Curved Monitor Test 2018

Die besten Curved-Monitore im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Durch die gebogene Oberfläche ist der Abstand zwischen Display und Anwender immer gleich, egal auf welchen Monitorpunkt sich die Nutzer konzentrieren. Der immer gleiche Betrachtungsabstand wirkt schonend auf die Augen.
  • Im Vergleich zu den Flachbildschirmen gehen Curved-Displays mit höheren Fertigungskosten einher, was sich bei den Preisen im Handel nochmals bestätigt.
  • Bei Spielen vermitteln die Curved-Monitore das Gefühl, mittendrin zu sein. Die Immersion ist damit besser als bei einem klassischen Flachbildschirm.
  • Empfehlenswert sind die gebogenen Displays nur für die Arbeit allein. Zwei Anwender können hier nie gemeinsam auf einen optimalen Blick bauen.

Curved-Monitor Test

Sie gehören zu den Techniktrends der vergangenen Jahre: Curved-Monitore wurden weltweit auf den Technikmessen gefeiert. Nachdem Flachbildschirme kontinuierlich immer flacher, technisch aber auch anspruchsvoller wurden, war der Weg frei für eine vollkommen neue Bauweise, die bislang weder von den Röhrenfernsehern, noch von den Flachbildschirmen bekannt wurde.

Curved-Monitore wurden schnell als futuristisch gefeiert, stellen aber gerade an den Bedienkomfort ganz neue Anforderungen, denn während sich bei einer planaren Oberfläche der Mauszeiger immer flach vor dem Anwender bewegt, hinterlassen die Curved-TVs den Eindruck, dass das Maussymbol um sie kreist. Das geht mit einer vollkommen neuen Wahrnehmung hervor, von der jedoch sowohl die Anwender im Home-Office als auch die Profis im Büro profitieren. Wir haben in unserem Curved-Monitor-Vergleich 2018 die wichtigsten Fakten zur neuen Bildschirmtechnik zusammengefasst.

1. Bauweise und Merkmale der Curved Bildschirme

Cuvred-Monitor Gaming
Curved-Monitore eignen sich besonder gut zum Schauen von Filmen, wenn das Seitenverhältnis 21:9 beträgt.

Die Curved-Monitore (auch als Curved-Screens bekannt) sind leicht gebogene Displays. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Flachbildschirm, der zwar ebenso flach, aber ausschließlich gerade ist, bieten die Curved-Modelle ein umfassenderes Blickfeld, denn sie umschließen den Anwender. Der Inhalt kann dadurch auf einer größeren Fläche wahrgenommen werden.

Die gebogene Bauweise stellt an die Herstellung besondere Anforderungen, was sie aufwendiger und damit auch teurer macht, obwohl im Grunde die gleichen grundlegenden Bauteile Anwendung finden wie bei einem einfachen Flachbildschirm.

Der Curved-Monitor bietet einige Vor- und Nachteile gegenüber einem normalen Monitor:

  • besonders augenschonend aufgrund eines konstanten Displayabstands
  • bessere Wahrnehmung bei Filmen und Spielen
  • innovatives, futuristisches Design
  • Anschaffung ist kostenintensiver als bei normalen Flachbildschirmen
  • eignen sich nur zur Anwendung allein

2. Überblick über verschiedene Curved-Monitor Bauweisen

Wie bei den Flachbildschirmen hat auch bei den Curved-Screens die wachsende Beliebtheit dazu beigetragen, dass sich verschiedene Bauweisen durchgesetzt haben. Sie ermöglichen eine Abstimmung auf den eigenen Bedarf und unterscheiden sich oft in Details voneinander. Folgende Tabelle fasst die drei wichtigsten Bauweisen unter den Curved-Monitoren zusammen:

Monitor Eigenschaften
Curved-Displays für den Filmgenuss Das Besondere an den Curved-TVs für Filme ist das Format. Durch das Seitenverhältnis von 21:9 ist der Monitor insgesamt 2,3-mal so breit wie die eigentliche Höhe. Der wesentliche Vorteil besteht darin, dass mit dem Format schwarze Streifen vermieden werden, die sonst oft oben und unten zu sehen sind. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch folgende Merkmale aus:

  • Aufgrund ihres Formats eignen sie sich hervorragend für die Bearbeitung von Tabellen und Word-Dateien.
  • Sie bieten sich wegen der besseren Immersion zum Gaming an.

Zum Gaming eignet sich die Bauweise nur, wenn das ausgesuchte Computerspiel auch für dieses Format optimiert wurde. Viele Monitore, die wir im Vergleich berücksichtigten, sind Curved-Screens für Filme.

Gebogener Allround-Monitor Klassische Full HD Monitore haben meist ein Bildschirmformat von 16:9. Diese Monitore fallen nicht so breit aus wie die oben beschriebenen Screens, eignen sich aber ideal für den Schreibtischeinsatz, wo sie problemlos Platz finden. In der Anschaffung sind die Bildschirme preiswerter als die Film-Displays.
Curved-Gaming-Monitor Die Curved-Gaming-Monitore gehören zu den teuersten Modellen, die auf dem Markt zu finden sind. Sie zeichnen sich durch eine hohe Bildwiederhohlungsrate aus. Einige Geräte bieten hier sogar Auflösungen bis zu 4K. Weiterhin reagieren sie extrem schnell. Damit sie ihre Leistung voll ausspielen können, ist ein schneller PC wichtig.
curved monitor freesync
Gerade im Gaming-Bereich ist eine kurze Reaktionszeit wichtig, damit Sie schnell im Spiel reagieren können.

Achten Sie beim Kauf Ihres Curved-Monitors darauf, dass dieser ein wenig größer ist als der bisherige Bildschirm. Kaufen Sie einen Bildschirm in der gleichen Größe, wird der Effekt nicht so drastisch erkennbar sein, da es dann enorme Gewöhnungseffekte gibt. Es gibt verschiedene Bildschirmdiagonalen, die in Frage kommen. Recht häufig sind folgende Größen zu finden:

  • 34 Zoll
  • 31 Zoll
  • 27 Zoll
  • 24 Zoll

2.1. Dynamische Bildwiederholrate bei Curved-Gaming-Displays

Um die Qualität weiter zu verbessern, haben führende Unternehmen wie Nvidia und AMD eine Technologie entwickelt, mit der die Behandlung der Bildwiederholraten nicht mehr statisch ist. Die Bildwiederholraten werden hier dynamisch behandelt, wodurch ein ruhigeres und hochwertigeres Bild entsteht. AMD spricht bei dieser Technik von Freesync. Stattdessen ist bei Nvidia von G-Sync die Rede.

Bei der herkömmlichen Technik wurde die Bildschirmwiederholrate immer auf 60 oder auch 120 Hz belassen. Die neue Technik kann immer so viele Bilder zeigen wie von der Grafikkarte geliefert werden. Der Technikfortschritt macht sich hier insbesondere bei rechenintensiven Szenen bemerkbar. Hier kann sich die Anzahl der Bilder, die je Sekunde geliefert werden, deutlich reduzieren. Wird dann die Bildwiederholrate nicht automatisch angepasst, bleiben diese Bilder länger zu sehen.

curved monitor nvidia
Durch G-Sync und Freesync werden beim Spielen ruhigere Bilder erreicht.

Der Bildlauf wird für den Betrachter damit unruhiger. Dem wirkt die innovative Technik entgegen. Solche Microruckler werden von den Anwendern sehr unterschiedlich wahrgenommen. Kämpfen Sie häufiger mit einem unruhigen Bildlauf, kann es jedoch empfehlenswert sein, einen vblanc Monitor zu kaufen. G-Sync und Freesync sind herstellerspezifische Systeme, die auch nur mit der Hardware des jeweiligen Produzenten funktionieren.

Das heißt: Die Nutzung von Freesync kann nur mit AMD-Grafikkarten erfolgen. Derweil ist noch unklar, ob die Standards in naher Zukunft vereinheitlicht werden. Gerade für die Anwender würde das jedoch eine erhebliche Erleichterung bedeuten. Bei den Preisen haben die Freesync-Monitore bislang die Nase vorn, da der Hersteller hier keine Lizenzkosten zahlen muss.

3. Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Es gibt verschiedene Kriterien, auf die Sie beim Kauf eines Curved-Monitors achten müssen. Es gibt bislang noch keine reinen LED-Displays. LED-Technik wird hier meist nur als Hintergrundbeleuchtung verwendet. Doch bereits als Hintergrundbeleuchtung erreicht sie deutliche Energieeinsparungen.

3.1. Das Seitenverhältnis

Auf dem Markt der Curved-Monitore gibt es bislang vorwiegend die zwei Seitenverhältnisse 16:9 und 21:9. Wie erwähnt sind Bildschirme im Verhältnis 21:9 stärker in die Breite gezogen. Die Auswahl sollte von Ihrem Bedarf abhängig gemacht werden. Haben Sie nur wenig Platz auf dem Schreibtisch, sollten Sie lieber einen höheren statt breiteren Bildschirm wählen.

Bildschirme mit einer geringeren Breite sind auch dann empfehlenswert, wenn Sie häufig Webseiten besuchen, bei denen der Scroll-Bedarf enorm ist. Durch die zusätzliche Höhe kann mehr Inhalt dargestellt werden. Gehören Sie zu den Gamern und besinnen sich vorwiegend auf moderne Spiele, die erst seit kurzer Zeit auf dem Markt sind, ist meist auch eine Unterstützung des 21:9 Formats vorhanden.

3.2. Die Ausstattung

curved monitor bildwiederholrate
Für eine höhere Auflösung benötigen Sie auch eine gute Grafikkarte, damit die gezeigten Bilder hochauflösend sind.

Auch bei einem Curved-Display ist die Ausstattung wichtig, da es hier zwischen den Modellen enorme Unterschiede gibt. Entscheidend sind bei der Ausstattung sowohl die vorhandenen Anschlüsse als auch die Extras, die von einigen Herstellern umgesetzt werden. Auch hier gilt wieder: Ihr Bedarf ist entscheidend. Nicht jeder Nutzer braucht auch wirklich einen USB-Hub. Typische Anschlüsse sind:

  • HDMI: Der HDMI-Standard reicht vor allem für Büroanwender oder diejenigen, die gern über den PC Filme schauen. Höhere Frameraten sind hier jedoch nicht möglich, sodass in diesem Fall auf ein Displayport-Protokoll zurückgegriffen werden muss. Erst der HDMI 1.4 Standard eignet sich für den Einsatz bei hochauflösenden Monitoren. HDMI übernimmt darüber hinaus die Übertragung von Soundsignalen.
  • VGA/D-Sub: Bei diesem handelt es sich um einen analogen, mittlerweile veralteten Anschluss, bei dem die Auflösung zudem begrenzt ist. Bei diesem Anschluss werden die digitalen Signale des PCs zunächst in die analogen VGA-Signale und schließlich wieder in die Digitalen umgewandelt. Dadurch dauert es länger, bis die Signale der Nutzereingabe auf dem Bildschirm zu sehen sind. Was bei der Büronutzung kaum spürbar ist, ist bei schnellen Spielen zügig nachvollziehbar. Ganz auf den VGA-Anschluss sollten Sie nicht verzichten. Wollen Sie ältere Geräte anschließen, kann dieser hilfreich sein.
  • Displayport: Dieser Anschluss findet sich mit Einführung des 4K-Standards immer häufiger bei Monitoren. Das Protokoll ist lizenzfrei und fällt durch hohe Übertagungsraten auf. Vor allem Gamer, die eine hohe Bildwiederholrate benötigen, sollten sich für diesen Standard entscheiden.
  • DVI: Diese Anschlüsse sind an den großen Steckern zu erkennen, wodurch sie sich für kompakte Geräte weniger eignen. Im Rechner-Stationärbetrieb sind sie immer noch recht oft zu finden, weil sie hohe Datenraten erreichen. Damit ist hier auch die Auflösung hoch. DVI-Anschlüsse sind nicht mehr bei allen Geräten zu finden. Sie werden zusehends von HDMI 2.0 verdrängt. Auch Displayport 1.3 weist DVI weiter in die Schranken.

3.3. Die Auflösung

Kein Treppeneffekt

Bei einem Display mit niedriger Auflösung haben Sie häufig mit dem Treppeneffekt zu kämpfen. In diesem Fall ist bei einer schrägen Linie ein Sägezahnmuster zu sehen. Dieses Sägezahnmuster entsteht durch die einzelnen Pixel.

Eine hohe Auflösung ist wichtig. Dies gilt nicht nur für einen Büromonitor, sondern auch für Gaming-Displays. Anhand der Auflösung wird vorgegeben, in welcher Schärfe Bilder auf dem Monitor zu sehen sind.

