USB-Ventilator Test 2020

Die besten USB-Ventilatoren im Überblick

Das Wichtigste in Kürze
  • An heißen Tagen gibt es oftmals nichts Besseres, als einen Ventilator. Ein USB-Ventilator braucht keine Steckdose, denn Sie können ihn ganz einfach an Ihren PC anstecken.
  • USB-Ventilatoren sind klein und handlich. Sie sind der perfekte Begleiter für Ihre Reise, für Ihren Arbeitstag oder für einen Ausflug.
  • USB-Ventilatoren bekommen Sie in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Es gibt sogar USB-Ventilatoren, die mit einem Wasserzerstäuber ausgestattet sind und somit sehr erfrischend wirken.

usb-ventilator-vergleich

Infolge des Klimawandels steigen die Temperaturen jedes Jahr. Auch, wenn der Sommer für viele Menschen die schönste Jahreszeit darstellt, gibt es immer wieder viele Probleme mit der Hitze. Eine Klimaanlage im Büro reicht nicht immer aus, um die Produktivität der Mitarbeiter auf einem angemessenen Level zu halten. Am heimischen Arbeitsplatz ist eine Klimaanlage nur selten überhaupt eine Option.

Mit einem USB-Ventilator wurde eine gelungene Lösung geschaffen, am Arbeitstisch die gewünschte Frischluft zu erhalten. Ein USB-Ventilator ist aber nicht nur für das Büro geeignet. Sie können ihn auch zu Hause einsetzen oder auf einer Zugfahrt. Mit unserer Kaufberatung können Sie herausfinden, welches Modell für Sie am besten geeignet ist. So ist der beste USB-Ventilator nicht mehr weit entfernt.

1. Funktionsfähigkeit eines UBS-Ventilators – so einfach ist der Anschluss

usb-ventilator-vergleichstest
Einfache Modelle verzichten auf Gehäuse oder lange Kabel.

Die hohen Temperaturen im Sommer sind zwar besonders geeignet zum Grillen, Baden und Feiern, jedoch können die hohen Temperaturen für den menschlichen Körper auch sehr anstrengend sein. 

Viele Menschen leiden bei hohen Temperaturen unter Schlafstörungen oder beklagen sich über Kreislaufprobleme. Wenn Sie in einem Büro arbeiten, dann werden Sie sicherlich bemerkt haben, dass die klassischen Ventilatoren oft nicht ausreichen, um Ihnen das Leben zu vereinfachen. Die Lösung ist ganz klar der USB-Ventilator. Zahlreiche Tests für USB-Ventilatoren belegen immer wieder, dass diese kleinen Geräte mit so vielen Vorteilen behaftet sind, dass wir ohne sie fast gar nicht mehr auskommen.

Der wesentliche Unterschied zwischen einem klassischen Ventilator und einem USB-Ventilator ist der Anschluss. Normale Ventilatoren brauchen einen vollwertigen Stromanschluss. Ansonsten können Sie das beste Gerät haben und trotzdem keine Frischluft bekommen. Bei einem USB-Ventilator sieht das zum Glück anders aus. Sie können das Gerät bequem über den USB-Anschluss an einen PC, Laptop oder eine Powerbank anschließen.

In den USA bezeichnet man USB-Ventilatoren übrigens als USB-Gadgets, denn die Tatsache, dass diese Mini-Ventilatoren klein und handlich sind, macht sie für den mobilen Einsatz unerlässlich.

2. Arten von USB-Ventilatoren – es gibt viel zu entdecken

USB

USB ist ein Industriestandard, welcher verwendet wird, um Daten zwischen Computer und externen Geräten und andersherum auszutauschen. Um Daten zu übertragen, wird ein USB-Stick verwendet, der unterschiedlich große Speicherkapazitäten aufweist. Der Anschluss kann auch für die Übertragung vom Strom genutzt werden.

Im Handel gibt es unterschiedliche Arten und Typen von USB-Ventilatoren. Im Folgenden stellen wir die einzelnen Kategorien vor.

2.1. Ventilator mit und ohne Standfuß

Diese Geräte gehören zu den günstigen USB-Ventilatoren. Sie besitzen kein Gehäuse und sind nicht mit Zusatzoptionen ausgestattet.

Das ist auch der Grund, warum diese Geräte so günstig sind.

Informieren Sie sich im Folgenden über die Vor- und Nachteile verschiedener Geräte.

Kategorie Beschreibung
Ventilator mit Standfuß
  • steht sicher auf dem Boden
  • kann bewegt werden
  • günstig in der Anschaffung
  • Rotoren sind geschützt
Ventilator ohne Standfuß
  • klein und leicht
  • für den mobilen Einsatz geeignet
  • Rotoren sind nicht geschützt
  • wird direkt am USB-Hub eingesteckt

2.1. Ventilator mit Gehäuse und Zerstäuber

Ein Ventilator mit Gehäuse hat in der Regel mehr Leistung. Sie können einen großen Bereich mit diesen Modellen abkühlen. Die Zerstäuber sind an sehr heißen Tagen angenehm. Der Ventilator kühlt nicht nur die Luft, er sorgt auch für eine angenehme Luftfeuchtigkeit.

Kategorie Beschreibung
Ventilator mit Gehäuse
  • mit Standfuß ausgestattet
  • sehr hohe Leistung
  • ist nicht schwenkbar
  • schwer an Gewicht
  • kann nicht einfach transportiert werden
Ventilator mit Zerstäuber
  • kleiner Standfuß vorhanden
  • zerstäubtes Wasser wirkt besonders erfrischend
  • ist nicht beweglich
  • muss ständig mit Wasser nachgefüllt werden

3. USB-Ventilator-Kaufberatung: Das beste Angebot leicht gefunden

Grundsätzlich ist die Leistung eines Ventilators umso höher, je größer die Watt-Zahl ist, die auf dem Tischventilator oder Einsteckventilator angegeben ist. Das heißt natürlich auch, dass man ein bisschen mehr Geld ausgeben muss, um mehr Frischluft zu bekommen.

Viele Handventilatoren mit USB-Anschluss können individuell eingestellt werden. Sie haben also nicht nur einen Knopf, mit dem man das Gerät ein- und ausschalten kann, sondern besitzen auch verschiedene Kühlungsstufen. 

Wenn Ihr Standventilator mit USB-Kabel mehr kühle Luft spendiert, ist dies entsprechend mit einem höheren Stromverbrauch verbunden. Möchten Sie einen stromsparenden USB-Ventilator kaufen, haben Sie also ein Auge auf die Wattleistung. Ist der USB-Ventilator beleuchtet oder mit weiteren speziellen Funktionen versehen, steigt der Stromverbrauch entsprechend an.

Weiterhin sind einige Geräte so aufgebaut, dass sie sich automatisch am Gelenkkopf drehen und bewegen. Möchten Sie eine größere Fläche kühlen, werden Sie sich an dieser Funktion besonders erfreuen.

Tipp: Bevor Sie einen USB-Mini-Ventilator im Büro verwenden, sollten Sie Ihre Arbeitskollegen fragen, ob das in Ordnung ist.

3.1. Leise Modelle sind besonders beliebt

Viele USB-Ventilatoren sind leise und regelbar. Natürlich ist der Lautstärkepegel nicht mit Deckenventilatoren oder großen Standventilatorn zu vergleichen. In vielen USB-Ventilator-Tests wird die Lautstärke als ausschlaggebender Punkt bewertet. Wenn Sie also einen USB-Ventilator in einem Büro einsetzen möchten, so sollten Sie darauf Rücksicht nehmen. Schaffen Sie sich besser ein leises Gerät an.

Des Weiteren können Sie einen offenen Ventilator kaufen, der offene Rotorblätter hat. In diesem Fall sollten Kinder jedoch außer Reichweite sein, denn kleine Kinderfinger könnten sich daran verletzen – auch dann, wenn die Rotorblätter des USB-Ventilators aus dünnem Kunststoff gefertigt sind.

usb-ventilator-vergleichstestsieger
Sie erhalten Tischventilatoren mit hoher Leistung.

Besser ist es, wenn Sie zum Beispiel einen programmierbaren USB-Ventilator mit Gehäuse kaufen. Bei diesen Geräten können die Rotorblätter nicht berührt werden. Programmierbare Varianten setzen sich zu bestimmten Zeiten ganz automatisch in Bewegung. Einige sind sogar beleuchtet und zeigen einen Schriftzug an. Dieser lässt sich einfach am PC abändern.

Grundsätzlich haben zwar fast alle USB-Ventilatoren einen Ein- und Ausschalter. Die Angebote mit programmierbaren Nutzzeiten können aber in Tests von USB-Ventilatoren immer wieder überzeugen.

Ventilatoren mit USB-Anschluss, die keinen Standfuß haben, schalten sich automatisch ein, sobald Sie das Gerät an Ihren PC oder die Powerbank über USB anschließen. Gleichermaßen gehen sie aus, sobald Sie die Verbindung zur Stromquelle trennen. Dies ist nicht immer praktisch. Denn wenn Sie nicht den ganzen Tag am PC sitzen, müssen Sie die Verbindung immer wieder unterbrechen. Daher erweisen sich die USB-Ventilatoren mit Schalter oft als klare USB-Ventilator-Vergleichssieger.

3.2. USB Ventilator am Smartphone nutzen

Eine sehr interessante Frage ist, ob Sie den USB-Ventilator an Ihr Smartphone anschließen können. Denn ein Smartphone ist von vielen Usern gar nicht mehr wegzudenken. Da es mittlerweile unseren Alltag bestimmt und wir mit den verschiedensten Apps Geräte fernsteuern können, sollten wir uns fragen, ob wir auch einen USB-Ventilator steuern können. Leider ist das nicht ganz so einfach.

Beim Anbinden an Ihr Smartphone kann der Lüfter das Problem haben, dass er nicht mit den Anschlüssen Ihres Smartphones kompatibel ist. Des Weiteren funktionieren die meisten Handys nur als Stromempfänger. Sie können daher nicht als eine Stromquelle eingesetzt werden, wie das bei Laptops und Notebooks der Fall ist.

3.3. Je leichter, desto besser

USB-Ventilatoren mit einem geringeren Gewicht mobiler. Gemäß vieler USB-Ventilator-Vergleiche haben Geräte oft ein Gewicht zwischen 30 und 300 Gramm. Sie können sie zumindest überall hin mitnehmen. Natürlich sind die Geräte, welche kein Gehäuse oder keinen Standfuß haben, wesentlich leichter.

Übrigens sind schwarze USB-Ventilatoren besonders beliebt. Sie erhalten die kleinen Windmacher aber auch in vielen anderen Farben. So können Sie das Design zum Beispiel auf Ihren Arbeitsplatz anpassen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema USB-Ventilator

4.1. Welche Hersteller gibt es?

Bei der Frage nach dem richtigen Hersteller gibt es zwar viele unterschiedliche Marken, jedoch haben sich nur wenige Hersteller als sehr gut bewiesen. Die besten USB-Ventilatoren bekommen Sie von diesen Marken und Herstellern:

  • LingsFire
  • Mumbai
  • Arctic

Die Marken LingsFire und Mumbai haben ein sehr gutes Angebot an USB-Ventilatoren. Sie können die Geräte dieser Hersteller als Referenzprodukte verwenden, um eine solide Kaufentscheidung zu treffen. Natürlich spricht nichts dagegen, sich für ein Gerät von einem anderen Hersteller zu entscheiden.

4.2. Wie kann man einen USB-Ventilator selbst programmieren?

Aufgrund des geringen Preises besitzen viele Geräte nur wenige Funktionen. Wenn Sie aber zum Beispiel eine mögliche LED-Schrift in der Software des USB-Ventilators ändern möchten, dann sollten Sie sich auf ein kompliziertes Unterfangen einstellen.

Diese Aufgabe sollten Sie nur einem Fachmann überlassen, der sich mit der LED-Schrift von USB-Ventilatoren auskennt. In den meisten Fällen lohnt es sich nicht, das Gerät so zu programmieren, dass Sie eine Uhr auf dem USB-Ventilator sehen. Auf der anderen Seite gibt es programmiere USB-Ventilatoren, bei denen Sie die LED-Schrift ändern können. Diese Geräte sind aber mehr Spielereien, wie mehrere USB-Ventilator-Tests 2020 aufgezeigt haben.

Die programmierbaren Ventilatoren haben Vorteile und Nachteile zu bieten:

  • Zeigen Zeit oder Datum an
  • Persönliche Nachrichten möglich
  • Cooles Design
  • Höherer Stromverbrauch

5.4. Gibt es bereits einen Test von der Stiftung Warentest?

usb-ventilator-guenstig
Mini-Ventilatoren verzichten komplett auf das Kabel.

Die Stiftung Warentest hat bis zu diesem Zeitpunkt noch keine USB-Ventilatoren getestet. Aber es gibt einen Test für normale Ventilatoren.

Online finden Sie viele Vergleich und Tests für mobile Ventilatoren und USB-Ventilatoren mit Laufschrift. Darüber hinaus gibt es natürlich auch spezielle Informationen zu allen weiteren Ventilatoren-Arten:

  • Deckenventilatoren
  • Standventilatoren
  • Ventilatoren ohne Rotor

Für Ihren individuellen Vergleich beliebter Modelle werfen Sie am besten einen Blick auf die Vergleichssieger diverser Testberichte. So können Sie sich einen guten Überblick verschaffen, welche Eigenschaften für die USB-Ventilatoren wirklich wichtig sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...