OneNote 2016

In Microsoft Office 2019 wird kein OneNote mehr enthalten sein. Die Desktop-Variante als Teil des Office-Pakets wird aufgegeben, Nutzern wird ein Wechsel zur kostenlosen UWP-App-Variante angeraten. Wenngleich diese weiterhin gepflegt wird, scheidet diese Version für das geschäftliche Umfeld eher aus, da OneNote als App die Notizbücher nur in OneDrive speichern kann und eben keine Speichermöglichkeit mit Synchronisation für mehrere Nutzer auf Netzwerkfreigaben bietet.  Für viele Firmen beginnt nun die Suche nach Alternativen zu Microsoft OneNote, welche wir in dem Artikel näher beleuchten. Weiterlesen »

Spotify

So langsam rüstet sich Microsoft für das kommende Windows 10 S, auf welchem nur Apps aus dem Store ausgeführt werden können. Den Anfang macht nun Spotify, welches nun auch als App zur Verfügung steht. Dabei handelt es sich aber um keine Universal Windows App (UWP), sondern eine Portierung der bisherigen Desktop App mit dem Projekt Centennial. Auch IrfanView hat auf diesem Wege den Release in den Store geschafft. Es bleibt zu hoffen, dass Hersteller hier UWP-Apps nachlegen, um auch die Vorzüge der Benutzeroberfläche von Windows 10 außerhalb des Desktops zu unterstützen.