unter anderen die Möglichkeit, Windows Defender als zweiten Virenscanner im System zu nutzen. Vieles, was Microsoft derzeit in den Insider Preview Builds implementiert, wird final wohl in das Anniversary Update für Windows 10 einfließen, welches nach aktuellen Informationen Ende Juli 2016  erscheinen dürfte.

Mit Build 14352 wurde z.B. Cortana um die Möglichkeit ergänzt, einen Timer zu verwalten oder Musik über Groove auf Zuruf zu spielen. Auch optisch gibt es ein paar Neuerungen, z.B. ein neues Icon für den File Explorer.

file-explore-new-v-old

Neues Icon File Explorer, Bildquelle: Microsoft

Neu ist auch die Möglichkeit, von einer Pro- auf eine Enterprise-Edition upuzugraden, indem man einen anderen Product-Key eingibt.

Kraft der zwei Scanner

Mit dem Feature Limited Period Scanning kann der Anwender nun festlegen, ob der Windows Defender trotz installierten „Fremdscanners“ aktiv ist – und so zwei Virenwächter auf dem System nutzen.

Limited Periodic Scanning

Limited Periodic Scanning

Wie Microsoft in einem eigenen Blog-Beitrag dazu schreibt, will man mit dieser  Möglichkeit den Schutz von Windows-10-Systemen nochmals erhöhen.

Eine Liste aller Neuerungen und Fixes finden Sie im Post Announcing Windows 10 Insider Preview Build 14352.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten