Sprachlernprogramm Test 2018

Die besten Sprachlernprogramme im Überblick

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Sprachlernprogramm ist eine Software zum Erlernen einer Sprache. Sie unterstützt den Sprachschüler mithilfe von Vokabeltrainings und Übungsspielen.
  • Ein Sprachlernprogramm gibt es in vielen Sprachen und für alle Altersstufen. Manche Programme richten sich an Kinder in der Schule oder allgemein für das Business.
  • Es finden sich Programme für absolute Neulinge in einer Sprache und Lernsysteme für Fortgeschrittene.

sprachlernprogramme-vergleich

Ein Sprachlernprogramm richtet sich beispielsweise an Urlauber oder eignet sich für den Fremdsprachenerwerb für den beruflichen Lebensweg. Im Sprachlernprogramm-Vergleich sollte eine Art Software für den passenden Zweck angeschafft werden. Software für Schüler und Studenten arbeitet heute mit modernen didaktischen Methoden. Denn das abwechslungsreiche Lernen sorgt für einen größeren Erfolg beim Erlernen einer Sprache. Unbedingt sollte sie Software sich an einem hohen Unterhaltungswert orientieren und zugleich für ein möglichst interaktives Lernen sorgen.

Eine gutes Sprachlernprogramm kann mithilfe von Übungen für das Hörverstehen und die Aussprache eine Sprache möglichst lebendig vermitteln. Es spielen nicht nur die Vokabeln allein oder die Grammatik eine Rolle. Ein Programm muss in der Lage sein, die Vokabeln im Kontext zu vermitteln und Worte möglichst in einen situativen Kontext zu setzen. Im Sprachlernprogramm-Test finden sich allerlei Programme, die beliebt sind und sich bewährt haben.

1. Mit einem Sprachlernprogramm die Welt entdecken

sprachlernprogramme-test
Sie erhalten Sprachlernprogramme für jede Sprache.

Im Sprachlernprogramm-Test können Sprachschüler für ihre gewünschte Sprache und ihren Wissensstand schnell eine Software finden. Diese sollte vorhandenes Wissen festigen und neues Wissen hinzu vermitteln. Dieser Typ Software muss gut ausgesucht werden, damit keine großen Wissenslücken entstehen oder das Programm nur langweilig ist. Das beste Sprachlernprogramm kann unsere Kaufberatung nicht absolut ausmachen, weil die Unterschiede für Einsteiger und Fortgeschrittene recht groß sind. Wir empfehlen ein Programm in einem sympathischen Design und mit abwechslungsreichen Übungen.

Möchten Einsteiger ein Sprachlernprogramm kaufen, finden sich zum Glück viele gute Programme für den Einstieg. Eine Software zum Sprachenlernen kommt in dieser Kategorie am besten von einer guten Marke oder einem bekannten Hersteller. Wir möchten relevante Aspekte für eine gute Software herausarbeiten. Zusätzlich dazu finden sich unterschiedliche Tests der Stiftung Warentest, die auch im Jahr 2018 noch Bestand haben. Ein günstiges Sprachlernprogramm kann trotzdem überdurchschnittlich gut sein. Am besten werden zuerst aber die Vorteile oder Nachteile einer Software betrachtet.

Vor- und Nachteile eines Sprachlernprogramms transparent dargestellt:

  • Übungen können beliebig oft wiederholt werden
  • Tutoren und Live-Kurse sind möglich
  • Spielendes Lernen wird ermöglicht
  • Eine akustische Unterstützung wird meist geboten
  • Eine Community wird oft nicht benötigt
  • Manche Programme zu zeitintensiv
  • Der Aufbau mancher Programme erscheint fehlerhaft

Die drei wichtigsten Funktionen eines Sprachlernprogramms erklären wir in folgender Übersicht:

Funktion Beschreibung
Vokabeltraining Wichtige Vokabeln werden am besten im Rahmen eines Kontextes vermittelt – inklusive der Wortbedeutung und angrenzender Vokabeln
Hörverstehen und Aussprache Eine vorlesende Stimme und ein Mikrofon helfen beim auditiven Lernen – Wörter müssen unbedingt gehört und ausgesprochen werden
Lernspiele Eine wirklich gute Software vermittelt das Wissen anhand von unterhaltsamen Übungen – mit Spaß bleibt Wissen besser im Gedächtnis

2. Sprachlernprogramme richtig wählen

Eine Vokabel App bietet eine Ergänzung oder Alternative zu einem Programm. Allerdings sind Apps eigentlich zu klein und können den nötigen Umfang kaum erreichen. Englisch lernen für Anfänger könnte durch eine Software mit vielen Funktionen am besten gelingen. Software gibt es darüber hinaus auch für alle weltweiten Sprachen, wie etwa Russisch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder Kroatisch. Es finden sich hierfür Kompaktkurse und Urlaubskurse oder auch ausführliche Kurse. Umfangreiche Kurse eignen sich letztendlich besser, weil sie thematisch mehr Felder abdecken.

sprachlernprogramme-vergleichssieger
Online-Kurse sind sehr beliebt.

Im Sprachlernprogramm-Vergleich finden sich Programme mit Live-Stunden und einer Community. Diese Zugaben sind nicht unbedingt nötig. Besser wäre dann ein Präsenz-Seminar. Eine digitale Klasse kann Zeit kosten und die eigenen Fähigkeiten trotzdem nicht fördern. Lieber werden Live die Medien eines Landes verfolgt. Eine beliebte Software für Sprachen wird allerdings von einer großen Community verfolgt. Je bekannter eine Software ist, desto besser ist sie vielleicht. Sie sollte unter die Lupe genommen werden. Beliebt ist es etwa mit Babbel Englisch zu lernen.

Ein Sprachlernprogramm ist zu ganz unterschiedlichen Preisen erhältlich. Der Verlag Cornelson bietet für Schüler einen kindgerechten Kurs für etwa 50 Euro. Dieser befindet sich auf einem mittleren Preisniveau. Didaktisch sind die Kurse bekanntlich gut aufgebaut und werden mit sinnvollen Übungen unterstützt. Günstiger ist ein Sprachlernprogramm für etwa 25 Euro. Dieses ist vor allem spielerisch aufgebaut und hilft bei einem guten Einstieg in einen allgemeinen Bereich. Eine Lernsoftware mit didaktischen Kniffen bietet Birkenbihl Sprachen. Diese Software eignet sich zur Prüfungsvorbereitung mit wenig Aufwand und bietet eine angenehme Lernmethode.

3. Kaufberatung Sprachlernprogramm: So sollte es unterrichten

Englisch lernen mit einem Sprachlernprogramm funktioniert am besten, wenn es sich nicht nur um einen Vokabeltrainer handelt oder wenn die Grammatik zu spröde vermittelt wird. Interessant sind immer Alltagssituationen, in denen das Wissen aktiv benötigt wird. Ob nun zum Spanisch lernen oder Französisch lernen, der Nutzen von Übungen sollte freundlich vermittelt sein. Sprachenlernen funktioniert niemals auf sachlicher Ebene.

Sprachzertifikate anstreben

Sprache lernen funktioniert mit Zielen wie den international anerkannten Sprachzertifikaten besonders gut. Ein zielloses Lernen bringt selten erfolgreiche Ergebnisse. Ein Sprachzertifikat vermittelt einen Standard, mit dem sicher kommuniziert werden kann.

Sprachlernprogramme finden sich in allen Varianten. Sprachschülern ist es durchaus empfohlen, sich an einer Software zu orientieren, die eine möglichst hohe sprachliche Qualität aufweist. Das Sprachlernprogramm von Rosetta Stone ist sehr nachgefragt. Hiermit wird Englisch beispielsweise auf einem hohen sprachlichen Niveau vermittelt. Ob nun Italienisch lernen, Russisch lernen oder Japanisch lernen, das sprachliche Niveau sollte sich am besten an einem Hochschul-Standard orientieren.

sprachlernprogramme-guenstig
Audiodateien sind ein fester Bestandteil der Programme.

Ein Englischkurs oder ein anderer Sprachkurs kosten viel Zeit. Ein Sprachlernprogramm mit Vokabeltrainer kostet hingegen nur wenige Minuten am Tag. Eine halbe Stunde kann für einen intensiven Lernerfolg bei kontinuierlichem Fleiß bereits genügen. Ob nun Babbel Sprachen oder ein duolingo Englisch-Kurs, das Programm sollte ein gutes Gefühl beim Lernen vermitteln. Der Schüler sollte es nicht als schwierig empfinden. Natürlich fallen manche Übungen durchaus schwer, doch soll das Programm Klarheit vermitteln und in kleinen Schritten unterrichten.

Französisch oder Englisch online lernen kann ebenso möglich sein, wie ein Kurs auf dem PC. Im Vergleich zu einer Französisch-Lernen-App beispielsweise können solche Kurse im Internet mehr vermitteln, als dies für kleine Apps möglich ist. Die App kann beispielsweise nicht die richtige Aussprache überprüfen. Manche Kurse arbeiten mit einem Mikrofon und erkennen, ob ein Wort zumindest annähernd richtig ausgesprochen ist.

Eine Sprach-App oder ein Sprachlernprogramm für Windows 10 sollte von Grund auf ordentliche Kenntnisse merkfähig präsentieren. Dies bedeutet, dass der richtige Satzbau und die korrekte Wortwahl verständlich vermittelt werden müssen. Der Anwender sollte die Worte möglichst im Kontext lernen, um deren Wortbedeutung besser verstehen zu können. Englisch online lernen bietet hierfür vielleicht mehr Möglichkeiten. In einer Community könnten zumindest andere Leute bei Unsicherheiten gefragt werden.

Tipp: Englisch lernen für Fortgeschrittene oder ein anderes Sprachlernprogramm muss an der richtigen Stelle ansetzen, damit ein Schüler keine Lücken erfährt. Ein Standard ist nötig.

Lernprogramme vermitteln für Anfänger oder Fortgeschrittene eine Fremdsprache auf dem Niveau einer Hochsprache. Vokabeln und Grammatik werden im Sprachlernprogramm-Test nicht immer gleich gut vermittelt. Ein Schüler sollte mit der Zeit ein Gefühl einer guten Übersicht erhalten und wissen, wo etwas nachgesehen wird. Die Stiftung Warentest hat nicht viele Sprachlernprogramm-Vergleichssieger ermittelt. Deswegen ist es wichtig, sich an wirklich guten Programmen zu orientieren und nicht auf zu günstige Alternativen zurückzugreifen.

4. Nutzung und Wartung

Ein Sprachlernprogramm sollte zeitweise einmal ein Update erhalten, um auf einem Betriebssystem weiterhin gut laufen zu können. Upgrades oder Erweiterungen sind ein Vorteil, aber sie werden oft nicht so angeboten. Meist muss ein neues Programm für die nächste Stufe angeschafft werden. Eine Wartung ist für ein Sprachlernprogramm sonst aber nicht nötig. In der Anwendung sollte der Sprachschüler in seinem Englisch-Sprachkurs klar zwischen vielen Übungen wechseln können. Am besten werden viele kleine Stufen eingebaut, damit der Schüler schrittweise und zeitsparend lernt.

Eine Sprachlern-App für den PC teilt möglicherweise auch Übungen so ein, dass ein Schüler sieht, wann Vokabeln und wann Grammatik als eine Lektion gelernt werden sollten. Ob nun ein Sprachlernprogramm für Deutsch als Fremdsprache oder ein Englischkurs für PC, der Sprachschüler muss sich einfach durch den Vokabeltrainer oder die Sprachen-Lernen-App mithilfe eines Klicks auf einen neuen Abschnitt bewegen. Sprachlernprogramme kostenlos zu nutzen ist deswegen nicht schlechter. Eine gekaufte Englisch-App oder Spanisch-Lernen-App bietet didaktisch aber ein wenig mehr.

Hinweis: Englisch lernen, Spanisch lernen oder Französisch lernen gelingt am besten mit einer visuellen Unterstützung. Für einen Apfel wird zum Beispiel das Bild eines Apfels mit dargestellt.

Studien haben gezeigt, dass es keine außergewöhnliche Sprachbegabung gibt, aber dass dafür jeder Lernende dieselbe Chance hat, eine Sprache zu lernen. An sich muss also niemand befürchten, eine Sprache niemals zu lernen. Die Motivation zeigt sich dabei allerdings als sehr wichtiger Faktor.

5. Nützliche Fragen und Antworten rund um das Sprachlernprogramm

5.1. Wie heißen namhafte Hersteller?

Zu den umfangreichsten Sprachlernprogrammen zählen folgende:

  • Babbel
  • Busuu
  • Duolingo
  • EF Englisch
  • Hueber
  • Rosetta Stone
  • Sprachenlernen24

5.2. Welche Art von Sprachlernprogramm für welche Anwender?

Eine Deutsch-lernen-App wie Duolingo Deutsch oder Sprachlernprogramme für Englisch kostenlos zu nutzen ist natürlich ganz nach eigenem Belieben möglich. Eine Englisch-lernen-kostenlos-App kann vielleicht aber nicht die Denkweise einer fremden Sprache vermitteln. Sprachenlernen bedingt auch immer Übungen in einer anderen Kultur. Es gibt Ausdrücke, die auf eine bestimmte Weise kommuniziert werden oder Dinge, die nicht übersetzt werden können. Ein Sprachlernprogramme kostenlos zu nutzen, könnte manche Inhalte vielleicht falsch vermitteln oder wichtige Lektionen auslassen. Eine bewährte Software bietet dem Sprachschüler immer etwas mehr.

Hinweis: Ein Sprachlernprogramm sollte in jeder Ausführung die Ausspracheregeln optimal vermitteln.

5.3. Wo finde ich ein Sprachlernprogramm für meine Ansprüche?

Auf der Plattform amazon.de erscheinen einige Programme in einer hochwertigen Qualität. Ein Sprachlernprogramm mit guter Bewertung könnte hier in der richtigen Stufe ausgesucht werden.

Tipp: Ein gut bewertetes Sprachlernprogramm kann beispielsweise Problemfälle in einer Sprache besser erklären.

5.4. Gibt es bereits einen Sprachlernprogramm-Test von der Stiftung Warentest?

Im Jahrgang 11/2013 und 12/2007 wurden Tests für bestimmte Softwarelösungen durchgeführt. Es ist durchaus nicht jede Software gut und geeignet. Hier finden sich Ergebnisse aus Tests und Bewertungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,63 von 5)
Loading...