Kinderkamera Test 2020

Die besten Kinderkameras im Überblick

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Kinderkamera ist zunächst einmal eine lustig bunte Kamera mit Kunststoffgehäuse. Wie eine richtige Digitalkamera fertig sie Bilder an. Modelle mit Fotofilm sind nicht mehr sehr gängig.
  • Im Kinderkamera Test möchten wir zeigen, welche Kameras robust und trotzdem gut für schöne Fotos sind. Mit mancher Kinderkamera gelingen manche Fotos abhängig vom Zoom besonders gut.
  • Eine Kinderkamera kann nicht nur stoßfest, sondern auch wasserdicht sein. Mit manchen Geräten können Kinder auch schwimmen, wie sich im Kinderkamera Test herausgestellt hat.

kinderkamera-vergleich

Eine Kinderkamera ist zunächst einmal ein Spielzeug, das noch nicht den ernsten Anforderungen einer echten Kamera entspricht. Das Gehäuse ist stabil, sodass der Technik im Inneren nichts passieren kann. In unserem Kinderkamera-Test finden sich Kameras für Kinder ab drei Jahren. Sie bieten als Ergänzung lustige Spiele, Töne oder Musik beim Fotografieren oder eine integrierte Bildbearbeitung.

Die Kinderkamera ist eine Art Kamera, die in der Kaufberatung auch gern als Gerät für den Bereich Outdoor angepriesen wird. Einen Kinderkamera-Vergleichssieger gibt es soweit nicht, doch dafür im Vergleich Modelle, die Regen, Pfützen und einer ruppigen Behandlung standhalten. Eine Kinderkamera muss nicht aus einer speziellen Kategorie, von einer Marke oder einem besonderen Hersteller stammen.

1. Kinderkamera – toller Begleiter für unterwegs

kinderkamera-test
Die Kamera ist auch am Strand ein guter Begleiter.

Im Kinderkamera-Vergleich soll ein Fotoapparat für Kinder ein wenig näher beleuchtet werden. Der Kinderfotoapparat ist immerhin nicht nur lustig bunt, sondern verfügt auch über gute Funktionen. Die Kinderkamera besitzt einen ganz normalen Verschluss für das Objektiv, einen Auslöser und möglicherweise über gewisse Zoom-Funktionen. Eine Blende wird sicherlich im Auto-Modus einen geeigneten Lichteinfall und eine gängige Verschlusszeit einstellen. Eine Auto-Funktion für bestimmte Lichtstimmungen oder Fotos im Raum und im Freien sollten vorhanden sein.

Die beste Kinderkamera kann eigentlich nicht ermittelt werden. In unserem Kinderkamera-Test geht es zunächst einmal um einen Test und Vergleich besonders beliebter Modelle, die sich gut eignen könnten. Allerlei nützliche Features für das Kind erweisen sich als hilfreich. Eltern finden hier vielleicht Ihren Typ Kinderkamera 2020, der im Tatendrang Erlebnisse festhält. Die Kamera für Kids soll einen pädagogischen Wert mitbringen, damit die Kriterien und Funktionen nicht alle überflüssig oder zu wenige sind. Der Kinderfotoapparat weist sicherlich auch Vorteile oder Nachteile gegenüber einer richtigen Kamera auf, die wir ebenso gegenüberstellen möchten.

Vor- und Nachteile eines Bondruckers übersichtlich dargestellt:

  • ohne Teile zum Verschlucken
  • robust und funktional
  • gut für das technische Verständnis
  • mit Musik und Spielen
  • Bildqualität noch nicht gut
  • Giftigkeit vom Kinderfotoapparat muss geklärt werden
  • viele Batterien im Verbrauch

Die drei wichtigsten Funktionen eines Kinderfotoapparates erklären wir in der folgenden Übersicht:

Funktion Beschreibung
Outdoor Ein Kinderfotoapparat für Bilder beim Tauchen, Spielen oder im Sport
Classic Ein Kinderfotoapparat für erste Stillleben und Bilder im Freien – mit sinnvoller Bildqualität
Action Ein Kinderfotoapparat für Action-Aufnahmen kann viele gute Bilder anfertigen- sie entsprechen einer ganz ordentlichen Qualität

2. Kinderkameras kaufen – Angebot gibt es in jeder Preisklasse

Ein Kinderkamera-Test gibt mehr Aufschluss darüber, ob eine Kamera für einen gewünschten Zweck geeignet ist. Ein Fotoapparat für Kinder soll vielleicht Videos ebenfalls aufnehmen und beim Tauchen mit dabei sein. Eltern müssen entscheiden, wie viele Pixel sinnvoll sind und ob eine Digitalkamera für Kinder im Outdoor-Bereich für Fotos geeignet sein soll. Vielleicht wird solch eine Kamera nur einmal angeschafft und begleitet das Kind über viele Jahre.

Eine Kinderkamera ab 3 Jahren benötigt unbedingt einen Schutz gegen Spritzwasser und Stöße. Die Koordination ist dann noch nicht wirklich sicher. Wahrscheinlich wünschen sich Eltern aber trotzdem, dass die Kinderkamera dann bereits gute Bilder anfertigt. Eine Kinderkamera von Fisher Price ist als Beispiel lustig bunt und vom Typ her für den Innenbereich günstiger. Für manches Kind genügt das eigentlich bereits. Die Anschaffung einer anderen Kamera ist danach auch noch möglich.

In folgender Übersicht zeigen wir, in welcher Preisklasse welche Leistung zu erwarten ist.

Preisklasse Funktionsumfang
günstig (um 30 Euro)
  • mit USB-Anschluss und Kabel
  • mit lustigem Fotorahmen und Bildbearbeitung
  • etwa 5 Megapixel
gehoben (um 55 Euro)
  • handlich und bedienfreundlich mit Halterung und Schlaufen
  • wasserdicht und mit Fahrradhalterung
  • mit Micro-USB und Kabel
teuer (um 70 Euro)
  • Gehäuse extra stoßfest
  • wasserdicht bis 3 Meter
  • gute Videoaufnahmen
  • etwa 14 Megapixel und 4-fach Zoom

3. Kaufberatung Kinderkamera: So bringt sie jede Menge Spaß

Eine Kinderkamera günstig zu kaufen ist also durchaus möglich. Der Kinderfotoapparat darf ruhig farbenfroh sein. Dabei sollten gute Funktionen und eine Bedienung für Kinder nicht fehlen. Eine Kinderkamera mit Akku vertreibt die Zeit während einer Reise im Zug oder vielleicht für gewisse Wartezeiten. Eine Digitalkamera ist für Kinder geeignet, wenn die Kinder gut unterhalten werden und zugleich gute Fotos entstehen. Ein Foto sollte für die pädagogische Wirkung eine gute Qualität haben. Ein Erfolgserlebnis für Eltern und Kind ist wünschenswert.

Prüfzeichen sind gefragt

Bei der Anschaffung einer Kamera ist zumindest eines der Güte-Siegel CE-Kennzeichnung, GS-Zeichen, TÜV-Siegel, VDE-Zeichen oder LGA-Siegel empfohlen. Diese Siegel sind auf dem deutschen Markt bekannt. Mindestens ein Siegel, aber besser zwei Siegel sollten auf die Qualität hinweisen.

Wissen die Eltern ohnehin, dass Ihr Kind nur für einen kurzen Zeitraum mit seiner Kinder Fotokamera spielt, könnten sie bald darauf eine neue planen. Dann genügt eine Kamera für den Innenbereich. Allerdings wäre es gut, wenn Eltern Müll vermeiden. Im Vergleich dazu bietet eine Outdoor-Kamera mit etwa 14 MP viel mehr und könnte von den Eltern ebenfalls genutzt werden. So hätte die gesamte Familie daran Spaß.

Ab dem Alter von 3 Jahren könnte eine Action Cam ebenso Sinn bereiten. Die Bilder verwackeln hier vielleicht weniger. Außerdem sind die Kinder so aktiv unterwegs, dass die Kinderkamera hohen Belastungen entweder standhält oder nicht. In unserem Kinderkamera-Test erscheinen die Kategorien Action und Outdoor ein wenig langlebiger, als die Kinder Digi Cam im klassischen Sinne.

Im Kinderkamera-Vergleich finden sich Kinderfotoapparate mit zwei Suchfenstern. Für die Kleinen ist das einfacher und die Fotos werden besser. Eine Kamera für Kinder darf ruhig mitwachsen. In jüngsten Jahren verstehen Kinder das Problem noch nicht. Es ist auch schwierig. Deswegen ist eine Kinder-Digitalkamera didaktisch wertvoll. Die Jungen oder Mädchen lernen enorm viel beim Abdrücken. Der Kinderfotoapparat ist mit Sicherheit eine mobile Alternative zum Kinder-Handy oder Kinder-Tablet, die auch Fotos anfertigen.

kinderkamera-guenstig

Ein Kinderfotoapparat ist im Alter ab sieben Jahren wahrscheinlich nicht mehr aktuell. Eine gute Outdoor-Kamera könnte dem entgegenwirken. Das technische Verständnis ab diesem Alter ist bereits besonders gut und die Kinder lernen sehr schnell. Ein Fotoapparat für Kinder ist bei Kindern ab zehn Jahren bereits ein Auslaufmodell. Mit diesem Alter darf es schon eine einfache, aber vernünftige Kamera für Erwachsene sein. Mit dem Bewusstsein, dass Gegenstände nicht kaputtgeschlagen werden, wird ein Kinderfotoapparat vielleicht überflüssig. Eine Kinder Fotokamera ist aber immerhin unterhaltsam.

Tipp: Kinder ab zehn Jahren handeln eher zielgerichtet. Bildbearbeitung wird verständlich und Bildqualität wichtig.

Ein Kinderfotoapparat unterscheidet sich hierin von einer Digitalkamera für Kinder in einem höheren Alter. Integrierte Musik und Spiele werden irgendwann uninteressant. Im Kinderkamera-Test verdeutlicht es sich, dass am besten schon die ganz kleinen Kinder mit dem Fotografieren anfangen. Ein gutes Zubehör wird mit Blick auf einen Kinderkamera-Test aus diesem Grund auch wichtig. Je mehr ein Gerät kann, desto interessanter bleibt es.

4. Robust gebaut für eine sichere Handhabung

kinderkamera-testsieger
Sie erhalten Kameras in vielen Designs – für Jungen und Mädchen.

Eine Kinder Digi Cam benötigt nur wenig Wartung. Es muss nichts gereinigt werden, außer das Glas ist schmutzig. Vielleicht wird die Kamera für Kids einmal mit einem leicht feuchten Tuch und milder Seife abgewischt. Deswegen ist der Spritzwasserschutz oder die wasserdichte Qualität auch wichtig. Klebriger Zucker kann sich lösen. Verschmutzungen wie Kaugummis wahrscheinlich aber auch nicht.

Solch eine Digitalkamera ist kindertauglich, auch wenn sie einmal richtig verschmiert aussieht und gereinigt werden muss. Die Batterien oder Akkus für die Fotokamera für Kinder müssen häufiger gewechselt werden. Eine Digitalkamera für Kids liegt auch längere Zeit herum oder es werden so viele Fotos geknipst, dass die Energie leer ist.

Hinweis: Unbedingt zeigen große Symbole, was gemeint ist. Die Bedienung erfolgt am besten intuitiv richtig.

Der Kinderfotoapparat wird immer beliebter. Allein bis zum Jahr 2010 ist der Bedarf nach den Geräten um gut 30 % gewachsen. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach dem Kinderfotoapparat wohl auch nicht zurückgegangen. Der Bereich der Fotopädagogik gewinnt an Beliebtheit.

5. Nützliche FAQ und Antworten rund um Kinderkameras

5.1. Wie heißen namhafte Hersteller?

Zu einigen beliebten Herstellern von Kinderfotoapparaten gehören folgende:

  • Crayola
  • Disney
  • Easypix
  • Fisher-Price
  • Hello Kitty
  • Lego
  • Mustek
  • Nikon
  • Scout
  • Vtech

5.2. Welche Art von Kamera für Kleinkinder für welchen Anwender?

Eine Kamera für Kinder kann eine Kinderkamera ohne Spiele sein. Das ist nur ein Zusatz. Eine Kinderkamera muss wasserdicht sein. Sonst ist die Kinderkamera Kidizoom, Coolpix, Vtech Kinderkamera oder Nikon Kinderkamera schon bald kaputt. Eltern sollten darauf achten, dass zumindest verschüttete Getränke die Kinderkamera nicht zerstören. Ein hoher Anspruch an die Auflösung der Digitalkamera für die Fotos sollte vorhanden sein. Kinderfotoapparate sollten nicht nur verwischte Bilder anfertigen. Ein Video könnte ebenso mit dem Kinderfotoapparat angefertigt werden. Kinder möchten sich mit der Kamera erwachsen fühlen dürfen.

Hinweis: Kinderkameras sollten ruhig mit Hintergrundwissen gezeigt werden. Sensibilität für etwas Neues ist wichtig und Neugierde vorhanden.

5.3. Wo finde ich einen Kinderkamera für meine Zwecke?

Eine Kinder-Digitalkamera bei Amazon.de zu suchen wäre ein erster Schritt. Entweder gibt es dort bereits die gewünschte Fotokamera zum guten Preis oder ein erster Eindruck für die Kamera für Kinder entsteht. Ein Vergleich zwischen den Funktionen von Kameras ist wichtig.

Tipp: Eine Kamera verringert Hemmschwellen und vermittelt Selbstbewusstsein. Die Digitalkamera verspricht außerdem schöne Kindheitsbilder und viel Sachverstand.

5.4. Gibt es bereits einen Kinderkamera-Vergleich bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentests führt viele Tests rund um das Thema Kamera durch. Zwar gibt es hierzu keinen expliziten Test, doch immerhin eine kurze Meldung zu wichtigen Aspekten für den Kinderfotoapparat. Hier finden Sie die Meldung aus dem März 2018, zu möglichen relevanten Aspekten, auf die Eltern bei der Anschaffung unbedingt achten sollten.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,09 von 5)
Loading...