Eine gute Auflösung erreichen Sie aber nur, wenn Bildschirm und Grafikkarte Hand in Hand arbeiten. Die Grafikkarte muss also die Auflösung, die vom Bildschirm versprochen wird, unterstützen, sonst kann es hier zu erheblichen Beeinträchtigungen kommen.

3.4. Die Reaktionszeit

curved monitor samsung
Ist Ihr Schreibtisch etwas kompakter, sollten Sie auch einen Monitor mit einem kleineren Display erwerben (z.B. 24“).

Eines vorweg: Relevant ist die Reaktionszeit als Kaufkriterium nur für Gamer. Als normaler Büronutzer müssen Sie darauf keinen Wert legen. Kommt ein Signal am Monitor an, dauert es noch eine Weile bis es auch wirklich dargestellt wird. Dieses Zeitfenster wird als Reaktionszeit definiert. Die Hersteller haben hier Hand angelegt.

Unser Curved Display Vergleich zeigt, dass die meisten Hersteller hier mit wirklich hohen Geschwindigkeiten zwischen 4 und 20 Millisekunden arbeiten. Wichtig ist eine schnelle Reaktionszeit bei Spielen mit viel Action. Reagiert der Bildschirm hier zu langsam, verwischen die Szenen und es kommt zu unangenehmen Schlieren.

Strategiespiele erfordern nicht so hohe Geschwindigkeiten. Hier kann die Reaktionszeit ein wenig länger sein, ohne dass es dabei zu unangenehmen Effekten kommt.

Curved-Monitor 4K

4. Bekannte Hersteller von Curved-Displays

Es gibt viele Unternehmen auf dem Technikmarkt, die den Curved-Displays nicht widerstehen können. Bekannte Marken sind beispielsweise Philips und LG. Auch der Hersteller Dell, der vorwiegend Unternehmen ausstattet, hat entsprechende Screens im Angebot. Weiterhin gibt es Curved Screens von:

  • HP
  • Samsung
  • Acer
  • BenQ
  • Asus

5. So pflegen Sie Ihren Curved-Monitor

curved monitor lg
Curved-Monitore sind besonders schonend für die Augen, da sie sich nicht bei jeder Bewegung neu fokussieren müssen.

Wie ein klassischer Flachbildschirm zieht auch der Curved-Monitor Staub und Dreck an. Grund ist die Wärmeentwicklung. Die entstehende Wärme wird von den Geräten über Lüftungsschlitze abgeführt. Damit dies reibungslos funktioniert, ist es wichtig, dass der Monitor nicht einstaubt. Entfernen Sie abgelagerten Staub deswegen regelmäßig.

Insbesondere in den Schlitzen, über die die Wärme abgeführt wird, darf sich Staub nicht festsetzen. Sie können hierfür ein trockenes Tuch verwenden, können sich aber auch für spezielle Reinigungstücher entscheiden. Sie werden explizit für die Displayreinigung angeboten und schonen den Screen. Verzichten Sie in jedem Fall auf die Reinigung mit Wasser.

6. Ergebnisse der Stiftung Warentest: Experten nehmen Curved-Monitore unter die Lupe

Curved-Monitore gelten als der Techniktrend der vergangenen Jahre. Da sind auch die Experten der Stiftung Warentest nicht darum gekommen, diese Bildschirme zu testen. Ein umfassender Monitor-Test wurde von der Stiftung Warentest für ihre Ausgabe 05/2015 durchgeführt. Damals setzte sich mit dem UltraSharp U3415W ein Monitor aus dem Hause Dell durch.

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, einen Blick auf die Empfehlung des Instituts zu werfen. Allerdings gilt der Technikmarkt als besonders schnelllebig. Das heißt: Seit dem Test der Stiftung Warentest hat sich bereits viel getan. Mittlerweile haben neben Dell viele Hersteller Alternativen im Angebot, über die Sie sich in unserem Curved-Monitor-Vergleich einen Überblick verschaffen können.

7. Fragen und Antworten rund um Curved-Monitore

7.1. Welche Nachteile besitzen Curved-Monitore?

curved monitor bildschirmgroesse
Durch eine besonders hohe Auflösung eignet sich der Monitor zwar gut für Games, allerdings sollten diese auch diesen Anforderungen (hochauflösend) entsprechen.

Gegenüber dem klassischen Flachbildschirm ist der Curved-Monitor um einiges teurer und das bei der gleichen technischen Ausstattung. Darüber hinaus eignen sich diese Monitore nur, wenn sie bevorzugt allein daran arbeiten. Wer sich bei einem Spiel hin und wieder gern einen Kumpel an die Seite holt, wird mit den Curved-Monitoren nicht mehr das Mittendrin-Gefühl erleben. Dieses ist nämlich nur im Krümmungsbrennpunkt deutlich spürbar.

7.2. Welche Vorteile haben Curved-Screens?

Obwohl die Curved-Monitore in der Anschaffung deutlich teurer sind, gibt es erhebliche Vorteile gegenüber den Flachbildschirmen. Gerade bei Gamern hat sich die Technik in den vergangenen Jahren etabliert, denn sie sorgt hier für ein deutlich intensiveres Spielgefühl. Im Vergleich zu den konventionellen Monitoren sind die Curved-Modelle augenschonender. Gerade diejenigen, die stundenlang mit dem Display arbeiten, werden das deutlich spüren. Die augenschonenden Eigenschaften liegen dem Betrachtungsabstand zu Grunde. Dieser ist bei allen Curved-Monitoren von jedem Punkt aus gleich. Die Augen müssen hier also nicht immer wieder neu fokussieren. Dadurch ist die Anstrengung nicht so groß.
curved-monitor-blickwinkel

7.3. Welche Displaygröße ist ideal?

Die Displaygröße hat immer erheblichen Einfluss auf die Bildschirmkrümmung. Je größer ein Curved-Screen ist, desto drastischer ist auch die Krümmung zu sehen. Am deutlichsten wird dies, wenn Curved-Displays mit 24 Zoll und 34 Zoll verglichen werden. Dabei muss klar gesagt werden, dass der Effekt der Curved-Screens bei den großen Bildschirmen, die zudem ein Seitenverhältnis von 21:9 haben, besonders stark erkennbar ist.

7.4. Wie haben sich Curved Displays bislang geschlagen?

Als neuer Techniktrend stellt sich bei den Curved-Monitoren natürlich die Frage, wie sich die Displays bislang geschlagen haben? Schaut man sich im Netz um, ist das Feedback vorwiegend positiv. Dabei können sich die Curved-Displays besser behaupten als die Curved-TVs. Bei den Curved-TVs ist der Sitzabstand in der Regel so groß, dass der Effekt des gebogenen Displays verfliegt. Dagegen kommt dieser bei den Curved-Monitoren optimal zur Geltung.

7.5. Wie ist der Effekt der Curved Displays beim Gaming?

dell ultrasharp u3415w monitor
Wenn Sie auf der Arbeit ständig auf einen Bildschirm schauen müssen, sollten Sie sich einen Curved-Monitor zulegen, um die Augen zu entlasten.

Gamer haben sich schon recht früh für die Curved-Displays interessiert und von den Geräten erhebliche Stärken erwartet. Daran hat sich bis heute nicht viel geändert. Doch die Effekte für Gamer hängen erheblich von den Spielen ab, die genutzt werden. Diejenigen, die vorwiegend auf kompetitive Onlinespiele zurückgreifen, dürfen von den Curved-Monitoren keine erheblichen Verbesserungen erwarten. Curved-Monitore versprechen durch ihre Bauweise ein besseres Eintauchen in die Spiele und erhöhen das Gefühl, mittendrin statt nur dabei zu sein.

Eine Verbesserung wird der Curved-Screen aber nur nach sich ziehen, wenn er auch mit besseren Leistungsdaten einhergeht. Achten Sie also bei der Auswahl insbesondere auf technische Fakten wie die Blickwinkelstabilität und die Reaktionszeit. Ursprünglich haben die Hersteller diese Monitore entwickelt und auf den Weg gebracht, damit Sie die Chance haben, bei schönen Spielen eine bessere Grafik zu erleben. Dies kommt bei aufwendigen Games auch zur Geltung.

Besonders ansprechend ist dies bei 3D-Spielen, die für Windows beispielsweise mit Titeln wie GTA, Battlefield und The Witcher angeboten werden. Hier sorgt die Krümmung tatsächlich für eine besonders eindrucksvolle Optik und eine bessere Wahrnehmung. Damit die grafische Darstellung der Spiele wirklich ansprechend ist, muss aber auch die grafische Substanz stimmen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...