Mischpult Test 2018

Die besten Mischpulte im Überblick.

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Mischpult-Mixer wird auch Mixing Console oder Mixer genannt. Dieser dient einem Zusammenführen elektrischer Signale in Form von Video oder Audio. Mischpulte werden speziell in der Musikproduktion oder der Veranstaltungstechnik verwendet.
  • Mixpulte für Einsteiger unterscheiden sich von Mixpulten für den Profi, für Studioaufnahmen oder für den Schnitt von Bildern. Im Mixpult-Test erscheinen viele Mischpulte mit umfangreichen Funktionen.
  • Ein DJ benötigt für das Mixen in der Freizeit oder für das Mixen auf eigenen Veranstaltungen ein Mischpult. Dieses vermischt die Musik von zwei Schallplatten und fügt an passenden Stellen zusätzliche Beats und Klänge hinzu.

mischpult-vergleich

Die Funktion eines Mischpultes ist komplex und zunächst nicht einfach zu erklären. Ein DJ-Set verfügt über zwei Plattenteller und entsprechende DJ-Mixer. Hier ist die Funktion anders, als bei einem USB Mischpult für den PC und einer Mischpult-Software. Ein kleines Mischpult genügt beispielsweise, um Musik mit einer Software zu verarbeiten. Teils genügt sogar ein Mischpult Programm, um Musik zu erzeugen. Diese muss nicht unbedingt selbst gespielt werden. Es gibt auch Mini-Mischpulte für Gitarrenmusiker oder Schlagzeuger.

Ein Mischpult oder auch DJ-Mischpult für Anfänger funktioniert etwas anders, als das Mischpult von Beleuchtern im Theater oder im Schnitt von Bildern. Es wird unterschieden zwischen Split-Konsolen, Inline-Konsolen und Splint-Konsolen. Split- und Inline-Konsolen kommen in Studios zum Einsatz. Split-Konsolen können nur ein Signal mit einem Kanal bearbeiten. Splint-Konsolen bewältigen mehrere Kanäle und mehrere Signale.

1. Mit einem Mischpult professionelle Sets spielen

mischpult-test
Sie erhalten ein Mischpult mit und ohne Decks.

Ein digitales Mischpult erzeugt eine Mischung aus Klängen, Rhythmen und Melodien. Bei der Anschaffung sollte auf die Kanalanzahl, die Typen und die Klangregelung geachtet werden. Ein Lichtmischpult ist ein Beispiel für ein Mischpult für Beleuchter. Es gibt Eingänge in unterschiedlicher Form für Mikrofon oder Cinch beispielsweise. Besonderheiten sind eine Mikrofonsektion, eine MP3-Bediensektion, eine LED-Anzeige oder 12 Kanäle und ein Surround-Effekt.

Im Mixpult-Test werden viele Modelle den Ansprüchen von Musikern sehr gut gerecht. Jedes Modell eines Mischpults mit USB bietet seine eigenen Besonderheiten. Es gibt Ausführungen in digitaler und analoger Form. Das Mischpult ist eine Steuerung von Komponenten für die Musikerstellung. Die Klangqualität wird damit verbessert. Tonsignale aus Quellen, wie der CD, dem Mikrofon und dem Plattenspieler werden zusammengeführt.

Vor- und Nachteile eines Mischpultes übersichtlich erläutert:

  • Es kann unabhängig von Software laufen
  • Große Räume lassen sich beschallen
  • Erzeugt sanfte Übergänge oder mixed analog
  • intuitive Bedienung und einfacher Einstieg
  • Optimierung der Klangqualität
  • Professionelles Mischen erfordert Übung
  • Einsteiger benötigen eine Einführung
  • Ein Mischpult unterliegt einer schnellen Abnutzung

Es gibt mehrere Optionen für ein Mischpult, die wir in folgender Übersicht näher erläutern:

Funktion Beschreibung
Recording-Mischpult Diese Variante hat mehrere Kanäle für Signale. Es können beispielsweise mehrere Mikrofone angeschlossen werden.
PA-Mischpult Diese teure Variante eignet sich für die Bühne. Es ist eine Profi-Variante für eine PA-Anlage
Pocket-Mischpult Eine kleine Variante mit vielen nützlichen Funktionen. Geeignet für kleine Sets unterwegs mit MP3-Player oder Smartphones

2. Günstige Mischpulte eignen sich für den Privatgebrauch

Weiterhin gibt es in der Unterscheidung noch mehr Mischpulte, als die bisher genannten. Das DJ-Mischpult, der Installationsmixer für Elektro-Musik oder der Battlemixer für den Hip Hop sind nur oberflächliche Unterscheidungen für die aufgelegte Musik. Noch näher betrachtet gibt es DJ-Equipment als

  • PA-Mischpult für die Bühne,
  • DJ-Mischpult mit zwei Kanälen,
  • Aufnahme-Mischpulte als Inline-Gerät oder
  • ein Pocket Mischpult für unterwegs.

Die DJ-Ausrüstung gibt es in einigen Preisklassen. Abhängig ist der Preis von den Anforderungen für den DJ-Mixer oder den Typ. DJ-Equipment wird in der folgenden Übersicht beschrieben. Verdeutlicht werden die Grundausstattung und der Funktionsumfang, beziehungsweise die Vorteile einer Preisklasse:

Preisklasse Funktionsumfang
günstig (um 40 Euro)
  • geeignet für angehende DJs
  • fähig für MP3 und Mikrofon
  • zwei bis drei Kanäle
  • verständlich für Anfänger
gehoben (um 450 Euro)
  • mit Stereo-Multieffektprozessor
  • ideal für ein Studio
  • etwa bis zu 16 Mikrofone möglich
  • 24 Kanäle
teuer (um 7000 Euro)
  • 24 Kanäle für höchste Mischqualität
  • Inline-Mixer für bestimmte Ansprüche
  • vielzählige Bedienregler
  • viele Eingänge für Geräte

3. Kaufberatung Mischpult: Das beste Mischpult finden

Im Mischpult-Test erscheint die Auswahl in dieser Kategorie nicht leicht. Aus diesem Grund sollte nicht irgendein Mischpult gekauft werden. Die Anwendung muss zuvor klar sein. Für ein DJ-Programm gibt es zum Beispiel viele nützliche Mischpult Mixer. Es muss nicht ein Vermögen kosten. Hauptsache es sind ausreichend Kanäle vorhanden.

Lärmschutz gegen ein Mischpult

Auch im Falle von Mischpulten besteht eine Einschränkung der Lautstärke laut dem Az. 1 A 1214/02 vom VG Göttingen. Ein Urteil vom 23. Februar 2005. Laut einer Freizeitlärmrichtlinie darf ein Anwohner einer Veranstaltung Auflagen für den Lärmschutz verlangen, die seine Bedürfnisse schützt. Bei Veranstaltungen ist grundsätzlich Rücksicht zu nehmen.

Das Anschließen eines Mischpultes erfolgt mithilfe von Cinch-Line-In-Anschlüssen. Eine Verbindung zum Smartphone, zu HiFi-Elementen oder einem Plattenspieler ist damit möglich. Ein Anfänger muss bedenken, dass ein Verstärker nicht angeschlossen werden kann. Ein Record-Ausgang ist für den Einsteiger wichtig, wenn auch eine Verbindung zu einem Aufnahmegerät erfolgen soll. Die Musik ist aber erst zu hören, bei der Erzeugung von Musik, wenn auch Boxen oder Kopfhörer angeschlossen sind. Mehrere Ausgänge hierfür sind sinnvoll.

Ein Cross-Fader ist in der DJ-Ausrüstung wichtig, damit zwei Kanäle über Kreuz verbunden werden. Ein Mischpult sollte einen X-Fader oder Cross-Fader haben.

mischpult-test
Ein Mischpult ist für DJs unumgänglich.

Die Funktion wird über einen Schieberegler gesteuert. Das FX wiederum dient dazu, den Output an angeschlossene Effektgeräte zu senden und die Effektlautstärke zu regeln. Klingt als ähnlich wie X-Fader, ist aber etwas anderes.

Das DJ-Mischpult benötigt einen Equalizer für die Steuerung. Ein DJ-Programm kann zusätzlich ausgleichen, ist aber nicht immer im Einsatz. Im Mischpult-Test hat sich gezeigt, dass die Klangregelung mit Höhen und Tiefen eine wichtige Funktion ist. Im Mischpult-Vergleich sollte ein guter Equalizer vorhanden sein.

Tipp: Das beste Mischpult gibt es zu Beginn zum Glück nicht. Spielen mit dem Stummschalten des Klanges über Line-Fader, Mute, Pan und Master kann jeder. Dafür genügt ein gutes und günstige Mischpult.

Wenn Sie Mischpult kaufen, könnte für Auftritte eine Talkover-Funktion wichtig werden. Das Mischpult schaltet dann die Musik leise, sodass über ein Mikro gesprochen werden kann. Marken wie Behringer, Audi, Yamaha oder Resident lohnen sich wahrscheinlich. Deren Mischpulte bieten einen guten Sound, USB, Recording, Studio-Funktionen, Controller oder Mehr-Kanal-Nutzung.

4. Die besten Mischpulte überzeugen mit einfacher Handhabung

mischpult-guenstig
Profesionelle Ausführungen bieten viele Regelungen.

Einen Mischpult-Vergleichssieger scheint es nicht zu geben. In Fachkreisen werden bestimmte Mixer im Mischpult-Vergleich gut gehandelt. Eine Wartung ist für alle diese Geräte nicht vorgesehen. Ab und an sollte der Staub entfernt werden. Feinstaub ist nicht gut, sodass die Technik am besten in einer sauberen Umgebung steht.

Die Anwendung erfolgt abhängig vom Mischpult. Es hängt ab von der Musik, die gespielt wird und von den Räumen. In einem großen Veranstaltungsraum unterscheidet sich die Anwendung von einem Saal oder einem Party-Keller. Bei Dunkelheit muss immer an eine LED-Beleuchtung gedacht werden.

Hinweis: Megafone sind wartungsarm. Jedoch benötigen sie möglichst frische Batterien für eine zuverlässige Nutzung. Akkus eignen sich wahrscheinlich ebenso gut.

Nutzern empfehlen wir, sich ein einfaches Gerät anzuschaffen. Das Risiko überflüssiger Funktionen zum hohen Preis ist hoch. Lediglich die Lautstärkeregelung ist wirklich empfohlen. Die Anschaffung ist so komplex, dass sogar die Universität Giessen etwa in der Musiksoziologie dazu forscht. Veröffentlichte Studien gibt es wohl aber nicht.

5. Nützliche Fragen und Antworten rund um das Mischpult

5.1. Wie heißen namhafte Hersteller?

Zu einigen beliebten Herstellern von Mischpulten gehören folgende:

  • Acuteq
  • Alpha Recording System
  • American Audio
  • AMIX
  • Audio Innovate
  • Behringer
  • Bell
  • Citronic
  • Condesa
  • DJ-Tech
  • Dynacord
  • Hollywood
  • Ibiza Sound
  • Inkel
  • Jaytec
  • JB Systems
  • KAM
  • Korg
  • McCrypt
  • Studiomaster
  • Super Stereo
  • Synq
  • Technics
  • Urei
  • Vestax
  • Vivanco

5.2. Welche Art von Mischpult für welchen Anwender?

Im Mischpult-Test, den es leider nicht bei der Stiftung Warentest gibt, ist ein Mischpult für ein Mikrofon durchaus empfohlen. Aus unserer Perspektive werden solche Elemente laufend benötigt. Ein Behringer Mischpult oder Yamaha Mischpult eignet sich für solche Zwecke. Wir empfehlen auch ein Mischpult für den PC. Viele DJs möchten später Aufnehmen, Software testen oder auf einer Party mit dem Notebook auflegen. Ein Mischpult muss zur Musik passen.

Hinweis: Ein Inline-Mixpult ist das Produkt, das häufig angeboten wird. Abhängig von der Musik und dem Zweck könnte es das passende Mischpult sein.

5.3. Wo finde ich ein Mischpult für meinen Zweck?

Im Mischpult-Test 2018 erfolgt eine Suche besonders gut über professionelle Shops und mithilfe der Tipps für unterschiedliche Mischpulte. Ob ein Battlemixer, ein Installationsmixer oder ein DJ-Mischpult, für jeden Zweck gibt es passende Ausführungen. Im Mischpult-Test ergibt sich für uns aber auch, dass eine Suche auf amazon.de zunächst bequem ist. Wahrscheinlich finden sich dort die gewünschten Details rund um Kanäle, Eingänge und Ausgänge, die benötigt werden.

Mit Blick auf unseren Test werden viele Unterscheidungen anhand von Bezeichnungen oder Aspekten getroffen. Ein Anfänger wird wahrscheinlich nicht diese feinen Unterschiede bereits zu Beginn benötigen. Bei längerer Anwendung empfehlen wir ein Modell im Rahmen einer mittleren Preisklasse. Solche Geräte bieten viele Kanäle und erlauben bei steigenden Fähigkeiten auch mehr Aktivitäten. Vielleicht soll später aufgenommen werden.

Tipp: Die ersten Mischpulte sind am besten klein und kompakt, sodass sie transportiert werden können. Außerdem ist es eine Empfehlung vor der Anschaffung mit einer Software am PC zu üben. Hierdurch entsteht ein erstes Gefühl für die Möglichkeiten und für eine persönliche Ausrichtung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...