Datum: | Tests 2016

winx-mediatrans-boxkl

So toll das Apple-Betriebssystem iOS für iPad, iPhone und iPod auch sein mag:  Mit iTunes als Bindeglied zwischen PC und Gerät können sich nicht alle User anfreunden, da Inhalte wie Fotos, Musik oder Videos nicht einfach zwischen Gerät und lokalem PC ausgetauscht werden können, ohne dass iTunes diese in seine Mediathek aufnehmen will. WinX MediaTrans löst genau dieses Problem und bietet einen einfachen Weg  zum Übertragen von Fotos, Videos und Musik zwischen Computer und iPhone oder iPad.

Das Problem: iTunes

Das Credo von Apple war schon immer, ein geschlossenes System anzubieten, was viele Vorteile, aber auch viele Nachteile mit sich bringt. Apple-Kunden sind in aller Regel bereit, diese Beschränkungen zu akzeptieren. In der Praxis bedeutet dies beispielsweise: nur Apps aus dem App Store von Apple und nur Datentransfer (mit Ausnahme von Bildern) über iTunes. Und genau hier liegt das Problem.

Anzeige

Die Multimedia-Software von Apple, welche auf eine lange Historie zurückblicken kann und sich vom einfachen Musikplayer zum Medienmonster entwickelt hat, erfährt seit Jahren harsche Kritik in Sachen Bedienung und Funktionalität. Das Hauptproblem besteht darin, dass Medieninhalte nicht einfach per Drag and Drop vom lokalen PC auf die mobilen Geräte kopiert werden können. Einzig Fotos zeigt der PC beim Anstecken eines iPhones an, dies aber in zig Unterordnern versteckt und verteilt.

iPhone Speicher im Explorer

iPhone Speicher im Explorer

Für alle anderen Inhalte muss der Anwender den Weg über iTunes wählen. Aber auch hier stößt man auf das Problem, dass grundsätzlich nur Medienhalte auf die mobilen Geräte kopiert werden können, wenn sie sich in der Mediathek von iTunes befinden. Apple spricht in seiner Onlinehilfe zu iTunes stets von einer Synchronisation der Inhalte, welche sich bereits in der Medienbibliothek von iTunes befinden.

Wer dies z.B. nicht möchte, weil er für die Verwaltung seiner Musik andere oder gar keine Software einsetzt oder die Sammlung so groß ist, dass die Indizierung und Prüfung auf Veränderungen in der Mediendatei einfach zu lange dauert, wer Fotos von einer anderen Quelle nur schnell auf das mobile Gerät kopieren möchte, kommt mit iTunes nicht weiter.

Auch umgekehrt lässt Apple selbst den Anwender nicht mehr an seine Daten vom Gerät. Außer bei  Fotos benötigt man wiederum zwingend iTunes, um Daten vom iPhone oder iPad auf den PC zu bekommen. Das ist nicht nur umständlich, sondern auch fehleranfällig. Zahlreiche Anwender haben sich im Dschungel von Indizierung und Synchronisation schon verfangen und standen am Ende mit einem leeren iPhone da.

Abhilfe durch Tools von Drittanbietern

Die Probleme mit iTunes haben einige Hersteller auf den Plan gerufen und Tools hervorgebracht, mit denen man einfach Daten zwischen dem mobilen Apple-Gerät und dem Computer transferieren kann. Ein solcher Vertreter ist WinX MediaTrans von Digiarty Software, welches uns bei der Suche nach Alternativen besonders gut gefallen hat und daher eine genauere Vorstellung verdient.

WinX MediaTrans – Explorer und Konverter

Nach dem Start erkennt WinX MediaTrans das angeschlossene Gerät selbstständig. Was bereits auf dem Screenshot sichtbar ist: Ganz ohne iTunes kommt MediaTrans auch nicht aus, greift auf bestimmte Bibliotheken für die Kommunikation und den Transfer zum und vom iOS-Gerät zurück.

WinX Media Trans, Startmenü

WinX Media Trans, Startmenü

Über die verschiedenen Funktionen kann der Anwender Fotos, Musik oder Videos auf das mobile Gerät oder von dem mobilen Gerät transferieren.  Die Bedienung ist dabei kinderleicht: Gefundene Inhalte auf dem Gerät werden in der Übersicht angezeigt, können vielfältig sortiert werden und lassen sich dann über die Schaltfläche „Exportieren“ auf den lokalen PC kopieren.

WinX MediaTrans Fotos

WinX MediaTrans Fotos

Die Inhalte landen dann an einem vorher festgelegten Standardpfad.

Pfadangaben

Pfadangaben

Nur für Musik und Videos können auch Inhalte direkt auf dem Gerät gelöscht oder vom PC auf das mobile Gerät importiert werden. Hierfür stehen entsprechende Schaltflächen in der Funktionsleiste zur Verfügung.

WinX MediaTrans, Musik

WinX MediaTrans, Musik

Im Music Manager können Sie zudem eigene Playlists per Drag and Drop erstellen, bestehende Playlists verändern und die Meta-Daten zu den Songs wie Interpret, Album oder Titel editieren.

Meta-Daten

Meta-Daten

Videos werden beim Import nicht nur selbstständig in das passende Format MP4 konvertiert, sondern auch noch gedreht, wenn dies zur Vollbilddarstellung notwendig ist. Media Trans erkennt dabei Dateitypen in den Containern AVI, MOV, TS, MKV, MP4.

Konverter

Konverter

Mobiler Datenspeicher

Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, das iOS-Gerät als mobilen Flashspeicher zu nutzen.

Dateiablage

Dateiablage

Der Anwender kann in diesem Modus beliebige Dateien auf das Gerät legen, welche allerdings nur wieder über Media Trans erreichbar sind und sich nicht einfach durch Anstecken des Geräts auf einem PC transferieren lassen. Auch stehen die Daten nicht den Apps im Betriebssystem zur Nutzung bereit, so dass der Nutzen dieser Funktion eher als verdecktes Dateibackup angesehen werden muss.

Fazit

Wäre die Software in der Lage, auch Fotos auf das mobile Gerät zu kopieren und direkt auf dem Gerät zu löschen, könnten wir WinX MediaTrans uneingeschränkt empfehlen. Der Hersteller will diese Funktion noch nachreichen. Warten wir es ab. Sonst ist WinX MediaTrans gerade für iPhone-Nutzer und knappen Gerätespeicher eine ideale Ergänzung zu iTunes.

winx-mediatrans-box

WinX MediaTrans

Download der Demo über WinTotal

Hersteller: Digiarty Software
Preis ca. 32,95 US Dollar
System: Ab Windows XP
Positiv: Einfache Bedienung, Playlist-Editor für Musik, Videokonvertierung
Negativ: Derzeit kein Import von Bildern auf das mobile Gerät, kein Löschen von Bildern über MediaTrans

2 Antworten auf “WinX MediaTrans – Die Rettung für alle geplagten iTunes-Nutzer zur Verwaltung von Musik, Videotransfer und Photo-Backup?”

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten