LNB Test 2019

Die besten LNBs im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Der LNB erledigt sehr schwierige Aufgaben in einfacher Weise und geht dabei mit schwächsten Signalen um.
  • Der LNB ist für ein brillantes Bild unverzichtbar und sollte deshalb auch gut ausgewählt werden.
  • Aufgrund der schwierigen Aufgabe sind Ausfälle nicht selten, eine LNB-Schutzhaube verlängert hier die Lebensdauer.

Satellit-Teaser

Wir haben uns an Satelliten-TV so gewöhnt, dass wir gar nicht daran denken, welcher Aufwand dahintersteckt, uns das gewohnte TV-Signal über die Satellitenempfangsanlage ins heimische Wohnzimmer zu bringen. In unserem 2020-er LNB-Vergleich werden wir heute also einen kleinen Ausflug in die Geschichte dieser Technologie machen. Mit diesem Verständnis wird dann auch leichter erklärbar, weshalb die Bedeutung des LNB so enorm ist, wenn man guten Empfang auf seinem Fernseher wünscht.

Achtung: Wenn Sie bei Ihren Recherchen nach dem besten LNB auf das Unternehmen Liebscher und Bracht stoßen, blättern Sie weiter. Dies hat nichts mit LNB Satellite Technology zu tun.

Für den Betrieb einer Satellitenempfangsanlage müssen sich die Satelliten in einer geostationären Umlaufbahn befinden. Dieser Begriff beschreibt einen Satelliten, der sich in 24 Stunden genau einmal um die Erde bewegt. Wenn sich die Umlaufbahn dieses Satelliten über dem Äquator befindet, dann ‚steht‘ der Satellit an immer der gleichen Stelle über der Erdoberfläche.

1. Die Funktionsweise des LNB

satellitenempfangsanlage
Die Distanz von Satelliten zur Erde ist so groß, dass verschiedene Satelliten kilometerweit voneinander entfernt sein können, und dennoch von einem LNB empfangen werden. So zeigt ein LNB für Hotbird derzeit auf drei Satelliten gleichzeitig. Will man zusätzlich noch Astra oder Eutelsat anpeilen, setzt man LNBs in einem entsprechenden Abstand an die Parabolantenne.

Dies macht man sich bei der Übertragung zunutze, indem das Signal vom Sender an immer die gleiche Stelle geschickt wird – den Satelliten – und für den Empfänger dadurch von immer der gleichen Stelle kommt. Der Abstand des Satelliten von der Erde kann nicht frei gewählt werden.

Es gibt nur eine Höhe, an der die Schwerkraft der Erde so schwach, die Fliehkraft aber immer noch stark genug ist, sodass diese beiden sich aufheben. Diese Höhe beträgt 35.768 km.

Das ist gewaltig viel. Da ein Satellit nicht unbegrenzt Energie besitzt, sondern mit dem auskommen muss, was seine Solarpaneele liefern, kann man auch nicht einfach so lange die Leistung aufdrehen, bis unten genug ankommt. Die Aufgaben sind also sehr schwierig.

Die Entwickler verwenden einige Tricks, um uns dennoch guten Empfang zu ermöglichen.

  • Übertragung digital: Ein digitales Signal ist insgesamt weniger empfindlich gegenüber Störungen, auch können intelligente Algorithmen fehlende Informationen in digitalen Signalen teilweise wiederherstellen.
  • Hochfrequente Signale: Die Kommunikation von Schüssel zu Satellit verläuft im Gigahertz-Bereich, das heißt, die Trägerwelle schwingt mehrere Milliarden mal pro Sekunde – nur damit kann ein schwaches, energiearmes Signal über eine solche Distanz bewegt werden.

Damit sind wir beim Sat-LNB. Der Rauscharme Signalumsetzer, wie er amtlich heißt, hat die Aufgabe, diese irrsinnig hohen Frequenzen auf ein Maß herunterzurechnen, welches von einem Digital Receiver verstanden werden kann. Die LNB-Frequenz von um 12 GHz wird auf den Megahertz-Bereich umgesetzt.

Hinweis zum Rauschmaß: Der LNB als elektronisches Gerät sorgt immer für kleine Störungen. Wenn Sie einen LNB mit einem Rauschmaß von um 0,2% oder besser angeboten kommen, dann greifen Sie zu.

Sie suchen den besten LNB oder möchten schlicht einen günstigen LNB kaufen – dann sind der LNB-Vergleich und die verlinkten LNB-Tests für Sie genau das Richtige.

Folgende Vor- und Nachteile ergeben sich:

  • Günstiges Bauteil mit verantwortungsvoller Aufgabe
  • Ohne LNB kein Satellitenfernsehen
  • Der LNB muss wirklich gut sein, denn Fehler werden von allen nachfolgenden Geräten weitergereicht und verstärkt.

2. Bestandteile einer Sat-Anlage

2.1. Schüssel

Die Sat-Schüssel soll möglichst viele der schwachen Signale auffangen und gebündelt ins Zentrum schicken, wo der LNB sitzt.

2.2. LNB – Low Noise Block

Der Low Noise Block setzt die Frequenzen der Satellitenübertragung auf den UHF-Bereich um.

2.3. LNB-Halterung

Der LNB-Halter fixiert den LNB in der perfekten Position im Konzentrationszentrum der Schüssel. Bei Mehrsatelliten-Anlagen können bis zu sechs LNBs nebeneinander sitzen.

Achtung: Ein LNB muss ein sehr schwaches Signal in verwertbare Information umwandeln. Geschehen hier Fehler durch Störungen, werden diese Störungen an jedes der folgenden Geräte weitergereicht und noch verstärkt. Das gilt für LNBs für TV, mehr noch für LNBs für HDTV. Daher ist hier nur die beste Qualität gut genug.

2.4. Digital Receiver

Der Receiver besitzt alle nötigen Bedienelemente für den Verbraucher und regelt auch die gesamte Kommunikation mit den Satelliten.

2.5. Unicable LNB

Im Standardaufbau muss pro Empfangsgerät ein Kabel verlegt werden. Durch die Unicable Technologie der Firma FTA können die Signale in einem Kabel gebündelt werden. Die Aufteilung auf die Receiver erfolgt im Haus.

2.6. Satelliten für das Internet – FTW-LNB

Mit einem FTW-LNB ist in entlegenen Gegenden Internet-Empfang über Satelliten möglich. Da Websurfen immer eine Angelegenheit in zwei Richtungen ist, muss für den sogenannten Upstream eine Alternative – zum Beispiel eine Telefon-Einwahlverbindung – verfügbar sein.

3. Marken und Hersteller

Die folgenden Marken zeigen Ihnen, dass Sie einen renommierten Hersteller vor sich haben:

  • Arion
  • Alps Quattro LNB
  • Buffalo
  • DMP
  • Ferguson
  • Grape
  • Humax
  • Kathrein
  • Netgear
  • Opticum
  • Smit
  • Venton

Geräte dieser Hersteller belegen häufig die vorderen Plätze in LNB-Tests, und die LNB-Vergleichssieger sind in den meisten Fällen Markenprodukte verschiedener Arten und Typen. Gerade bei empfindlichen Geräten darf nicht gespart werden.

4. LNBs im Test bei Stiftung Warentest & Co. – Kaufberatung

Geostationär heißt irrsinnig weit weg

Radiowellen bewegen sich mit der unvorstellbar großen Lichtgeschwindigkeit. Dennoch benötigt ein DVB-Signal fast eine halbe Sekunde, um von der Erde zum Satelliten und zurück zu reisen.

Die Stiftung Warentest testet regelmäßig zahlreiche Produkte diverser Kategorien und veröffentlicht die Ergebnisse in ihrem Test-Magazin, zuletzt auch einen LNB-Test. Im Internet sind die Vergleichsergebnisse allerdings zahlenden Lesern vorbehalten. Wir weisen Sie daher auf die Ergebnisse anderer Institute und Organisationen hin, die einen LNB-Test veröffentlichen. Interessant ist zum Beispiel der Test auf Vergleichssieger.de oder von anderen Online-Magazinen. Auf diesen Quellen basiert auch der LNB-Vergleich 2020.

Hier sehen Sie die verschiedenen Typen im Überblick:

Typ/Abkürzung Abbildung/Beispiel Beschreibung
LNB für 4K Auflösung QUAD LNB LNC 4 Teilnehmer LNB 4fach 4K
lnb-4fach-4k
Höchste mögliche Bildauflösung
Quattro-LNB für vier angeschlossene Geräte
Kein LNB für Multischalter notwendig
Digital LNB 2fach Telestar Universal Twin LNB
lnb-digital
Anschluss von zwei unabhängigen Empfangsgeräten möglich
Wetterfeste Schutzummantelung
LNB einfach/
LNB universal
SCHWAIGER -302- Single LNB
lnb-single-universal
Günstiges Einsteigergerät
LNB für Sky geeignet
Nur für einen Empfänger geeignet

5. Fragen, die oft gestellt werden

5.1. Wie ist ein LNB zu testen?

In einer Fernsehwerkstatt verfügen Fachleute über allerlei hochempfindliche Messgeräte, mit denen ein defekter LNB ausgemacht werden kann. Für den Laien gibt es einen einfachen Tipp: an einem schönen Tag mit dem Receiver am langen Stromkabel auf das Dach zu steigen und den Receiver direkt an den LNB anzustöpseln. Dann starten Sie einfach den Suchlauf. Damit sind alle Fehler ausgeschlossen, außer dem LNB und einer verstellten Sat-Schüssel.

5.2. Wie lange hält ein LNB?

Ein LNB enthält einiges an filigraner Elektronik und ist ständigen Temperaturwechseln ausgesetzt. Daneben kommen Staub, Regen und Vogelkot als weitere Störelemente ins Spiel. Gute LNBs halten trotz all dieser Widrigkeiten häufig über zehn Jahre. Da die Technologie so rasant weiterentwickelt wird, ist ein Wechsel nach 10-12 Jahren aber oft schon deshalb angezeigt, weil es nützliche Neuerungen zu kaufen gibt.

5.3. Wie funktioniert ein LNB?

Der LNB hat eine trichterförmige kleine Öffnung, die von einer Schutzfolie bedeckt ist. Die schwachen Signale des Satelliten werden dort ‚eingefangen‘ und auf elektronischem Wege auf eine niedrigere Frequenz umgesetzt. Alles Weitere erledigt dann der Receiver.

5.4. Wie kann ich feststellen, ob mein LNB defekt ist?

Wenn man nicht über das entsprechende Testgerät verfügt, ist die beste Möglichkeit, alle anderen Fehlermöglichkeiten bei der Anlage wie LNB-Kabel oder Multischalter auszuschließen, indem der Receiver direkt an den LNB angeschlossen wird.

5.5. LNB was ist das?

Der ‚Low Noise Block‘ ist ein elektronisches Bauteil, welches schwächste Signale im Gigahertz-Bereich auf Megahertz-Signale umsetzt.

5.6. Was bedeutet LNB-Überlastung?

Diese Meldung hat nichts mit der tatsächlichen Bedeutung von ‚Überlastung‘ zu tun. Sie wird angezeigt, wenn das Koaxial-Kabel unsauber verlegt ist, beispielsweise mit Verlängerungssteckern. Ideal ist, den ganzen Kabelweg in einem Stück zu überbrücken, und möglichst wenige Steckverbindungen zu haben. Keine Frage: die Kabel müssen mit den F-Steckern sauber verbunden sein.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...