Datum: | WT-News

Surface Studio

Am 26.10.2016 hat Microsoft auf einem Windows-10-Event in New York City nicht nur einige News zu Windows 10 offenbart, sondern auch neue Hardware vorgestellt: den neuen All-in-One-PC Surface Studio und ein futuristisches Eingabegerät.

Creators Update für Windows 10

Im Frühjahr 2017 darf ein neues Update für Windows 10 erwartet werden, welches Microsoft als „Creators Update“ bezeichnet. Neben Verbesserungen und Optimierungen an der technischen Basis von Windows 10 soll es auch sichtbare Neuerungen geben, allem voran 3D. Mit einer Windows Capture 3D-App soll ein Smartphone zum 3D-Scanner werden, Paint wird in einer 3D-Variante neue Möglichkeiten bieten und mit einer  Mixed-Reality-Brille Hololens harmonieren.

Surface Studio – PC-Studio im Stile von Apple iMac

Neben einer überarbeiteten Fassung des Surface Books, welches vor allem mit mehr Grafikleistung und längerer Akku-Laufzeit glänzen soll, präsentierte Microsoft einen All-in-One-PC mit dem Namen Surface Studio.

Surface Studio

Surface Studio, Bildquelle: Microsoft

Surface Studio

Surface Studio, Bildquelle: Microsoft

Basis des Systems ist ein 28″-Touchdisplay, welches nur 12,5 mm flach ist und mit einer Auflösung von 4500×3000 Pixeln im 3:2-Seitenverhältnis aufwarten kann. Der kalibrierte Bildschirm unterstützt sRGB sowie den DCI-P3-Farbraum, welcher unter Windows 10 umgeschaltet werden kann. Im Fuß aus Aluminium findet sich bewährte Intel-PC-Technik mit Grafikchips von Nvidia in verschiedenen Kombinationen und Ausstattungen.

Als Anschlüsse bietet der Surface PC auf der Rückseite Mini-Displayport, GigabitLAN, vier USB 3.0-Anschlüsse, einen SD-Kartenleser und einen Stereo-Klinkenstecker-Anschluss. Der Bildschirm besitzt ein Mikrofon und mehrere Kameras, um Cortana und Windows Hello zu unterstützen.

Surface Studio

Surface Studio, Rückansicht, Bildquelle: Microsoft

Das große Display des Surface Studio kann flexibel ausgerichtet und sogar wie ein riesiges Zeichentablet abgekippt werden.

Surface Studio

Surface Studio, Bildquelle: Microsoft

Hier kommt der digitale Zeichenstift Surface Pen zusammen mit dem neuen Surface Dial erst richtig zur Geltung. Das Surface Dial ist eine Art „Drehregler“, welcher auf den Bildschirm aufsetzt und mit Druck sowie Drehung Kontextmenüs oder Funktionen in unterstützten Programmen anzeigt. Das Surface Dial kostet 100 Euro und funktioniert mit jedem Windows 10.

Surface Dial

Surface Dial, Bildquelle: Microsoft

 

Fraglich ist aber, wen Microsoft als Zielgruppe für das neue System sieht. Bei einem Einstiegspreis von 3000 US-Dollar ein schöner, aber teurer Spaß.

Eine neunminütige Zusammenfassung des Microsofts Surface PC Event findet sich im folgenden Video.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten