Weltempfänger Test 2020

Die besten Weltempfänger im Vergleich.

Das Wichtigste in Kürze
  • Weltempfänger sind Kurzwellenradios, die Programme aus aller Welt empfangen können.
  • In den letzten Jahren wurden Weltempfänger weitgehend vom Internetradio abgelöst.
  • Weltempfänger sind vor allem dort gefragt, wo die technische Versorgung mit Internet mangelhaft ist.

weltempfaenger-test

Haben Sie nach dem Urlaub in der Karibik Lust, auch zu Hause karibische Klänge zu hören oder möchten Sie Ihre Chinesisch-Kenntnisse verbessern, indem Sie gesprochenem Chinesisch im Radio lauschen? Dann sollten Sie sich einen Weltempfänger zulegen. Mit diesem Gerät holen Sie sich die ganze Welt per Radio ins Haus. Lauschen Sie dem Wetterbericht für Tahiti, oder informieren Sie sich über die aktuelle politische Lage in Argentinien oder Kenia.

1. Was ist ein Weltempfänger?

Rush Hour auf der Kurzwelle

Früher war die Kurzwelle die einzige Möglichkeit für Flugzeuge und Schiffe, im internationalen Verkehr miteinander zu kommunizieren. Da sie dafür bestimmte Frequenzen zugewiesen bekamen, wurde es durch starken Funkverkehr oft eng auf der Kurzwelle. Heute hat sich dieses Problem erledigt, denn der internationale Verkehr ist auf Satellitenkommunikation umstiegen.

Weltempfänger sind dafür vorgesehen, die auf Kurzwelle sendenden Radioprogramme zu empfangen. Je nach Frequenz können Kurzwellen um die ganze Welt gesendet werden und erreichen Menschen auf allen Kontinenten.

Neben dem reinen Kurzwellenempfänger sind Kombigeräte erhältlich, die den Weltempfänger mit dem regulären UKW-Radio vereinen. Sie sind bis heute eine wertvolle Alternative zum Internetradio, da sie auch dort genutzt werden können, wo kein Internet zur Verfügung steht.

1.1. Was bedeutet Kurzwelle eigentlich?

Ein kleiner Exkurs in die Physik: Die Erde ist von unsichtbaren elektromagnetischen Wellen umgeben. Denken Sie zum Beispiel an das Sonnenlicht, das von der Sonne herabstrahlt und die Menschen am Boden erreicht. Diese Wellen machte sich die Menschheit im 19. Jahrhundert mit der Erfindung des Radios zunutze.

Es war übrigens der deutsche Physiker Heinrich Hertz, der die elektromagnetischen Wellen als Erster entdeckte und dessen Name bis heute als Einheit für Frequenzen (Hertz – Hz, Megahertz – MHz) dient. Radiowellen breiten sich auf verschiedenen Frequenzen aus:

radio-sendemasten
Sendemasten für Radio- und Fernsehsender.
  • Langwelle (30-300 KHz)
  • Mittelwelle (300 – 3000 KHz)
  • Kurzwelle (3 MHz – 30 MHz)
  • Ultrakurzwelle (30 – 300 MHz)

Während Langwellen und Mittelwellen eine eher kurze Reichweite haben, können Kurzwellen um die ganze Welt reisen. Sie sind daher nicht nur für den Empfang von Radiosendern weltweit gut geeignet, sondern werden auch im Funkverkehr genutzt.

Die heute am weitesten verbreiteten Ultrakurzwellen – kurz UKW – haben wiederum eine geringe Reichweite und sind daher auf viele Sender angewiesen. Das merken Sie jedes Mal, wenn Sie eine längere Strecke mit dem Auto fahren und nach 100 Kilometern eine neue Frequenz für Ihren Lieblingssender suchen müssen, wenn Sie kein Digitalradio per Satellit empfangen.

Eine Zusammenstellung der Vor- und Nachteile eines Weltempfängers:

  • Empfängt Radioprogramme aus aller Welt
  • Mit Kurbel oder Solarenergie sehr günstig zu betreiben
  • Handlich und leicht zu transportieren
  • Wertvolle Hilfe im Katastrophenfall, wenn andere Technik ausfällt
  • Oft kein Empfang digitaler Radioprogramme
  • Im Normalfall überflüssig, da Internetradio und DAB-Radio das gleiche bieten
  • Schlechte Tonqualität im Vergleich zu UKW und DAB

1.2. Die Geschichte der Weltempfänger

radio-nostalgie
Das Radio als einziger Draht zur Welt.

Das erste Weltempfänger-Radio wurde 1939 von der amerikanischen Zenith Radio Corporation eingeführt, um die großen Distanzen in den USA beim Radioempfang zu überbrücken. Kurz darauf wurden auch in Deutschland die ersten Geräte etabliert.

Während des Zweiten Weltkrieges und im darauffolgenden Kalten Krieg spielten Weltempfänger eine große Rolle bei der Übertragung von Nachrichten und Propaganda.

Musikliebhaber hangelten sich entlang der unzähligen Weltempfänger-Frequenzen, um den ungewöhnlichen Klängen fremder Länder zu lauschen und wer in der Zeit vor dem Internet im Ausland lebte, hatte meist keine Alternative zum Weltempfänger, um Nachrichten aus der Heimat zu hören.

Mit der Verbreitung des Internets und der digitalen Funktechnik per Satellit ist der Weltempfänger heute vor allem im Westen fast Geschichte.

In technisch weniger gut versorgten Regionen in Afrika, Asien und Südamerika sowie in den ländlichen Gebieten Australiens, in denen sich die Installation von UKW-Sendern nicht lohnt, wird jedoch weiterhin über Kurzwelle gesendet. Als Alternative zum digitalen DAB-Radio und zum Internetradio hat der Radio-Weltempfänger noch nicht ausgedient.

1.3. Verschiedene Arten von Weltempfängern

Seit einigen Jahren sind Weltempfänger digital erhältlich. Dies bietet nicht nur bessere Tonqualität, sondern auch eine leichtere Sendersuche. Statt wie beim alten analogen Gerät in feinster Millimeterarbeit den gewünschten Sender am Drehrad einzustellen, wird beim digitalen Nachfolger einfach die Frequenz eingetippt. Der gefundene Sender wird dann gespeichert.

Tipp: Viele Geräte verfügen über einen eingebauten mp3-Player und eine Aufnahmefunktion. Möchten Sie die neuesten Hits aus Ghana oder Paraguay auch unterwegs hören, können Sie sie problemlos mitschneiden.

Weltempfänger gleichen im Aussehen auch heute noch den guten alten Transistorradios. Sie lassen sich darum wunderbar als Küchenradio oder Badradio verwenden. Lassen Sie sich beim Zubereiten asiatischer Köstlichkeiten im Wok von passender Musik aus Thailand begleiten oder genießen Sie im Bad den entspannten Klängen eines georgischen Orchesters.

Die verschiedenen Typen und Eigenschaften von Weltempfängern sehen Sie in dieser Tabelle:

Typ Besondere Eigenschaften
Batteriebetriebener Weltempfänger im Mini-Format
weltempfaenger-batteriebetrieben
Passt in jede Hosentasche, ideal um überallhin mitzunehmen
Multiband Kofferradio, wahlweise Stromanschluss oder Batterie
kofferradio
Klassisches Kofferradio für KW, MW und UKW-Empfang und DAB+ (Digitalradio) für jedes Zimmer
Weltempfänger mit Kurbel
weltempfaenger-radio-kurbel
Keine Stromquelle nötig, der Strom wird durch manuelle Bedienung der Kurbel erzeugt
Radiorecorder
radiorecorder
Kombi aus Multibandradio und Cassettenfach
Radio und CD-Player-Kombi
radio-mit-cd
Kombi aus Multibandradio und CD-Player
Radio und mp3-Player
weltempfaenger-mit-mp3-player
Kombi aus Multibandradio und mp3-Player, entweder mit internem Speicherplatz für mp3 oder mit Steckplatz für USB-Stick
Spezieller Weltempfänger für Yachten und Boote
wasserdichte-weltempfaenger-fuer-yachten
Wasserdichte Weltempfänger mit Hochleistungsantenne für zuverlässigen Empfang auf hoher See.

1.4. Was ist beim Aufbau des Weltempfängers zu beachten?

Die reguläre Radio-Stabantenne reicht häufig nicht, um ferne Kurzwellen aufzunehmen. Einem guten Weltempfänger liegt darum eine weitere mehrere Meter lange Drahtantenne bei. Ist der Weltempfänger batteriebetrieben, können Sie das Gerät überallhin mitnehmen, z. B. im Sommer in den Garten oder an den Strand. Mittlerweile gibt es auch erste Weltempfänger, die solar funktionieren, d. h. das Sonnenlicht als Energiequelle nutzen.

Vorsicht Straftat: Die Versuchung ist groß, mit einem Weltempfänger den Polizeifunk abzuhören. Bei vielen älteren Geräten ist dies theoretisch auch möglich. Dies ist jedoch nach §89 des Telekommunikationsgesetzes verboten. Das gilt neben dem Polizeifunk auch für anderen offiziellen Funkverkehr, z. B. der Feuerwehr, der Rettungsdienste und des Flugverkehrs. Wer erwischt wird, muss mit einer Haftstrafe rechnen.

weltempfaenger-retro
Ein moderner Weltempfänger im Retro-Look für zu Hause.

Möchten Sie sich die ganze Welt musikalisch ins Haus holen, haben Sie die Wahl zwischen einem reinen Radio als Weltempfänger und einem Kombigerät, z. B. einem Radiorecorder, einem Radio mit CD-Wiedergabe oder einem Weltempfänger mit USB.

Diese sind praktisch, wenn Sie mal so gar nichts Spannendes im Radio finden und stattdessen auf Ihre Lieblingsmusik auf CD oder USB-Stick ausweichen möchten. Sehr praktisch und platzsparend ist ein Unterbauradio, das Sie zum Beispiel in der Küche unter den Hängeschränken befestigen oder im Bad unter einem Regal.

Für unterwegs stecken Sie sich am besten einen Weltempfänger mit MP3-Player in die Hosentasche und wechseln so nach Belieben zwischen Radioempfang und Ihrer Lieblingsmusik.

2. Bekannte Marken für Weltempfänger

Ein bekannter Hersteller von Weltempfängern ist das taiwanesische Unternehmen Sangean, das seine eigenen Modelle vom Typ ATS (Automatic Tuning System) verkauft und auch für globale Unternehmen wie Siemens und Grundig Weltempfänger produziert.

Größter Konkurrenz auf dem Markt ist Sony. Die Japaner punkten mit einem aktuellen Weltempfänger mit DAB+, der die Tradition der früher legendären Sony Weltempfänger aus analogen Zeiten fortsetzt. Daneben spielen noch einige andere Marken wie Logitech und Muse mit.

3. Weltempfänger im Test bei Stiftung Warentest und Co.

bester-weltempfaenger-von-sangean
Der beste Weltempfänger nach Ansicht vieler Experten: der Sangean ATS-909X.

Möchten Sie ein tragbares Radio mit Weltempfänger kaufen, sollten Sie sich zunächst darüber informieren, welche Weltempfänger im Test gut abgeschnitten haben. Leider hat die Stiftung Warentest in den letzten Jahren keinen größeren Weltempfänger-Test mehr durchgeführt, doch Sie finden online verschiedene andere Experten, die aktuelle Modelle aus dem Jahr 2020 auf den Prüfstand gestellt haben und Ihnen eine gute Kaufberatung zum Weltempfänger bieten.

Ob der jeweils beste Weltempfänger dann auch für Sie infrage kommt, müssen Sie selbst entscheiden. Vielleicht legen Sie auch mehr Wert darauf, dass Ihr Weltempfänger günstig ist, da er nur als Ersatz im Katastrophenfall dienen soll oder Sie auf längeren Reisen begleitet.

Suchen Sie einen Weltempfänger der als Vergleichssieger bei Experten hervorragend abgeschnitten hat, ist der Sangean ATS-909X eine gute Wahl. Er zählt preislich zur Kategorie Oberklasse, bietet dafür aber auch viele Features und einen hervorragenden Klang.

Dies war dem Magazin digital home bei seinem Weltempfänger-Test ein „Sehr gut“ wert. Er bringt nicht einen Tuner mit LW/MW/KW/UKW mit, eine Weltzeituhr und eine Weckfunktion. Das Beste: Im Lieferumfang sind auch Kopfhörer enthalten.

Sehr gute Noten verdient sich im Weltempfänger-Vergleich auch der winzige Auvisio PX1993, den Sie in der Jackentasche mitnehmen können. Ideal für Ihre nächste Reise, den Campingurlaub und die Trekkingtour fernab der UKW-Sender und des mobilen Internets.

4. Wichtige Fragen und Antworten zum Weltempfänger

4.1. Wie finde ich Sender für den Weltempfänger?

In Europa wird leider kaum noch auf Kurzwelle gesendet, doch global werden noch viele Weltempfänger-Frequenzen genutzt. Sie sind überall dort wichtig, wo noch kein DAB-Radio per Satellit empfangen wird. Möchten Sie Sender aus einem bestimmten Land empfangen, wird Ihnen eine entsprechende Suche im Internet nach „Kurzwellensender [Land]“ oder auf Englisch „Short Wave Stations [Land]“ helfen.

Tipp: Wollen Sie wissen, wie viele Kurzwellensender es gibt? Auf www.short-wave.info finden Sie alle Kurzwellensender weltweit aufgelistet!

4.2. Was ist ein Kurbel-Radio?

weltempfaenger-kurbel
Ein modernes Kurbel-Radio von BEQOOL.

Ein Weltempfänger mit Kurbel ist zum Beispiel bei mehrtägigen Wanderungen oder auf See sinnvoll. Auch sogenannte „Prepper“, die sich auf etwaige Katastrophenszenarien vorbereiten, setzen auf diese Radiogeräte: Dank der Kurbel sind sie nicht auf externe Stromquellen angewiesen. Sie erzeugen den Strom durch das Betätigen der Kurbel und können den Weltempfänger so auch nutzen, wenn die Energieversorgung zusammengebrochen ist und keine Batterien mehr im Haus sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...