Datum: | ältere Artikel

Windows Vista legt mindestens 1x täglich einen Wiederherstellungspunkt für die Festplatten an, wenn die Einstellungen hierzu in der Systemsteuerung nicht verändert wurden. Die Business- und Ultimate-Edition von Vista bieten zudem über die Datei-Eigenschaften unter "Vorgängerversionen wiederherstellen" eine Möglichkeit, einzelne Dateien aus den alten Punkten wieder herzustellen. Leider fehlt eine solche Möglichkeit für alle anderen Vista-Editionen, wenngleich auch diese Editionen Schattenkopien anlegen (täglich sowie bei der Installation von Programmen oder Treibern). Mit dem kostenlosen ShadowExplorer ist auch Windows Vista in der Home Edition in der Lage, Schattenkopien zu nutzen. Ulrich Schlüter, Mitautor des Buches Microsoft Software Report (MS Press), zeigt wie es geht.

Anzeige

Worum geht´s?

Windows Vista legt in regelmäßigen Abständen Dateibackups als sogenannte Wiederherstellungspunkte an, damit Sie ältere Versionen von Dateien oder ganze Ordner wiederherstellen können. Doch nur in den Windows Vista-Editionen Ultimate, Business und Enterprise finden Sie im Windows Explorer den Menüpunkt „Vorgängerversionen wiederherstellen“, wenn Sie eine Datei oder einen Ordner mit der rechten Maustaste anklicken.

klshadow1

Abb. 1: In allen Vista-Editionen bis auf Windows Vista Home finden Sie den Menüpunkt „Vorgängerversionen wiederherstellen“, wenn Sie einen Ordner oder eine Datei mit der rechten Maustaste anklicken
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Unter Windows Vista Home Edition finden Sie in den Eigenschaften einer Datei oder eines Ordners auch nicht die Registerkarte "Vorgängerversionen".

shadow2

Abb. 2: In allen Vista-Editionen bis auf Windows Vista Home finden Sie über die Eigenschaften eines Ordners oder einer Datei die Registerkarte "Vorgängerversionen".

Wenn Sie Vista Ultimate, Business oder Enterprise einsetzen und mehr über das Feature "Vorgängerversionen" erfahren möchten, geben Sie in der Windows-Hilfe als Suchbegriff "Vorgängerversionen" oder auch "Schattenkopien" ein.

Mit der Freeware ShadowExplorer können Sie auch unter Vista Home einzelne Dateien oder Ordner wiederherstellen. Da das Tool sehr leicht zu bedienen ist und eine leicht verständliche Dokumentation angeboten wird, können Sie es auch in anderen Editionen nutzen.

Der Vorteil bei diesem Programm lässt sich einfach erklären: Sie müssen nicht das ganze System über einen Wiederherstellungspunkt zurücksetzen, sondern können einfach und gezielt frühere Versionen einzelner Dateien und ganzer Ordner wiederherstellen, und zwar entweder am ursprünglichen Speicherort oder an einem von Ihnen ausgewählten Speicherort. Auch versehentlich gelöschte oder überschriebene Dateien oder Ordner können wiederhergestellt werden. Sie wählen in einem Drop-down-Menü den Zeitpunkt aus, klicken mit der rechten Maustaste auf die wiederherzustellende Datei und wählen "Export".

Nach der Installation finden Sie ShadowExplorer als Icon auf dem Desktop oder unter "Alle Programme – ShadowExplorer". Beim Start von ShadowExplorer erscheint zuerst das Fenster mit der Benutzerkontensteuerung, in dem Sie die Ausführung des Programms genehmigen müssen. Danach öffnet sich ein ShadowExplorer-Fenster, in dem Sie in einer Drop-down-Liste ein Datum mit Uhrzeit auswählen können, zu dem eine Schattenkopie erstellt wurde.

shadow3

Abb. 3: in einem Drop-down-Feld das Datum und die Uhrzeit von verfügbaren Schattenkopien auswählen
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Danach können Sie eine Datei oder einen ganzen Ordner mit der rechten Maustaste anklicken und den Befehl "Export" wählen.

shadow4

Abb. 4: Über "Export" wird die Schattenkopie wiederhergestellt.
Klick aufs Bild zum Vergrößern

Ein neues Fenster öffnet sich, in dem Sie den Ordner auswählen oder neu erstellen können, in dem die Schattenkopie gespeichert werden soll.

shadow5

Abb. 5: den Zielordner für die wiederherzustellende Datei auswählen oder neu erstellen

Gibt es in diesem Ordner bereits eine gleichnamige Datei oder einen gleichnamigen Ordner, so erscheint eine Warnung.

shadow6

Abb. 6: Bevor eine bereits existierende Datei durch eine Schattenkopie überschrieben wird, erscheint eine Warnung mit der Möglichkeit, den Vorgang abzubrechen.

Ulrich Schlüter, Mitautor des Buches Microsoft Software Report (MS Press)

22 Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Ø 4,36
Loading...

PDF herunterladen

Eine Antwort auf “Mit Schattenkopien mit ShadowExplorer auch unter Windows Vista Home Edition nutzen können”

  1. Jan

    ShadowExplorer habe ich Installiert,das Fenster erscheint,File ist ohne Eintrag,nur Blau.Wie komme ich zu den Eintrag C: ? Ich verwende Vista Home Premium.Alle Updates sind Installiert. Ein Tip zur Problemlösung wäre dienlich. Mfg. Jannemann

Hinterlasse eine Antwort

(wird nicht veröffentlicht)

Nutzungsrichtlinien beachten