Fotokoffer Test 2020

Die besten Kamerakoffer im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Im Fotokoffer lässt sich das gesamte Equipment für die Fotosession sicher und bruchfest verstauen.
  • Auf dem Markt sind Fotokoffer aus verschiedenen Materialien vertreten – von leichtem Kunststoff bis zu schickem Aluminium.
  • Fotokoffer mit Rollen sind besonders für eine große und schwere Kameraausrüstung und für den einfachen Transport geeignet.

fotokoffer-test

Die Digitalkamera – ob Kompaktkamera oder Spiegelreflexkamera –, Objektive für verschiedene Kameraeinstellungen, Blitzgeräte, Wechselakkus, Speicherkarten und andere Utensilien: Sie alle müssen Platz finden, wenn es darun geht, die schönsten Landschaftsaufnahmen, Architekturfotografien oder Porträts anzufertigen. Eine Kameratasche kann diesen Platz bereitstellen und bietet mit Polsterungen und sinnvollen Aufteilungen zudem Schutz für das wertvolle Equipment.

1. Fotokoffer-Kaufberatung 2020: Darauf kommt es beim Kauf an

Dabei sind so viele verschiedene Kamerataschen und Fotokoffer auf dem Markt, dass man vor dem Kauf schnell den Überblick verlieren kann. Ein Fotokoffer-Vergleich bringt die Eigenschaften der wichtigsten Modelle großer und kleiner Hersteller ans Licht – und Sie erfahren, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Fotokoffer kaufen möchten.

2. Von der Fototasche bis zum Fotokoffer aus Alu: Hier finden Fotokamera und Co. Platz

fotokoffer-profi-equipment
Fotokoffer für Profis sollten Platz auch für umfangreiches Zubehör bieten.

Fotokoffer-Tests ergeben immer wieder: Es gibt nicht den einen Fotokoffer, der für alle Anforderungen passt. Vielmehr sind die unterschiedlichsten Varianten auf dem Markt, die für verschiedene Einsatzzwecke, Ausrüstungen und Vorlieben konzipiert sind. Dazu zählen:

  • klassische Fotokoffer aus Aluminium
  • Trolleys
  • Fotorucksack
  • Kamerataschen

2.1. Klassische Fotokoffer aus Aluminium oder Kunststoff

Klassische Fotokoffer aus Kunststoff oder Aluminium sind mit und ohne Rollen erhältlich. Erstere sind für leichte Ausrüstungen und kurze Wege geeignet. Vor allem, wenn Sie den Kamerakoffer meistens im Auto transportieren und nicht oder nur über kurze Strecken tragen, kommen Fotokoffer ohne Rollen infrage.

Was sind die Vorteile von Kunststoffkoffern – und wo verlieren sie gegenüber Aluminium?

  • sehr robust
  • dezentes Design
  • vergleichsweise preisgünstig
  • schwerer als Aluminium
  • das Material kann schneller unansehnlich werden
  • teilweise weniger lange haltbar

2.2. Kamera-Trolleys

Fotokoffer-Trolleys sind mit zwei oder vier Rollen versehen und praktisch zu transportieren, wenn Sie weite Strecken zurücklegen müssen. Schweres Equipment lässt sich im Fotokoffer mit Rollen mit Leichtigkeit „stemmen“. Modelle mit vier Rollen lassen sich auch outdoor über unwegsames Gelände sicher navigieren.

Achtung: Für den Einsatz im Freien sollten Sie darauf achten, dass der Fotokoffer mit möglichst dicken Gummirollen ausgestattet ist, um ihn auch über Stock und Stein transportieren zu können. Vorteilhaft ist zudem, wenn der Fotokoffer wasserdicht ist.

2.3. Rucksäcke für die Fotoausrüstung

Rucksäcke eignen sich vor allem für eine kleine Fotoausrüstung. Fotoapparat, Blitzgerät und ein bis zwei Wechselobjektive finden im Fotorucksack bequem Platz. Eine Polsterung schützt vor Stößen und eine sinnvolle Aufteilung vor Kratzern.

2.4. Kamerataschen

fototasche
Kleine Taschen für die Kamera sind praktisch, wenn Sie nicht viel Zubehör benötigen.

Eine klassische Tasche für die Fotoausrüstung besteht etwa aus Nylon oder Leder und lässt sich bequem über die Schulter hängen. Sie fasst nicht so viele Ausrüstungsgegenstände wie der Fotokoffer – dafür ist die Kamera schnell griffbereit.

Wenn Sie ein Fan von schnellen Schnappschüssen oder im Urlaub unterwegs sind, ist die Tasche eine gute Wahl. Kompakt zeigen sich zwar auch kleine Fotokoffer, jedoch dauert es mit ihnen einfach länger, bis die Digitalkamera zur Hand ist.

Eine besondere Kategorie unter den kleinen Taschen sind die sogenannten Colt-Taschen. Sie lassen sich am Gürtel festschnallen, sodass ein schneller Zugriff auf die Digicam gewährleistet ist. Zudem sind sie sehr leicht und lassen sich einfach transportieren, wenn sie nicht benötigt werden. Nachteil: Sie bieten wenig Platz für Zubehör.

3. Welche Verschlusstechniken bieten die verschiedenen Fotokoffer?

Ihre Fotoausrüstung sollte im Fotokoffer sicher sein – vor Wind und Wetter ebenso wie vor unberechtigten Zugriffen. Dafür sollten Fotokoffer unbedingt mit einem Schloss ausgestattet werden. Hier unterscheidet man Zahlenschlösser, Schlösser mit Schlüssel und externe Lösungen. Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Eine sollte jedoch unbedingt gewählt werden – schließlich transportieren Sie eine meist hochpreisige Ausrüstung. Fotokoffer mit Zahlenschloss sind sehr sicher und Sie müssen keinen zusätzlichen Schlüssel nutzen.

Tipp: Notieren Sie die Zahlenkombination an einem sicheren Ort, der vor Zugriffen Dritter geschützt ist.

Schlösser mit Schlüssel sind ebenfalls sehr sicher, allerdings besteht die Gefahr, den Schlüssel zu verlieren. An Ihre Ausrüstung gelangen Sie trotzdem, denn Schlüssel lassen sich in aller Regel über den Hersteller des Fotokoffers nachbestellen. Manche Fotokoffer verfügen nicht über ein integriertes Schloss, sondern nutzen eine externe Variante. Der Vorteil: Sie können selbst entscheiden, ob Sie ein Zahlenschloss oder eines mit Schlüssel verwenden möchten.

4. Sicherheit geht vor: So ist Ihre Fotoausrüstung optimal geschützt

Ein Schloss schützt vor unberechtigten Zugriffen auf Ihren Fotokoffer. Fotokamera und Co. sollten allerdings auch im Inneren gesichert werden. Daher ist das Innenleben eines Fotokoffers mit Schaumstoff ausgestattet. Die dicke Polsterung soll insbesondere Objektive und Blitzgeräte vor Kratzern und Stößen schützen.

Auch möglichst viele Fächer sind sinnvoll, um Speicherkarten, Pflegemittel, Akkus und Kabel ordentlich zu verstauen – ganz ohne Kabelsalat. Laschen und Gürtel sichern hochwertiges Fotozubehör und die Kamera zusätzlich. Verfügt der Fotokoffer über Trennwände, ist der Inhalt besonders gut vor gegenseitiger Beschädigung geschützt.

Tipp: Vor allem, wenn Sie Ihren Fotokoffer für eine Spiegelreflexkamera benötigen, sollten Sie auf eine sichere und flexible Inneneinteilung achten. Eine DSLR (digitale Spiegelreflexkamera) benötigt viel Zubehör und möchte auch selbst sicher verstaut werden.

5. Fotokoffer-Vergleich 2020: Hersteller, Marken und Modelle

In Fotokoffer-Tests werden Hersteller, Marken und Modell miteinander verglichen, sodass Sie als Nutzer entscheiden können, welcher der beste Fotokoffer für Ihre Ansprüche ist. Dabei kommt es weniger auf einzelne Kriterien an, sondern vielmehr auf ein Zusammenspiel. Um den besten Fotokoffer zu finden, sollten Sie die folgenden Kriterien beachten:

  • Material
  • Innenausstattung
  • Gewicht
  • Größe

Eine Auswahl bekannter Hersteller und die Besonderheiten ihrer Fotokoffer stellen wir hier vor.

Hersteller Besonderheiten Infos zum Unternehmen Beispielbild
Mantona Von kleinen bis großen Fotokoffern mit und ohne Rollen reicht das Angebot von Mantona, die zudem wasser- sowie staubdicht und auch für den kleinen Geldbeutel geeignet sind. Mantona-Fotokoffer sind vor allem bei Amateur- und Gelegenheitsfotografen beliebt. Die Marke Mantona gehört zum Unternehmen Walser, das sich seit 1998 auf Fotozubehör und -Ausrüstungssets spezialisiert hat. mantona-fotokoffer
Mantona-Fotokoffer bieten viel Platz für die Fotoausrüstung
Rimowa Rimowa-Fotokoffer gelten als Luxusklasse: Sie sind sehr leicht, besonders robust und halten auch feste Stöße aus. Der Hersteller ist damit vor allem für Profis, die eine teure Fotoausrüstung sicher transportieren möchten, eine interessante Wahl. Rimowa hat seinen Hauptsitz seit seiner Gründung 1898 in Köln und produziert von dort aus Koffer aller Art aus leichtem und haltbarem Aluminium. Neben Fotokoffern sind auch die Rollkoffer und Kosmetikkoffer des Herstellers beliebt. rimowa-fotokoffer
Besonders leicht und robust zeigen sich Rimowa-Fotokoffer
B&W International Fotokoffer von B&W sind als günstig und sehr robust bekannt. Sie punkten mit flexiblen Verstaumöglichkeiten und einem sicheren Case aus Kunststoff. B&W International ist Experte für robustes Gepäck für Sport, Hobby und Outdoor. Das Unternehmen stammt aus Ibbenbüren und produziert nach deutschen Qualitätsstandards b-und-w-fotokoffer
Schaumstoff-Polster schützen wertvolle DSLRs und Co.
Vanguard Fotokoffer-Tests bescheinigen den Produkten von Vanguard regelmäßig beste Leistungen. Die Fotokoffer sind wasserfest, extrem robust und leicht. So sind sie auch bei Profis beliebt. Das amerikanische Unternehmen Vanguard produziert alles rund um das Thema Fotografie: Objektive, Stative, Taschen und eben auch Fotokoffer. Innerhalb der Branche steht Vanguard für hohe Qualität und innovative Produkte. vanguard-fotokoffer
Ein Fotokoffer für Profis ist dieses Modell von Vanguard.

6. Kamerakoffer im Test: Das sagen die Experten

Bequemlichkeit geht vor

Der beste Fotokoffer nützt wenig, wenn er nicht bequem transportiert werden kann. Beim Kauf eines Fotokoffers sollten Sie darauf achten, dass die Griffe bequem sind, der Koffer sich einfach rollen lässt und leicht genug ist, dass er inklusive Fotoausrüstung einfach getragen werden kann.

Kaufberatungen und Tests von Fotokoffern gibt es viele. So veröffentlichen viele Fotomagazine in regelmäßigen Abständen entsprechende Fotokoffer-Tests. Dabei werden Kriterien wie Haltbarkeit, Innenaufteilung, Gewicht und Material unter die Lupe genommen. Ein einziger Fotokoffer-Vergleichssieger kann damit kaum bestimmt werden, da es Fotokoffer unterschiedlicher Kategorien gibt. So nennen auch die Fotokoffer-Tests immer nur einen Fotokoffer-Vergleichssieger des jeweiligen Typs – zum Beispiel Fototaschen, -rucksäcke oder Rollkoffer.

7. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Fotokoffern

7.1. Gibt es von einem Fotokoffer-Modell auch verschiedene Größen?

Die meisten Hersteller, darunter Mantona und Vanguard, bieten verschiedene Fotokoffer-Modelle diverser Arten und Typen an. Kleine Fotokoffer sind ebenso darunter wie große, sodass jeder eine Version für seine persönlichen Ansprüche findet. Auch Rimowa-Fotokoffer sind in unterschiedlichen Größen verfügbar. So sollte jede Fotoausrüstung, egal welcher Größe, sicher Platz finden. Wer ein bestimmtes Modell oder einen Hersteller bevorzugt, findet in dem Angebot in aller Regel genau das, was er sucht.

Tipp: Kaufen Sie Ihren Fotokoffer lieber eine Nummer größer als zu klein. Wenn Sie Ihre Fotoausrüstung aufstocken, ist wohl kaum etwas ärgerlicher, als ein zu kleiner Fotokoffer.

7.2. Wurden Fotokoffer oder andere Kamerataschen bereits von der Stiftung Warentest untersucht?

Die Stiftung Warentest hat sich dem Thema bislang noch nicht angenommen. Allerdings bietet etwa der aktuelle Handgepäckkoffer-Test der Experten wertvolle Hinweise, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Fotokoffer kaufen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...