Linux-Receiver Test 2019

Die besten Linux-Receiver im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Linux-Receiver bieten gegenüber herkömmlichen TV-Receivern beim Fernsehempfang zusätzliche Funktionen für noch bessere Unterhaltung.
  • Für die Nutzung weiterer Funktionen installieren Anwender einfach Plug-ins aus dem Internet, diese lassen sich mit Apps von Smartphones vergleichen.
  • Um von den Vorteilen von noch mehr Erweiterungen profitieren zu können, benötigen Sie einen Linux-Receiver mit offenem System.

Linux-Receiver-Installtaion

Moderne Fernseher integrieren einen Tuner für den Empfang über Kabel, Antenne oder Satellit. Dennoch kaufen viele einen TV-Receiver und nehmen damit zum Beispiel Sendungen auf oder können zeitversetzt fernsehen. Noch mehr Flexibilität bieten Linux-Receiver. Linux-Receiver-Tests zeigen, Anwender erweitern die Funktionen des Linux-Betriebssystems mit zahlreichen Plug-ins und nutzen zum Beispiel einen Webbrowser im Fernseher.

Zu unterscheiden ist zwischen offenen und geschlossenen Linux-Systemen: Geschlossene Systeme erlauben die Installation von Fremdsoftware nicht. Offene Systeme ermöglichen die Installation modifizierter Software hingegen. Finden Sie jetzt im Linux-Receiver-Vergleich für 2020 Ihr Top-Modell!

Hinweis: Um von den Vorteilen umfangreicher Erweiterungsmöglichkeiten zu profitieren, brauchen Sie einen Linux-Receiver mit offenem Linux-System.

1. Was ist ein Linux-Receiver?

linux receiver DVBT 2
Mit einer Auflösung von bis zu 1080p ist der Full HDTV Linux-Receiver ein treuer TV-Begleiter.

Ein Receiver integriert Anschlüsse für den digitalen Empfang des Fernsehsignals über Antenne (DVB-T2), Kabel (DVB-C, Kabel Receiver) oder Satellit (DVB-S, Satelliten Receiver). Zusätzlich bietet solch ein Digital-Receiver Funktionen wie zum Beispiel zeitversetztes Fernsehen. Ein Linux-Receiver mit IPTV (Linux IPTV-Receiver) eignet sich zum Streamen von Videos aus dem Internet.

Moderne Fernseher verfügen in der Regel bereits über Tuner für Antenne, Kabel und/oder Satellit – für die zusätzlichen Funktionen müssen Sie einen Linux-Receiver kaufen. Diese eröffnen den größten Funktionsumfang. Linux ist ein freies Betriebssystem – die Linux-Receiver bieten mehr Funktionen, Vorteile bei der Programmverwaltung, beim Handling und punkten mit kurzen Umschaltzeiten. Ein Linux-Empfänger ist wie ein kleiner Computer mit Prozessor, Arbeitsspeicher, Speicherkapazität und Schnittstellen.

Linux ist ein kostenloses und freies Betriebssystem. Der Quellcode ist frei zugänglich und kann von jedem nach eigenen Wünschen weiterentwickelt werden. Linux erfreut sich einer großen Fangemeinde, die das System aktiv weiterentwickelt.

2. Übersicht: Die Linux-Receiver-Typen

Beim Linux-Receiver-Vergleich 2020 ist zwischen der Kategorie mit geschlossenem und offenem System zu unterscheiden. Welcher Typ für Sie die richtige Wahl ist, hängt von Ihren Anforderungen ab. Mithilfe des Linux-Receiver-Vergleichs können Sie Ihren Linux-Receiver günstig kaufen. Die folgende Tabelle fasst die Unterschiede zusammen – für Ihren eigenen Linux-Receiver-Test.

Modell Abbildung Beschreibung
Geschlossener Linux-Receiver linux-receiver-geschlossen Unterstützen die Standard-Funktionen
Nicht individuell erweiterbar.
Offener Linux-Receiver linux-receiver-offen Lassen sich durch die Installation zahlreicher Plugins individuell erweitern.

2.1. Geschlossener Linux-Empfänger

Hersteller wie Humax und Technisat entwickeln und modifizieren ihre Linux-Receiver selbst und verkaufen diese als geschlossene Systeme. Diese TV-Receiver erlauben die Verwendung von Fremdsoftware nicht, setzen dafür die beworbenen Funktionen zuverlässig um.

2.2. Offener Linux-Empfänger

Bei den Empfängern von Herstellern wie Opticum, Xtrend, Dream Multimedia und VU+ können Sie zusätzliche modifizierte Software installieren, wodurch sich die Auswahl der Plugins vergrößert. Beliebt sind unter anderem die Empfänger VU Duo und VU Duo 2.

Die meisten offenen Linux-Receiver nutzen das Linux SAT Receiver Enigma2 Betriebssystem. Neutrino HD ist weniger verbreitet. Darüber hinaus gibt es Versionen, die auf Enigma2 oder Neutrino HD basieren, jedoch modifiziert sind. Varianten wie OpenATV ermöglichen die Installation vieler Erweiterungen. Unter anderem gibt es die Plugins für:

  • DLNA
  • HbbTV
  • IPTV

Achtung: Es gibt legale und illegale Plugins für Linux-Receiver wie den VU Duo und VU Duo 2. Beispielsweise existieren Erweiterungen, die die Verwendung von Smartcards in lizenzfreien Smartcard-Readern ermöglichen. Solche Funktionen verstoßen jedoch gegen die Geschäftsbedingungen der Anbieter. Zugleich erlischt die Herstellergarantie bei Installation illegaler Plugins.

Die Vor- und Nachteile der Linux-Receiver gegenüber alternativen Receivern:

  • freie Nutzung des Betriebssystems ohne Lizenzkosten
  • hohe Geschwindigkeit & kurze Umschaltzeiten
  • zahlreiche flexible Anpassungsmöglichkeiten
  • je nach Version längere Eingewöhnungszeit
  • zu viele Funktionen verwirren unerfahrene Anwender

3. Kaufberatung: Funktionen & Auswahlkriterien der Linux-Receiver

Die Linux-Receiver gibt es mit Grundausstattung und diversen Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel Linux Sat Receiver für HDTV. Die folgenden Erklärungen helfen Ihnen beim Linux-Receiver-Vergleich und der Auswahl des richtigen Geräts.

3.1. Der Tuner: Wie wird das Signal empfangen?

Linux Satellitenempfänger DVB-S
Linux-Satellitenempfänger DVB-S.

Empfangen Sie das Fernsehsignal über Kabel, Satellit oder Antenne? Je nach Art des Empfangs benötigen Sie einen entsprechenden Linux-Receiver mit DVB-T2 (Antenne), DVB-C (Kabel) oder DVB-S2 (Satellit). Über Satellitenempfänger mit DVB-S2 können Sie deutlich mehr Sender aus der ganzen Welt empfangen. Wenn Sie eine Sendung aufnehmen und gleichzeitig eine andere anschauen möchten, entscheiden Sie sich am besten für einen Twin-Receiver, der zwei Empfänger integriert. Zum Aufnehmen von Sendungen empfiehlt sich ein Receiver mit Festplatte.

3.2. HD Receiver oder UHD Receiver?

Dank der modernen HDTV-Flachbildfernseher ist das Fernsehen in gestochen scharfer Bildqualität im heimischen Wohnzimmer heute der Standard. Passende Linux HD Sat-Receiver sind ebenfalls erhältlich. Allerdings wächst inzwischen bereits die Beliebtheit des Nachfolgestandards UHD. Wenn Sie einen Fernseher mit UHD-Unterstützung besitzen oder eine Anschaffung in Zukunft planen, sollten Sie anstelle eines normalen Linux HDTV-Receivers am besten gleich in einen UHD-Receiver mit viermal so hoher Auflösung investieren.

Noch sind die Angebote an Filmen, Sendungen und Live-Übertragungen mit UHD-Auflösung (Linux-Receiver 4K) gering, in den kommenden Jahren wird sich dies jedoch ändern. Im professionellen Bereich werden sogar teilweise schon Videokameras mit 8K-Auflösung eingesetzt. Der VU+ Solo 4K ist solch ein UHD-Receiver.

3.3. Die Leistung der Linux-Empfänger: Prozessor in MHz und Arbeitsspeicher in MB

Für einfaches Fernsehen genügt ein Linux-Receiver mit 400-Mhz-Prozessor. Für anspruchsvollere Aufgaben wie das zeitgleiche Abspielen und Bearbeiten von Videos ist ein schnellerer Prozessor mit mindestens 1000 MHz empfohlen. Wie viele Programme gleichzeitig und ohne Ruckler funktionieren, hängt vom Arbeitsspeicher ab – mehr ist besser. Um für zukünftige Anforderungen gut ausgestattet zu sein, lohnt sich die Investition in eine Linux-Receiver-Box mit 512 MB Arbeitsspeicher.

3.4. Die Anschlüsse: HDMI, USB, SD und CI

dreambox linux receiver
Viermal so hohe Auflösung wie ein Linux Sat-Receiver HD: Digitaler 4K Ultra-HD Receiver für TV- und Radioprogramme von Dreambox mit leistungs­fähiger Hard­ware.

Für die Verbindung zwischen Receiver und Fernseher ist die HDMI-Schnittstelle der Standard und bietet die beste Bildqualität. Über USB schließen Sie einen USB-Stick, eine externe Festplatte, ein NAS oder eine Digitalkamera an den Receiver an und greifen so direkt auf die gespeicherten Daten zu.

Ist eine SD-Schnittstelle integriert, können Sie die Speicherkarte der Digitalkamera auch direkt einstecken und auf die Bilder und Videos zugreifen. Damit Sie Angebote von Sky oder HD+ nutzen können, muss ein CI±Modul zur Ausstattung gehören.

Tipp: Wenn Sie einen Receiver ohne integrierte Festplatte für die Aufnahme von Filmen kaufen, sollte dieser über eine USB-Schnittstelle verfügen. Dann können Sie die Aufnahme-Funktion durch Verwendung eines USB-Sticks oder einer externen Festplatte nachrüsten. Die Alternative ist der Receiver mit Festplatte.

3.5. Mit oder ohne Kabel ins Internet: Ethernet oder WLAN

Serien-Junkies brauchen Linux-Receiver mit LAN oder WLAN und schnellem Internet

Die Linux-Receiver sind für die Verbindung zum Internet mit LAN oder WLAN ausgestattet. Während ein LAN-Kabel die stabilere Verbindung sicherstellt, lässt sich eine WLAN-Verbindung einfach kabellos herstellen.

Für die einfache Einrichtung ist ein Linux-Receiver mit WLAN die bessere Wahl. Spielfilme und Serien streamen Sie dann über Anbieter wie Netflix, Maxdome oder Amazon. Die Voraussetzung für das Streaming ohne lange Wartezeiten ist eine Internetverbindung mit mindestens 16 Mbit/s.

Für die Verbindung zum Internet muss der Linux-Receiver mit einer Ethernet- oder WLAN-Schnittstelle ausgestattet sein. Auf diese Weise verwandeln Sie Ihren Fernseher in ein Smart TV, streamen Inhalte aus dem Netz und können die vielen nützlichen Plug-ins installieren.

4. FAQ: Fragen und Antworten zu Linux-Receivern

Rund um das Thema Linux-Box kommen folgende Fragen immer wieder auf. Die Antworten helfen Ihnen beim Linux-Receiver-Vergleich und Sie finden heraus, welcher der beste Linux-Receiver für Sie ist.

4.1. Welche Plug-ins erfreuen sich der größten Beliebtheit?

Neben Plug-ins für Wetter-Infos, die Anzeige von Sportergebnissen und vollwertige Spiele, gibt es nützliche System-Plug-ins mit praktischem Mehrwert. Mit diesen lässt sich ein Receiver zum Beispiel über das Netzwerk starten oder der Lüfter kann heruntergeregelt werden.

Das Plug-in „Multi Quickbutton“ ermöglicht die individuelle Neubelegung aller Tasten der Fernbedienung. Besonders beliebt sind zudem Plugins für den Datentransfer über DLNA und UPnP und zum Schneiden von Aufnahmen. Auch für Internetdienste wie Kicker und YouTube gibt es passende Plug-ins. Zur optischen Anpassung der Oberfläche installieren Anwender einfach einen der vielen verfügbaren Skins.

4.2. Wie kann ich meinen Receiver am leichtesten einrichten?

Handelt es sich um einen geflashten Enigma2-Receiver, ist die Installation der Plug-ins mit wenigen Schritten durchgeführt. Diese lassen sich über das Internet installieren. Dafür rufen Sie einfach den Menüpunkt „Erweiterungen“ auf. Alternativ kann die Installation über einen USB-Stick erfolgen.

4.3. Wie viele Streaming-Filme lassen sich auf einer Festplatte der Größe 1 TB speichern?

linux receiver wlan
Linux-Receiver mit folgenden Anschlüssen: 1x DVB-S2, 2x USB, HDMI, LAN, Linux, Kartenleser.

Es hängt von der Dauer und Bildqualität ab, wie viele Spielfilme auf eine Festplatte mit 1 TB Speicherplatz passen. Zur Orientierung: Eine Minute in HD-Qualität belegt bis zu 100 Megabyte. Ein durchschnittlicher Film belegt somit bis zu 12 Gigabyte Speicherkapazität und auf einer Festplatte mit 1 TB (= 1000 GB) ist Platz für 80 bis 100 Spielfilme.

4.4. Linux-Receiver-Test: Hat die Stiftung Warentest einen Linux-Receiver-Test durchgeführt?

Bisher hat die Stiftung Warentest keinen Linux-Satellitenempfänger-Test durchgeführt und daher keinen Linux-Receiver-Vergleichssieger gekürt. Welcher der beste Linux-Receiver ist, ist demnach mit einem Vergleich zu beantworten.

4.5. Was bedeutet ein „Image flashen“?

In einem Receiver ist das Betriebssystem im Flash-Speicher abgespeichert. Um ein neues Betriebssystem einzuspielen, wird dieses als sogenanntes Image in den Flash-Speicher geladen. Bei diesen Images ist zwischen den Original-Images der Hersteller und alternativen Images zu unterscheiden.

Anwender können diese in den Community-Foren und meist kostenlos herunterladen. Die Installation eines anderen Images ist nicht illegal, jedoch geht durch die Verwendung die Garantie verloren.

4.6. Was sind Softcams und was bedeutet Cardsharing?

Linux-Receiver mit Sky, Linux-Receiver ORF oder für eine Bildqualität in 4K – die Auswahl hängt auch von den Zusatzfunktionen ab. Die Smartcards von Sky, HD+ oder den Kabelnetzbetreibern stecken normalerweise in CI- oder CI±Modulen. Alternativ gibt es die offiziellen Receiver der Anbieter mit Kartenleser.

Eine weitere Möglichkeit besteht durch die Verwendung sogenannter Softcams. Damit wird der Kartenleser in einen Alleskönner verwandelt. Nach Installation entsprechender Software kann das Gerät die gängigen Smartcards entschlüsseln. Cccam und Oscam sind derartige Softcams für Linux-Receiver. Durch Cardsharing lässt sich das entschlüsselte Signal auf weitere Linux-Boxen verteilen, die dafür als Client-Receiver konfiguriert werden.

Achtung: Linux-Receiver Cardsharing und Softcams verstoßen jedoch gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Anbieter.

4.7. Welche Marken bieten Linux-Receiver an?

Während Technisat und Humax vermehrt Arten von Receivern mit geschlossenem Linux anbieten, stammen von Herstellern wie Xtrend Modelle der Kategorie „offenes Linux“. Weitere Hersteller der digitalen Receiver, Kabel-Receiver, HD-Receiver und Satelliten-Receiver sind Dreambox, Quadbox und VU.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...