Wer nach VPNs sucht, stößt auf seiner Suche immer wieder auf NordVPN. Der Marktführer verspricht gesicherte Anonymität durch Verschlüsselung auf militärischem Niveau verbunden mit einfachster Bedienung. Zudem soll das Programm bis zu sechs Geräte, die Sie gleichzeitig nutzen können, vor nerviger Werbung und schädlichen Programmen schützen. Auch im umfangreichen VPN-Test von verbraucher.eu konnte NordVPN als Testsieger überzeugen. Doch hält NordVPN im Test was es verspricht? Und ist es wirklich der beste Anbieter auf dem Markt? Wir haben das Programm auf Herz und Nieren getestet.

Weiterlesen »

© stockpics - Fotolia.com

Besitzen Sie auch einen oder mehrere Laptops in Ihrem Unternehmen, bei denen wichtige Firmendaten wie Verträge oder Mitarbeiterinformationen auf den Festplatten gespeichert sind? Oder arbeiten Sie eventuell von zu Hause aus und betreiben beispielsweise einen Online-Shop mit vertraulichen Kundeninformationen? Sobald man derartige Daten digital besitzt, sollte man sich auch um deren sicheren Schutz  kümmern. Ein plötzlicher Verlust oder Diebstahl von persönlichen Daten oder Firmengeheimnissen könnten sonst schmerzhaft werden.

Weiterlesen »

Sieben Tipps für die Sicherheit der digitalen Identität

Der Security-Software-Hersteller ESET gibt Tipps, wie man die eigene Identität im Netz sichern kann. Der Grund: Persönliche Informationen wie Adressen oder Sozialversicherungsnummern können für Cyberkriminelle mindestens ebenso wertvoll sein wie Kreditkarteninformationen, da sie damit die Identität des Opfers für ihre Zwecke nutzen können. Bei Beachtung der nachfolgenden Tipps, kann die Gefahr des digitalen Identitätsverlustes minimiert werden.

Zum Artikel bei ESET »

© stockpics - Fotolia.com

Ein Blick in die Nachrichten reicht, um zu wissen, dass es mit der Datensicherheit für den normalen Verbraucher im Internet nicht weit her ist. Immer wieder ist von Unternehmen zu lesen, deren Datenbanken gehackt werden oder gar von Geheimdiensten, die sich willkürlich an den Bewegungs- und Metadaten der Surfer bedienen. Da die Politik momentan im Bereich Datenschutz- und Sicherheit noch nicht bereit scheint, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, muss der Nutzer selbst aktiv werden. Weiterlesen »

Die am 21. Januar 2014 vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verbreitete Nachricht hat etlichen Internetnutzern einen Schreck eingejagt: Bei der Analyse von Botnetzen stießen Forscher und Behörden auf rund 16 Millionen kompromittierte Benutzerkonten. Ein solcher Identitätsdiebstahl ist umso bedrohlicher, da viele Anwender dieselben Daten – in diesem Fall den Benutzernamen in Form einer E-Mail-Adresse und ein Passwort – für mehrere Dienste gleichzeitig verwenden. Dabei  lässt sich zumindest das einfach zum Beispiel mit Hilfe von KeePass ändern. Wir zeigen wie.
Weiterlesen »

Wie Windows-Systeme sind Smartphones mittlerweile ein Angriffsziel für Schädlinge, aber auch für Diebe. Wir haben uns auf diesem Exkurs daher Sicherheitslösungen für diese Geräte angeschaut, gehen auf Testberichte von Stiftung Warentest und AV-Test zu Schutzsoftware für Smartphones ein und stellen zudem das ESET Mobile Security kurz vor. Weiterlesen »