Sofortbildkamera Test 2020

Die besten Sofortbildkameras im Überblick

Das Wichtigste in Kürze
  • Polaroid-Fotos sind bekannt für ihre schnelle Entwicklung. Eine Chemikalie innerhalb eines speziell erworbenen Fotos reagiert und entwickelt sich, nachdem das Foto aus der Kamera gekommen ist.
  • Heute gibt es vor allem die Sofortbildkamera-App, die Fotos sofort aus einem Fotodrucker ausdruckt. Ein Bild von Sofortbildkameras ist ein wenig teuer. Möchte der Nutzer billig Fotos entwickeln, dann besser mit einem Fotodrucker.
  • Eine Leica Sofortbildkamera ist ein Beispiel für diese Art der Fotografie. Diese wenig scharfen Bilder sind trendbewusst, denn Retro ist in. Eine Instant Fotokamera ist keineswegs veraltet, sondern aktuell und modern.

sofortbildkamer-test

Die Sofortbildfotografie ist sogar bereits sehr alt. Im Jahr 1860 konnte der Erfinder Jules Andre Gabriel Bourdin diese Art der Sofortbildfotografie für das Unternehmen Dubroni in der Stadt Paris entwickeln. Einer der berühmtesten Fotografen, der bereits früh solch eine Art Kamera besaß, war Lewis Carroll. Eine Sofortbildkamera, wie man sie heute kennt, stammte von der Firma Polaroid. Edwin Herbert Land erfand sie im Jahr 1947 für sein eigenes Unternehmen.

Die Sofortbildkamera für Einweg-Bilder ist heute zu vielen Gelegenheiten beliebt. Sie belegt mit Datum den Schaden bei Unfällen, sie eignet sich für Party-Bilder, Urlaubsbilder oder auch für Hochzeiten. Retro-Fotografie auf einer Hochzeit ist sehr beliebt. Zusätzlich zu den klaren Fotos vom Fotografen werden diese Bilder bewusst auch zusätzlich angefertigt.

1. Die Sofortbildkamera mit neue Funktionen entdeckn

sofortbildkamer-vergleichssieger
Polaroid bleibt dem alten Design im Retro Look treu.

Eine Polaroid-Sofortbildkamera ist sogar für Kinder bedienbar. Polaroid-Fotos werden von der Kamera einfach „ausgegeben“. Sie schieben sich über kleine Rollen entlang aus der Kamera heraus. In die Sofortbildkamera muss zuvor nur ein entsprechender Satz Fotos eingelegt werden. Diese Fotos liegen innerhalb einer Kassette, die in die Sofortbildkamera eingeschoben wird. Und schon können Fotos angefertigt werden.

Anders als die Einwegkamera konnte diese Art in den 70er Jahren einen Kultstatus erreichen. Eine scharfe Fotografie gab es ohnehin nicht und Bilder wirkten gelblich. Die Fotos entsprachen also einer guten Qualität zu dieser Zeit und waren sofort nutzbar. Eine Polaroid-Sofortbildkamera war kompakt und verfügte über einen eigenen Blitz. Auch im Jahr 2020 ist diese Marke wirklich beliebt und taucht in jeder Kaufberatung auf. Der Hersteller hat einen beinahe zeitlosen Kult geschaffen. Im Folgenden weisen wir auf nützliche Vorteile oder mögliche Nachteile Polaroid hin.

Vor- und Nachteile einer Polaroidkamera übersichtlich dargestellt:

  • das Bild ist sofort da
  • das Bild kann sofort wiederholt werden
  • Bilder im Retro-Design
  • moderne Kameras bieten Zusatzeinstellungen
  • die Bildqualität gilt heute als eher schlecht
  • das einzelne Bild kostet mehr, als zwei Euro
  • die Bilder werden oft überlichtet oder zu dunkel
  • nur 10 Bilder sind hintereinander möglich

Die drei wichtigsten Funktionen einer Polaroidkamera erklären wir in der folgenden Übersicht:

Funktion Beschreibung
alte Polaroid-Kamera Die ursprünglichen Modelle verfügen noch über eine Linse ohne Zoom – ein Zoom wie bei Leica und modernen Kameras ist nicht möglich
analoge Sofortbildkamera Sie bieten eine recht moderne Ausstattung mit einigen Bearbeitungsoptionen – eine weitgehend gute Belichtung ist möglich
digitale Sofortbildkamera kleines Design und trotzdem 10 MP Sensor und mit ZINK® Sofort-Drucker – ausgestattet mit SD-Karten-Slot

2. Die besten Sofortbildkameras überzeugen mit hochwertigen Bildern

Eine Mini-Kamera mit Sofortbild sollte am besten als Digitalkamera gekauft werden. Nur dann gewährleisten die Geräte zusätzliche Funktionen, die die Bildqualität ein wenig verbessern. Der Preis liegt dann nicht unbedingt viel höher. Für uns hat sich ergeben, dass eine ganz alte Kamera von Polaroid keineswegs günstig ist. Der Kauf einer Polaroid der modernen Art ist trotzdem nicht billig. Die digitale Kamera ist immerhin zum recht guten Preis zu bekommen. Die Stiftung Warentest hat diese Kameras zur Orientierungim Sofortbildkamera-Vergleich mehrfach getestet.

Beim Kauf sollten die Käufer wohl zuerst auf den Preis für einen Sofortbildkamera Film blicken. Die Kameras kosten ja nur einmal bei der Anschaffung einen vertretbaren Preis. Eine aktive Fotografie hingegen kostet laufend Geld, im Einsatz der Sofortbildkamera von Fuji, einer Polaroid 600 Film oder einer Sofortbildkamera von Instax. Es finden sich allerlei Geräte, die laufende Kosten erzeugen. Diese Kameras haben nichts zu tun mit einer hochmodernen 3D Kamera und doch sind die Entwicklerbilder eher teuer. Im Vergleich empfehlen wir digitale Kameras als leistungsstarke Polaroidkamera.

In folgender Übersicht verdeutlichen wir, in welcher Preisklasse Kunden welche Leistung erwarten dürfen.

Preisklasse Funktionsumfang
günstig (um 65 Euro)
  • Gehäuse im Mini-Format
  • mit einem integrierten Selfie-Spiegel
  • Verstellmöglichkeiten für die Lichtverhältnisse
gehoben (um 120 Euro)
  • ZINK® Sofort-Drucker
  • 10 Megapixel
  • Mikro-SD als Speicheroption
  • kleine Größe für kleine Taschen
teuer (um 250 Euro)
  • interner Speicher für 50 Aufnahmen
  • Akku ist wiederaufladbar
  • Vignettierung und Helligkeitsabgleich
  • Langzeitbelichtung und Doppelbelichtung

3. Kaufberatung für eine Sofortbildkamera: So sollten Bilder aussehen

In unserem Sofortbildkamera-Test vergleichen wir wichtige Aspekte, die solche Kameras mitbringen. Die Sofortbildkamera verfügt über eine eigene Haptik und Verarbeitung, bietet vielleicht eine intuitive Bedienung und eignet sich für bestimmte Arten von Fotografien. Der Käufer darf davon ausgehen, dass eine Polaroidkamera eine gut verarbeitete Haptik und normal belastbare Hülle mitbringt. Sie liegen gut in der Hand und erlauben ein sicheres Fotografieren. Für uns hat sich ergeben, dass die kleinen Sofortbildkameras im digitalen Format noch handlicher sind. Die Bedienung ist denkbar einfach.

Vorsicht mit der Nachhaltigkeit

In unabhängigen Tests hat die Sofortbildkamera wohl die Note 3 erhalten. Ganz ungiftig ist solche eine Entwicklersubstanz wohl nicht. Die Varianten mit Zink-Verbindung sind sicherlich nicht wirklich giftig. Fotografie auf Papier ist niemals ungiftig, aber der Verbraucher sollte das Bewusstsein haben, dass es nicht ganz so ungiftig ist. Das Foto erst entwickeln lassen und dann hinlangen.

Die meisten Anwender kennen noch die Schwierigkeit der Polaroidkamera, dass am Abend oder bei schlechten Lichtverhältnissen das Foto nicht gut gelingt. Der Blitz geht wahrscheinlich an, wenn er nicht explizit ausgestellt ist. Indoor oder Outdoor gelingen die Bilder unterschiedlich. In der Sonne ist es manchmal zu hell. Neue Kameras bringen ein wirklich gutes Objektiv mit. Abschläge bei der Entwicklung entstehen trotzdem, aber die Qualität ist besser als damals. Indoor muss viel Licht vorhanden sein, welches trotzdem von Gegenständen reflektiert.

sofortbildkamera-guenstig
Die Kameras sind derzeit sehr gefrat.

Selfies sind ein weiterer Aspekt, der gerade für junge Leute wichtig ist. Viele der Sofortbildkameras bieten solche Snaps an. Ob nun eine Polaroid-Kamera oder Fujifilm, ein Vergleich der Leistungen lohnt sich allemal. Wir haben herausgefunden, dass manche Kameras für ein Selfie nicht unbedingt zu haben sind. Hierfür wäre wohl ein Selbstauslöser nötig oder die Polaroid Kamera müsste wirklich gut in der Hand liegen.

Eine Sofortbildkamera sollte unbedingt Extras, Zusatzfunktionen und technische Details besitzen. Eine Polaroid oder eine andere Sofortbildkamera beinhaltet heute sogar einige Optionen und Features. Je mehr das Gerät kann, desto mehr lohnt sich die Anschaffung. Ein Polaroid-Snap kostet Geld und sollte wirklich gelingen. Der moderne Film entwickelt sich gut vor Ort. In der Sofortbildkamera müssen einfache aber Qualitätsanpassungen möglich sein. In einer passenden Sofortbildkamera Tasche ist eine Kamera besser geschützt, aber ein Foto aus der Tasche gelingt nicht immer.

Sollte eine digitale Polaroid ausgesucht werden, muss die digitale Funktion einen erkennbaren Vorteil verschaffen. Es lohnt sich also, bei Stiftung Warentest nach der Qualität der Fotos der Sofortbildkamera zu sehen. So manche Polaroid verspricht wirklich gute Fotos und könnte vielleicht als beste Sofortbildkamera bezeichnet werden.

Tipp: Im Sofortbildkamera Test ist die Polaroidkamera mit Bluetooth eine interessante Idee. Die Polaroid sichert Bilder sofort, sodass sie wahlweise bearbeitet werden können.

Sofortbildkameras fertigen auch heute noch im Freien keine guten Fotos an. Ganz gleich welche Sofortbildkamera von Amazon, die kleinen Mängel werden hier erkennbar. Ob nun eine Sofortbildkamera Polaroid, Polaroid Kamera Fujifilm oder Leica sofort, die Bilder wirken wirklich retro.

4. Die coolsten Bilder einfach aufgenommen

Ein Polaroid-Snap erfordert einen eher geringen Aufwand. Polaroid Filme müssen angeschafft werden und die Kamera benötigt ausreichend Energie. Starke Akkus oder Batterien sind nötig. Für das Sofortbildkamera kaufen sollten außerdem möglichst viele Bilder in der Foto-Kassette verfügbar sein. Für manche Modelle gibt es Kassetten mit 20 Bildern. Wir denken, dass dann der Aufwand und die Kosten noch geringer sind.

Eine Sofortbildkamera günstig zu bestellen, ist möglich. Im Vergleich zu echten Digitalkameras sind günstige Sofortbildkameras zu finden. Kosten von mehr, als 300 Euro entstehen nicht, sondern maximal von der Hälfte des Betrages.Es spart Geld, wenn die Kamera zugleich hybrid ist und eine Speicherkarte besitzt. Ein Foto bei diesem Typ sollte ohne Bilderkassette auf dem Speichermedium speicherbar sein.

Hinweis: Im Sofortbildkamera Vergleich hat sich außerdem gezeigt, dass in eine Kamera immer nur der passende Film nutzbar ist. Kompatible Filme oder allgemeine Größen gibt es wohl nicht.

In der Verkaufsstatistik hat sich gezeigt,dass die Sofortkameras beliebter denn je sind. Auf der Photokina im Jahr 2016 hat sich herausgestellt,dass genau diese Kameras absolut angesagt sind.

5. Nützliche Fragen und Antworten rund um eineSofortbildkamera

5.1. Wie heißen namhafte Hersteller?

Zu einigen beliebten Herstellern von Sofortbildkameras gehören folgende:

  • Polaroid
  • Fujifilm
  • Leica

5.2. Welcher Typ von Sofortbildkamera für welchen Anwender?

Eine beliebte Sofortbildkamera heißt Fujifilm Instax Mini 8. Solch ein Modell ist klein und bietet einige Features. Die Sofortbildkamera ist bunt, stark und lustig. Sie zählt zu der Kategorie analog. Im Sofortbildkamera Vergleich erscheinen außergewöhnlich gute Modelle. Die beste Sofortbildkamera ist nicht einfach so zu ermitteln. Die Stiftung Warentest stellt gute Sofortbildkameras vor, die Verbrauchern einen optimalen Nutzen bieten.

Hinweis: Ein WLAN sollte nur ausgesucht werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Diese Verbindungen werden gern angegriffen.

5.3. Wo finde ich eine Sofortbildkamera für meine Zwecke?

Eine Polaroid-Sofortbildkamera bei amazon.de zu suchen führt zu guten Ergebnissen. Die Polaroid-Filme dazu müssen nicht teuer sein. Eine Leica Sofort oder eine Sofortbildkamera Polaroid und deren Zubehör gibt es bequem im Internet. Eine Sofortbildkamera ist dort angenehm zu vergleichen.

Tipp: Sofortbildkameras, wie die Polaroid Kamera, .

5.4. Gibt es einen Sofortbildkamera-Vergleich von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentests führt viele Sofortbildkamera-Tests durch. Einen Sofortbildkamera-Vergleichssieger2020 gibt es aber noch nicht. Hier gibt es einen Test von 01/2001 und hier eine Meldung von 07/2011.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...