Datum: | WT-News

Windows 8.1 ModernUI klein

Eine neue im Netz kursierende Version des kommenden Updates für Windows 8.1, welche schon nah an der finalen Fassung sein könnte, bietet einen Einblick, was demnächst an Neuerungen ansteht.

Zu den Neuerungen des Builds zählen laut Chip.de unter anderem transparente Titelleisten für Apps, wenn diese vom Desktop gestartet werden. In diesem Fall bleibt auch die Taskleiste am unteren Bildschirmrand sichtbar. Apps lassen sich nun auch an die Taskleiste anheften. Der Windows Store ist dort bereits verankert.

Neu ist auch eine Integration der Suche und des Herunterfahrens (bzw. Neustart oder Energie sparen) als Buttons neben dem Benutzer-Icon auf der Startoberfläche. Der Umweg über die Charmbar ist damit nicht mehr notwendig.

Auf der Startoberfläche, welche derzeit noch die Standardoberfläche nach dem Hochfahren ist, bieten Apps nun ein Kontextmenü für die Funktionen, um die Größe von Kacheln zu ändern, diese an die Taskleiste zu heften usw. Die Menüleiste für Apps am unteren Bildschirmrand fällt dagegen weg.

Paul Thurrott von Winsupersite hat bereits den Build 16610 getestet, bei dem es sich um eine der letzten Versionen vor der finalen Fassung handeln könnte. Dort wurde beispielsweise auch Skydrive schon in Onedrive umbenannt.

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten