Datum: | ältere Artikel

Vista.SP2-Logo

Schon mit dem SP1 für Windows Vista war eine einfache Integration des Service Packs in die Installations-DVD nur etwas umständlich möglich. Leider hat sich hier mit der Veröffentlichung des SP2 nicht viel geändert. Auch dieses verfügt über keinen Integrations-Parameter. So ist es wiederum nur mit viel Mühe und Aufwand möglich, eine so genannte Slipstream-DVD zu erstellen.

1. Vorbereitung

Sie benötigen:

Anzeige
  • eine bestehende Windows Vista Installation
  • entweder Ihr Original-Installations-Medium von Windows Vista oder das anhand des letzten Artikels selbst erstellte Medium mit SP1
  • das Service Pack 2 (und ggf. das SP1)
  • das Automated Installation Kit (AIK) für Windows Vista SP1 und Windows Server 2008
  • eine zweite Partition mit mind. 16 GB Speicherplatz, die exklusiv für eine zweite Windows Vista-Installation genutzt wird
  • ungefähr weitere 6 GB an temporärem Speicherplatz
  • viel Zeit und Geduld

2. Zweites Windows Vista und SP2 installieren

2.1 Vista installieren

Sie müssen zu Ihrer bestehenden Windows Vista-Installation eine zweite Windows Vista-Installation anlegen, die auf einer unabhängigen Partition liegt. Sie benötigen die Zweit-Installation, damit Ihre normale Bootumgebung nicht im später zu erstellenden Windows-Image landet. Starten Sie unter laufendem Windows das Setup von Ihrer Windows Vista DVD und fertigen Sie eine Installation auf der dafür bereitgestellten Partition an. Im Bildschirm, der Sie zur Eingabe Ihrer Seriennummer auffordert, lassen Sie dieses Feld frei, klicken auf „Weiter“ und beantworten die Nachfrage, ob Sie den Schlüssel nicht doch jetzt eingeben wollen mit „Nein“. Wählen Sie im folgenden Bildschirm bitte genau die Vista-Version aus, welche Ihrem Produktschlüssel entspricht (Home, Business, Ultimate).

Vista installieren
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Der Rest verläuft wie bei einer ganz normalen Windows Vista-Installation. Sie akzeptieren die Lizenzbedingungen, wählen dann die „Benutzerdefinierte Installation“ und im folgenden Bildschirm die für die Zweit-Installation angelegte Partition.

Screenshot

Partition auswählen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

2.2 Sysprep (Systemvorbereitungsprogramm) starten

Nach ein paar Neustarts ist die Installation des zweiten Windows Vista fast abgeschlossen. Im Bildschirm „Windows einrichten“ wählen Sie zunächst das Land, die Zeit und das Tastaturlayout. Bestätigen Sie mit „Weiter“. Im nächsten Bildschirm werden Sie aufgefordert, einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben. Das machen Sie an dieser Stelle nicht, sondern Sie drücken die Tastenkombination [Strg]+[Shift]+[F3]. Diese Tastenkombination bewirkt, dass das System mit aktivierter Sysprep-Funktion (Systemvorbereitungsprogramm) neu gestartet wird.

Screenshot

Tastenkombination [Strg]+[Shift]+[F3] drücken!
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Im Startbildschirm, der Sie zur Auswahl eines Betriebssystems auffordert, wählen Sie den oberen Eintrag.

Screenshot

Den oberen Eintrag starten
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Nach dem kompletten Start Ihres Windows-Zweitsystems sehen Sie auf Ihrem Desktop auch das Sysprep-Fenster.

Screenshot

Sysprep-Fenster
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Wichtig: Schließen Sie das Sysprep-Fenster erst, wenn Sie hier im Artikel dazu aufgefordert werden! Während der Installation des SP2 wird der PC neu gestartet, das stellt jedoch kein Problem dar. Sobald die Installation des SP2 abgeschlossen ist, wird das Sysprep-Fenster wieder angezeigt.

2.3 Service Pack 2 installieren

Sobald das System mit Sysprep gestartet ist, starten Sie die Installation des SP2.

Achtung: Wenn Ihr Installations-Medium kein einziges Service Pack enthält, müssen Sie an dieser Stelle zuerst das SP1 und danach das SP2 installieren. SP1 und SP2 von Windows Vista sind nicht kumulativ! Nehmen Sie keine Einstellungen an Windows vor, sondern starten Sie direkt die SP-Installation. Der Computer wird während der Installation des Service Packs mehrmals neu starten.

Wichtig: Arbeiten Sie während der Installation des SP2 nicht am Computer!

Screenshot

Installation SP2
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Screenshot

Installation SP2
Klick aufs Bild zum Vergrößern

2.4 Deinstallations-Informationen des Service Packs entfernen

Nachdem Ihnen nach erfolgreicher Installation des SP2 wieder der Desktop angezeigt wird, immer noch mit geöffnetem Sysprep-Fenster, drücken Sie die Tastenkombination [Win-Taste]+[R]. Es öffnet sich der Ausführen-Dialog. Tippen Sie hier folgenden Befehl ein:

compcln.exe

Es öffnet sich ein Kommandozeilenfenster, welches Ihnen mitteilt, dass nach Ausführen dieser Aufgabe kein Service Pack mehr deinstalliert werden kann. Da die Deinstallations-Informationen für das Erstellen der DVD nicht benötigt werden, bestätigen Sie die Abfrage mit „j“.

Screenshot

compcln.exe
Klick aufs Bild zum Vergrößern

2.5 Sysprep beenden

Nachdem dieser Vorgang beendet ist, beenden Sie Sysprep mit folgenden Einstellungen:

  • Stellen Sie bei Systembereinigungsaktion „Out-of-Box-Experience (OOBE) für System aktivieren“ ein.
  • Setzen Sie einen Haken bei „Verallgemeinern“.
  • Unter Optionen für Herunterfahren wählen Sie „Herunterfahren“.
Screenshot

Systemvorbereitung zu Ende

Im Anschluss klicken Sie „OK“. Der PC wird nun heruntergefahren.

Screenshot

Systemvorbereitung zu Ende

Schalten Sie Ihren PC wieder ein und im Fenster zur Auswahl des Betriebssystems wählen Sie diesmal den unteren Eintrag, damit Ihr Hauptsystem gestartet wird.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass wirklich Ihr Hauptsystem gestartet wurde!

3. Automated Installation Kit (AIK)

3.1 AIK installieren

Nun brauchen Sie das Automated Installation Kit (AIK). Entweder Sie brennen die heruntergeladene ISO auf eine DVD oder Sie entpacken sie ganz einfach mit einem Packprogramm wie 7-Zip. Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen ist, rufen Sie die in dem Paket enthaltene „Startcd.exe“ auf. Es wird ein Willkommen-Dialog angezeigt, in dem Sie den Eintrag „Windows AIK-Setup“ wählen.

Bitte installieren Sie das AIK mit dem Standard-Pfad %Programfiles%\Windows AIK

Screenshot

AIK Start
Klick aufs Bild zum Vergrößern

3.2 install.wim erstellen

Nachdem die Installation des AIK abgeschlossen ist, klicken Sie im Startmenü unter Alle Programme -> Microsoft Windows AIK mit der rechten Maustaste auf den Eintrag „Windows PE Tools-Eingabeaufforderung“ und wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Es öffnet sich ein Kommandozeilenfenster.

Nun müssen Sie die zuvor erstellte Installation von Windows Vista + SP2 in eine Windows Image-Datei packen. Dazu geben Sie in dem Kommandozeilenfenster folgenden Befehl ein:

imagex /compress maximum /flags „Business“ /capture e: c:\install.wim „Windows Vista Business“

Bitte beachten Sie: Diesen Befehl nicht kopieren, sondern von Hand in die Eingabeaufforderung eingeben.

Ersetzen Sie „Business“ durch die von Ihnen verwendete Windows-Version (HomeBasic, HomePremium oder Ultimate) und ersetzen Sie den Laufwerksbuchstaben e: durch den Laufwerksbuchstaben, auf dem Sie zuvor die Zweit-Installation von Windows Vista vorgenommen haben. C: können Sie ebenfalls durch ein beliebiges Laufwerk ersetzen, auf dem mind. 3 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen.
Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.

Screenshot

install.wim erstellen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

4. Original-Vista-DVD auf die Festplatte kopieren

Nun müssen Sie Ihr Original-Installations-Medium oder das anhand des letzten Artikels schon erstellte SP1-Medium von Windows Vista auf die Festplatte kopieren. Der Ordnername und das Laufwerk sind beliebig, hier wurde E:\VistaDVD benutzt. Sobald die Dateien alle auf die Festplatte kopiert wurden, wechseln Sie in den Ordner „sources“. Dort befindet sich bereits eine install.wim, die Sie mit der unter 3.2 erstellten install.wim überschreiben müssen.

Screenshot

install.wim ersetzen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

5. Bootfähiges ISO-Image erstellen und brennen

5.1. ISO-Image erstellen

Dazu benötigen Sie wieder das AIK. Klicken Sie im Startmenü unter Alle Programme -> Microsoft Windows AIK mit der rechten Maustaste auf den Eintrag „Windows PE Tools-Eingabeaufforderung“ und wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Geben Sie nun im Kommandozeilenfenster folgenden Befehl in einer Zeile ein:

oscdimg /b“%Programfiles%\Windows AIK\Tools\PETools\x86\boot\etfsboot.com“ /h /lLRMCFRE_DE_DVD /u2 /o E:\VistaDVD E:\VistaDVD\VistaBusinessSP2.iso

Bitte beachten Sie: Diesen Befehl nicht kopieren, sondern von Hand in die Eingabeaufforderung eingeben.

Der Dateiname ist natürlich frei wählbar, passen Sie jedoch die Laufwerksbuchstaben entsprechend an. Der erste Laufwerksbuchstabe muss der Buchstabe und Pfad sein, den Sie unter 4. zur Kopie der Original-Vista-DVD benutzt haben, der zweite Pfad der Ausgabepfad des ISO-Images.

Screenshot

ISO erstellen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

5.2. ISO-Image brennen

Am einfachsten geht das mit ImgBurn. Wählen Sie hier den Eintrag „Write image file to disc“ oder zu Deutsch „Imagedatei auf Disc schreiben“. Danach die zuvor erstellte ISO-Datei einfach per Drag & Drop in das Programmfenster ziehen. Klicken Sie zum Abschluss auf das große Brenn-Icon im unteren Teil des Programmfensters.

Screenshot

ISO brennen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

6. Zweite Vista-Installation entfernen

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung (cmd) mit Administrator-Berechtigungen. Klicken Sie dazu unter Start auf Alle Programme -> Zubehör und dort mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ und wählen Sie „Als Administrator ausführen“.

Im Kommandozeilenfenster geben Sie bitte „bcdedit“ ein. Es werden Ihnen die momentan in der Bootumgebung vorhandenen Windows-Installationen angezeigt. Der Eintrag „device“ zeigt das zu der jeweiligen Installation gehörende Laufwerk. Um die Zweit-Installation aus der Bootumgebung zu entfernen, merken Sie sich den „Bezeichner“ dieser Installation. Hier lautet er {default}.

Screenshot

Zweite Vista-Installation entfernen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Geben Sie nun in der Kommandozeile den Befehl

bcdedit /delete Bezeichner in diesem Fall also bcdedit /delete {default} ein.

Wenn der Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, können Sie die zu Beginn zur Verfügung gestellte Partition für die Zweit-Installation formatieren oder wieder löschen.

8 Antworten auf “Windows Vista DVD inklusive Service Pack 2 erstellen”

  1. Sven Kempe

    Nach der Eingabe der unter 5.1 genannten Zeile meldet die Konsole
    „error flag /-I“ … 5 Stunden Arbeit für umsonst. 🙁

  2. schnallnichts

    Das Kopieren der Datei „etfsboot.com“ in die Wurzel und sinnvolles Ändern des Befehls bringt den gewünschten Erfolg:
    oscdimg /b“C:\etfsboot.com“ /h /lLRMCFRE_DE_DVD /u2 /o E:\VistaDVD E:\VistaDVD\VistaBusinessSP2.iso
    (eventuell mit Leerzeichen nach „/b“…)
    Absolut super – Danke Tausendmal!!!

  3. anonymus

    Für den normalen Anwender mit etwas mehr kenntnissen auch für Installation und wartung , und Interesse an diesen Dingen-einfach zu komlpliziert und umständlich. Sagt mir doch einfach wo ich das fertige verwendungsfähige Image-dvd image herbekomme für eine Reparaturinstallation mit den Servicepacks der jeweiligen Win -Version. Ich will doch kein Programmierer werden…..

  4. anonymus

    also ich hab das jetzt mehrfach probiert und ich bekomme nur Fehler und er machts nicht. Punkt 5 klappt nicht. Erbitte neue und bessere Anweisungen. Danke

  5. anonymus

    auf c liegt mein berichtigtes Vista und nach e wollte ich es erstellen als DCD??

  6. PCDPan_Fee

    anonymus, im Artikel ist das Einbinden des SP2 einfach und logisch erklärt, nur bei den Befehlen muss du aufpassen. Die Bilder kannst du etwas vergrößern, wenn du sie anklickst. Am besten druckst du dir den Artikel aus und gehst es in Ruhe durch.

  7. jaguar

    hatte gleiches problem.
    lösung hat geklappt

    oscdimg /b“C:\etfsboot.com“ /h /u2 /o E:\VistaDVD E:\VistaDVD\VistaBusinessSP2.iso

    trotz stolpersteine kompliment an den autor

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten