Tablet mit Tastatur Test 2018

Die besten Detachables im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Tastatur am Tablet vereinfacht das Arbeiten an diesem Gerät und führt zu einer effizienteren und produktiveren Arbeitsweise. Texte lassen sich beispielsweise schneller verfassen und der Bildschirm wird nicht mehr durch die virtuelle Tastatur bedeckt, lässt sich somit vollständig nutzen.
  • Zwei Arten dieser Tablets sind entwickelt worden: Tablets mit abnehmbarer Tastatur, die als Detachables bezeichnet werden und Convertibles – Tablets, bei denen die Tastatur angebaut ist. Letzere sind im Handel immer seltener geworden und werden bei unserem Tablet-mit-Tastatur-Vergleich 2018 nicht berücksichtigt.
  • In unserer Kaufberatung gehen wir nur auf solche Geräte ein, bei denen die Tastatur mit im Lieferumfang enthalten ist und nicht separat erstanden werden muss.

tablet mit tastatur test

Tablets sind perfekt zwischen Laptops und Smartphones angesiedelt. Sie wiegen weniger als Notebooks und besitzen ein größeres Display als Smartphones. Nicht nur Spielen und Surfen lässt sich auf diesen handlichen und flexiblen kleinen Computern, auch beim Lernen und im Unterricht finden sie inzwischen Anwendung und ersetzen in Schulen Arbeitsunterlagen, Hefte und Bücher. Eine Tastatur am Tablet macht hierbei das Arbeiten weitaus leichter.

Doch nicht allein Schüler und Studenten setzen auf Tablets. Die begeisterten Anwender finden sich in allen Altersgruppen. Doch beim Verfassen längerer Texte oder zur Vorbereitung einer Präsentation fehlt einem beim klassischen Tablet die Tastatur.

Detachables kombinieren nun die Handlichkeit eines Tablets mit der Produktivität eines Notebooks: So trifft man immer mehr Zeitgenossen an, die ein solches nutzen oder ein Tablet mit Tastatur kaufen wollen. In unserer Kaufberatung gehen wir auf diesen praktischen Typ Tablet genauer ein und sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten, damit Sie das für sich beste Tablet mit Tastatur finden.

1. Was macht ein Tablet mit Tastatur aus?

Tablets machen Yoga

Mittlerweile gibt es einige Tablets auf dem Markt, deren Tastatur sich um 360 Grad drehen lässt, sodass sie bei Nichtgebrauch hinter das Display gedreht werden kann.

Ein Tablet ist eine kleine, sehr flache Kategorie von Computer. Die Bedienung erfolgt durch Fingerdruck auf dem Touchscreen. Zum Schreiben wird die Tastatur dabei auf dem Bildschirm dargestellt. Somit ist eine separate Tastatur im Grunde gar nicht erforderlich. Etliche Hersteller bieten mittlerweile aber auch Geräte mit Tastatur an. Hier gibt es die Alternativen, dass die Tastatur entweder fest mit dem Tablet verbunden ist oder dass sie mit einer Steckverbindung am Tablet angebracht und somit abnehmbar ist.

Zwar sind zahlreiche Notebook-Nutzer zu Tablets gewechselt, auch, weil ihnen ein Notebook zu schwer für den mobilen und flexiblen Einsatz ist. Mit der virtuellen Tastatur, die einen Teil des Displays wegnimmt, sind viele Nutzer aber alles andere als glücklich. Ein Tablet mit Tastatur ist hier eine gute Lösung der Hersteller.

Zum Gewichtsvergleich: Auch sehr leichte Notebooks wiegen mehr als zwei Kilogramm. Detachables, also Tablets mit abnehmbarer Tastatur, sind dagegen mit einem Gewicht zwischen einem halben und 1,5 Kilogramm wahre Leichtgewichte.

Hier für Sie die Vor- und Nachteile von Tablets mit Tastatur gegenüber Modellen ohne Tastatur in der Übersicht:

  • ihr Bildschirm ist komplett nutzbar
  • sie lassen sich leichter bedienen als mit virtueller Tastatur
  • sie ermöglichen deutlich schnelleres Arbeiten bei Texten und Tabellen
  • sie sind schwerer und dicker als ein einfaches Tablet
  • das Tablet ist unflexibler zu handhaben

2. Für wen eignet sich ein Tablet mit Tastatur?

Im Grunde sind Tablets mit Tastatur für viele Personengruppen geeignet. Dabei spielt die Größe des Tablets oft eine weniger große Rolle, also ob es etwa 10 Zoll oder 14 Zoll misst. Doch für bestimmte Anwender ist die Anschaffung eines Tablets mit Tastatur besonders lohnend:

  • Nutzer, für die ein Notebook auf Dauer zu viel Gewicht mit sich bringt
  • Anwender, die das Gerät sowohl für Unterhaltungszwecke als auch fürs Arbeiten einsetzen möchten
  • Studenten und Schüler, die in Tablet-Klassen das Gerät für Lernzwecke verwenden

3. Welche Typen bei Tablets mit Tastatur gibt es?

Grundlegendes: Im Gegensatz zum Notebook hat das Tablet als mobiler PC keine physikalische, sondern eine virtuelle Tastatur.

Convertibles als Tablets mit eingebauter Tastatur Detachables als Tablets mit abnehmbarer Tastatur
  • mit dem aktiven Drücken der Tasten ist ein besseres Tippgefühl verbunden
  • auch auf schwierigem Untergrund erweist sich die Tastatur als stabil
  • die Handhabung ist nicht so flexibel

 das Tablet wiegt mehr

  • machen eine flexible Handhabung möglich
  • haben eine leichte Tastatur
  • die Tastatur eignet sich nicht für jeden Untergrund

 die Schnittstellen machen das Tablet anfälliger für einen Schaden

 convertible  detachable
Ein Tablet mit eingebauter Tastatur ist die richtige Wahl für Sie, wenn auf Dauer viel Arbeit am Tablet anfällt, Sie aber kein schweres Notebook mit sich herumtragen wollen.

Brauchen Sie eine physikalische Eingabetastatur nicht so häufig und kommen mit den virtuellen Tasten am Bildschirm gut aus, ist ein Tablet zu empfehlen, bei dem die Tastatur ein- und abgesteckt werden kann.

Anmerkung: In unserem Vergleich behandeln wir Tablets mit angebauter Tastatur nicht, da Convertibles im Handel immer seltener werden.

4. Wichtige Kaufkriterien für ein Tablet mit Tastatur

Ein solches Gerät ist in vielen Preisklassen zu haben. Sie können ein Tablet mit Tastatur günstig erwerben oder dafür einiges mehr auf den Tisch legen. In Sachen ausgefeilter Technik macht sich ein höherer Preis zumeist bezahlt. So gehören auch Vergleichssieger unter Tablets mit Tastatur der teureren Preisklasse an.

Wie bei vielen anderen Produkten hängt die Kaufentscheidung hier mit der Nutzungsabsicht zusammen. Wenn Sie das Gerät etwa allein zum Surfen brauchen, kann ein günstiges Exemplar schon ausreichen. Worauf insgesamt in Ihrem persönlichen Tablet-mit-Tastatur-Test zu achten ist, machen Ihnen folgende Kriterien deutlich:

4.1. Größe, Auflösung und Gewicht

Samsung Galaxy TabProSchauen Sie sich gerne Filme und Videos auf Ihrem mobilen Gerät an? Auflösung und Größe des Displays sind dafür entscheidende Faktoren. Ein Tablet mit 10 Zoll reicht vielen für das Ansehen von Serien etwa bereits aus. Außerdem passt ein Tastatur-Tablet von dieser Größe gut in (Hand-)Tasche oder Rucksack.

Bei einem 10-Zoll-Gerät ist die Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln schon recht gut. Wem ein gutes Display wichtig ist, der muss die angegebene Auflösung beachten. Je hochauflösender der Bildschirm ist, desto tiefer muss man für die Anschaffung des Tablet-PCs mit Tastatur in die Tasche greifen.

Zum Gewicht: Klar, wenn man anstelle des schwereren Notebooks ein Tablet kauft, an das sich eine Tastatur anschließen lässt, sollte es möglichst wenig wiegen. Schließlich trägt man es ja dauernd mit sich herum, ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni, Schule oder auf Reisen. Ein Tastatur-Tablet, das aber nur in den eigenen vier Wänden als Arbeitsgerät verwendet wird, darf ruhig etwas mehr wiegen.

4.2. Tastatur

Bei Tablets mit Tastatur im Test sind verschiedene Arten von Tastaturen zu finden. Die folgenden Fragen helfen bei der Kaufentscheidung weiter:

  • tastatur case
    Tastaturen fürs Tablet können auch in einer Schützhülle integriert werden.

    Soll die Tastatur abnehmbar sein?
    Detachables sind Tablets mit abnehmbarer Tastatur. Diese sind besonders geeignet, wenn Sie nur selten auf die Tastatur, etwa zwecks Bearbeitung von Dateien, zurückgreifen. Bei Convertibles, Tablets mit eingebauten Tasten, finden Sie eine meist robustere Tastatur – geeignet für regelmäßige Textarbeiten oder Dokumentenerstellung.Das Bedienen des übrigen Bildschirms geht leichter vor sich, wenn Sie zusätzlich zur Tablet-Tastatur noch einen entsprechenden Stift erwerben. Besonders Personen mit größeren Händen fällt die Bedienung eines Tablets mit Tastatur und Stift leichter.

  • Wie ist die Tastatur fürs Tablet beschaffen?
    Während die Tastatur bei einigen Modellen als dünnes Brettchen erscheint, sind bei anderen Typen Notebook-ähnliche Varianten eingebaut. Das Tippgefühl ist dann jeweils ein anderes.Bei sehr flacher Tastatur ist fast kein Hub der Tasten vorhanden. Bei Notebook-ähnlicher Tastatur ist der Hub größer und das Tippgefühl schöner. Von der Art der Tastatur hängt auch deren Stabilität ab. Ein Modell mit flachen Tasten wird auf dem Schoß nicht zu gut zu bedienen sein.

4.3. Verbindung von Tablet und Tastatur

Tablets, die eine zusätzliche Tastatur haben, können auf zweierlei Art und Weise mit dieser verbunden sein: per mechanischem Verschlussriegel oder durch einen Magneten.

Durch den Verschlussriegel ist für einen besseren Halt der Tastatur am Gerät gesorgt; die Kombi wird dadurch insgesamt steifer. Tablet und Tastatur können auch durch einen Magneten aneinander gehalten werden – diese Verbindung ist sogar häufiger verbreitet. Die beiden Teile werden dabei auch gut zusammengehalten. Aber: Da ein Mechanismus fehlt, der die Tastatur ablöst, kann es dazu kommen, dass das Tablet sich ohne Absicht „abtrennt“.

4.4. Laufzeit des Akkus

Für die Arbeit oder Unterhaltung auf Reisen ist eine lange Akkulaufzeit ein wesentliches Kriterium. Wenn man viel unterwegs ist, ist es nicht immer möglich, eine Steckdose zu finden. Bei verschiedenen Tablet-mit-Tastatur-Tests ist ermittelt worden, dass die Akkus bei fünf bis zehn Stunden Laufzeit liegen. Es gibt dabei Hersteller, deren Tablets insgesamt eher überdurchschnittlich hohe Akkulaufzeiten von bis zu zehn Stunden aufweisen.

Aber Achtung: Die von den Herstellern angegebene Laufzeit des Akkus kann sich als trügerisch herausstellen. Die genannten Werte werden bei geringem Stromverbrauch gemessen, etwa wenn das Tablet im Energiesparmodus ist. Und wenn nur ein Programm läuft.

Der meiste Stromverbrauch bei Tablets mit Tastatur geht auf das Konto des Displays. Eine hohe Bildschirmhelligkeit ist zwar ein Muss, wenn man sich mit dem Gerät draußen aufhält, aber eben auch ein großer Stromfresser. Doch auch andere Komponenten, so Prozessor und Grafikchip wie auch das WLAN sorgen für einen sich schnell leerenden Akku. Beim Einsatz des Tastatur-Tablets im Alltag zeigt sich dann rasch die Diskrepanz zwischen den Angaben des Herstellers und dem wirklichen Akkuverbrauch.

Die Laufzeit des Akkus lässt sich aber durchaus erhöhen: mit sogenannten USB-Powerbanks. Diese lassen sich über die USB-Schnittstellen anschließen. Aufgeladen sind sie externe Akkus, die das Tablet mit frischem Saft versorgen. Sie können aber auch versuchen, Ihren Akkuverbrauch herunterzuschrauben.

Folgende Tipps helfen dabei weiter:

  • die im Hintergrund laufenden Apps sind zu schließen
  • beim Musikhören ist das Display auszuschalten
  • Bluetooth, UMTS oder WLAN sind bei Nicht-Gebrauch abzuschalten
  • die Helligkeit des Displays ist nach Möglichkeit herunterzuregeln

4.5. Speicher

speicherkarteBenötigen Sie viel Speicherplatz für Fotos und Videos? Achten Sie hier auf die Festplattenkapazität des Tablet-PCs mit Tastatur. Per USB können Sie für mehr Speicherkapazität auch eine externe Festplatte anschließen.

Achtung: In puncto Erweiterung des Speichers mit Micro-SD-Karte weisen die Tablets mit Tastatur mit Windows und Co. Unterschiede auf. So gibt es Geräte, die Sie höchstens um 64 Gigabyte (GB) erweitern können. Bei anderen lassen sich per SD-Karte 128 GB Speicherplatz hinzufügen. Dies hängt davon ab, wie groß der SD-Karten-Slot ist.

4.6. SD-Karte und USB-Anschluss

Tablets mit Tastatur werden stetig dünner. Mit zunehmender „Verschlankung“ fallen auch die gewohnten Anschlüsse weg: An die Stelle von USB, HDMI oder SD-Karten-Slot treten ihre Micro-Anschlüsse. Beachten Sie aber, dass nicht jedes Tastatur-Tablet über jeden Anschluss verfügt. Häufig finden Sie nur noch Micro-USB und Micro-SD-Slot.

Welche Anschlüsse sind für Sie im Alltag vonnöten? Machen Sie hierzu Ihren persönlichen Test und prüfen Sie, ob Sie für einen bestimmten Anschluss vielleicht noch einen Adapter brauchen. Für die Erweiterung des Speichers sorgt bei den meisten Tablets mit Tastatur der Micro-SD-Anschluss. Maus, Drucker beziehungsweise eine externe Festplatte stecken Sie an die USB-Anschlüsse. Ein HDMI-Anschluss ermöglicht Ihnen die Verbindung des Tablets mit Beamer oder Fernseher.

4.7. Betriebssystem

windowsDas Betriebssystem Windows steht für intuitive Bedienung; für ältere Geräte sind Updates verfügbar.D

Der Vorteil von Android ist die große Zahl zur Verfügung stehender Apps. 

Mit seinen iPads mischt auch Apple vorne mit. Bei diesen Tablet-Computern ist die Tastatur aber als zusätzliche Komponente zu erwerben.

5. Schutz und Reinigung des Tablets mit Tastatur

tablet reinigerWer mit seinem Tablet viel unterwegs ist, sollte sein Gerät vor fremdem Zugriff schützen. Hierzu dient die Bildschirmsperre, die an jedem Tablet aktiviert werden kann. Der Zugriff ist dann nur möglich durch Eingabe einer PIN oder durch Zeichnung eines Musters.

Die PIN-Eingabe ist dabei vorzuziehen. Denn bei der zweiten Variante kann durch natürliches Hautfett ein Wischabdruck entstanden sein, der das Muster kenntlich macht.

Eine zusätzliche Schutzhülle sorgt dafür, dass keine Kratzer ans Gehäuse kommen. Für den Fall, dass das Tablet einem Mal aus den Händen rutscht, dämpft die Schutzhülle auch den Sturz ab.

Hygiene ist aber auch ein wichtiges Thema. So ist ein Tablet mit Tastatur auch Träger von Keimen und Bakterien. Deshalb ist es wichtig, die Oberfläche seines mobilen Begleiters zu reinigen. Wie das am besten zu machen ist, erfahren Sie in folgendem Video:

Tipp: Auch die Tastatur des Tablets sollte regelmäßig einer Reinigung unterzogen werden.

6. Hat Stiftung Warentest Tablets mit Tastatur im Test?

Stiftung Warentest prüft regelmäßig Tablets und hat 2016 weit über 100 Tablets begutachtet. Im Dezember-Update (Artikel vom 21.12.2016) wurden auch einige der im Trend liegenden Tablets mit Tastatur unter die Lupe genommen.

7. Fragen und Antworten zu Tablets mit Tastatur

7.1. Wie bezeichnet man Tablets mit Tastatur noch?

Tablets mit Tastatur werden auch „2:1-Geräte“ genannt, da es hier zwei Geräte in einer Hülle gibt. Auch die Bezeichnung „Hybridgerät“ lässt sich für diese Art finden.

7.2. Welche Hersteller für Tablets-mit-Tastatur gibt es?Samsung

  • Samsung
  • Asus
  • Apple
  • Lenovo
  • Microsoft
  • Acer
  • Google
  • Logitech
  • Huawei
  • Toshiba
  • Woo

7.3. Wie werden Tastatur und Tablet miteinander verbunden?

Bei Detachables, also Tablets mit abnehmbarer Tastatur, ist die hier erforderliche mechanische Verbindung unterschiedlich möglich. Entweder sorgt ein mechanischer Verschlussriegel für den notwendigen Halt oder Tastatur und Tablet werden durch Magnet zusammengebracht. Das Tablet kann sich mit der Tastatur per Dock verbinden, das heißt durch Steckkontakte. Oder die Verbindung läuft über Bluetooth.

Tipp: Besitzen Sie bereits ein Tablet und würden hier gerne mit externer Tastatur arbeiten? Dann können Sie Ihr Gerät mit einer Bluetooth-Tastatur verbinden.

Beachten Sie aber, dass Tastaturen anderer Anbieter anfälliger für Störungen sind. Außerdem ist Bluetooth hier nicht die stabilste Verbindung.

Im Vergleich zu den im Lieferumfang von Tablets bereits enthaltenen Tastaturen lässt sich der Bildschirm im zugeklappten Zustand auch nicht in optimaler Weise schützen.

7.4. Was sieht es bei einer Bluetooth-Tastatur fürs Tablet mit der Zuverlässigkeit aus?

Die Bluetooth-Tastaturen fürs Tablet funktionieren bei den neuen Betriebssystemen ziemlich gut. In puncto kleinere Macken ist in einigen Tablet-mit-Tastatur-Tests die Rede davon, dass es zu Verzögerungen bei der Eingabe kommt.

tabletZudem wird berichtet, dass einzelne Tasten ab und an nicht erkannt werden. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Tastatur nicht von der gleichen Marke ist wie das Tablet.

Tablet und externe Tastatur lassen sich auch über USB-Anschluss verbinden. Achtung: Oft wird hier ein Micro-USB-Kabel benötigt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...